HILFE, Dateisystem zerstört!!!

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von jgoergen, 27. Mai 2005.

  1. jgoergen

    jgoergen New Member

    Ich hatte mich so über meinen neuen iMac gefreut. :augenring

    Als ich gestern Abend nach Hause kam begrüßte mich der "Please reboot" Screen. Nach einigen verzweifelten Neustart-Versuchen ging es soweit, dass sich der iMac entweder schon beim Apfel-Logo aufhängte oder sogar komplett ausschaltete. Nach Chats mit Apple-Care Mitarbeitern bis 2 Uhr war der Fehler gefunden: ein defekter RAM-Riegel.

    Heute morgen habe ich 2 Stunden mit AppleCare telefoniert und den Riegel entfernt, der iMac müsste eigentlich wieder wie gewohnt starten, ein neuer Riegel ist unterwegs. ABER: mit Entsetzen musste ich feststellen, dass das Dateisystem der internen Platte zerschossen wurde. Die Platte läßt sich nicht mehr mounten, Überprüfung wird abgebrochen, Reperatur auch. Erste Hilfe ist nicht möglich. Der Abbruch der Reparatur erfolgt beim Versuch den "B-Baum (Katalog)" wiederherzustellen.

    Der AppleCare Mitarbeiter hat mir empfohlen die Platte mit Nullen zu überschreiben und das System neu aufzusetzen. Das würde ich auch machen, nur dummerweise, ihr ahnt es, KEIN AKTUELLES BACKUP. Da ich vom iBook (auf dem ich grade schreibe) auf den iMac umgestiegen bin, habe ich alle Daten direkt auf den iMac kopiert und nachdem alles prima lief seit Dienstag das iBook für meine Freundin komplett neu formatiert und Tiger installiert. Nun sind zum einen die eMails, meine iTunes Musik, aber auch einige Dokumente NUR auf der internen Platte des iMac und ich bin total verzweifelt.

    Hat jemand von euch Erfahrungen mit diesem Problem, dem defekten Dateisystem, und einen Rat parat? Wie siehts mit Dritthersteller Produkten aus, DiskWarrior etc.? Professionelle Datenrettung kann ich mir nicht leisten, verdammt. :cry:

    iMac mountet über Firewire auf iBook, ist aber genau dasselbe Problem wie mit der Installations-DVD und dann Festplattendienstprogramm. Da geht nix.

    Konfiguration iMac: Tiger 10.4.1, 2 GB RAM (jetzt nur 1 GB), 2 GHz, 400 GB Platte (die "kaputte"), Wireless KB/M.

    Bitte, bitte, helft mir! :frown:
     
  2. co96

    co96 New Member

    also ich kann dir file salvage empfehlen…

    dafür musst du das programm auf dein iBook aufspielen und deinen iMac im "fire-wire-target mode" starten, damit er als externe platte gemaountet wird…

    dann nur noch auswählen welche datentypen er wiederherstellen soll (tip: wähle nur das aus was du _wirklich_ brauchst, das prog. findet sachen die glaubst du gar nich ;) ) und für genug platz auf der iBook platte sorgen…

    und dann -> warten… es dauert lange aber es geht 8)

    -co96
     
  3. QNX

    QNX New Member

    Gibt es von file salvage eine testversion oder muss man das kaufen um es mal zu testen?
     
  4. jgoergen

    jgoergen New Member

    Ich hab grade mal geguckt, das ist ziemlich teuer. Das wäre allein nicht das Problem, nur ich das schon mal mit DiskWarrior gemacht, 50 EUR gezahlt und dann steht da: "too severely damaged, error 2155". Das war's. :confused:

    Jetzt würde ich ungern nochmal 90 EUR ausgeben, nur um NOCHMAL festzustellen, dass das Dateisystem ZU kaputt ist. Bist du sicher, dass File Salvage auch kaputte Dateisysteme reparieren kann oder ist das doch eher für zerstörte Daten?

    Danke auf jeden Fall für deinen Rat!
     
  5. polysom

    polysom Gast

    Also wenn DiskWorrier schon die HD nicht mehr retten kann siehts echt schlecht aus.
    Du könntest noch die HD ausbauen und bei einem anderen Rechner als Zweitplatte anhängen und dann so auf deine Daten zugreifen.
     
  6. MacLake

    MacLake New Member

  7. jgoergen

    jgoergen New Member

    Ich hab jetzt grade mal meine Backups durchforstet. Eine Neuformatierung entspräche dem Verlust von weniger Daten als gedacht. Die Musik wäre prinzipiell noch auf meinem iPod (krieg ich die da runter ohne dass ich alles neu benennen muss???), eMails sind auf dem Stand von vor einer Woche (ärgerlich aber zu verkraften), Adressen etc. ist auf .mac. Ich hab den Benutzerordner vom iBook doch noch zwischengespeichert (Gott sei Dank). Dein Tip mit ausbauen dürfte nicht nötig sein.

    D.h., drei Kreuze, es ist weniger schlimm als befürchtet. Die eMails in der Zwischenzeit kann ich vergessen, bis auf die Musik hätte ich alles andere mehr oder weniger aktuell. Es gibt da wohl Programme, die die Songs in iTunes importieren können. Das bringt mir nur was, wenn ich dann ALLE Songs mit ID3-Tags wie zuvor in iTunes hätte. Geht das??

    Danke für eure Ratschläge!
     
  8. Macci

    Macci ausgewandert.

    Kein Problem, dafür gibts zahlreiche Tools.
     
  9. Mäkki

    Mäkki New Member

  10. macbike

    macbike ooer eister

    Mal nur so ne Frage, wenn der iMac am iBook mountet, kannste dann nicht alles, was Du noch brauchst rüberziehen und dann die Platte platt machen?
     
  11. QNX

    QNX New Member

    Wäre auch meine erste Idee gewesen, aber er schreibt ja das er so nicht an die Daten ran kommt. So hab ichs verstanden!
     
  12. jgoergen

    jgoergen New Member

    So is es QNX. ABER: Data Rescue X schafft es! Ich habe mal einen QuickScan drüberlaufen lassen mit der Trialversion (richtig gute Idee Mäkki, danke!) und ich konnte einzelne Dateien retten! Wahnsinn, ich bin so froh :biggrin:

    Jetzt lasse ich grade den ausführlichen Scan machen (dauert noch 800 min) und hoffe dann morgen die Daten alle retten zu können! Puuuuuh.

    Ganz schön anstrengend, hab meinen Frust grade bissl beim Händler abgelassen, der mir übrigens nicht nur keinen Apple-RAM eingebaut hat, sondern nicht mal Apple-zertifizierten Speicher. Musste also nochmal bei Apple-Care anrufen und den Riegel, der schon unterwegs ist, wieder abbestellen. Der Händler hat, nachdem ich den Chef am Apparat hatte, jetzt kulanterweise zugesagt heute noch einen 1 GB Riegel rauszuschicken ohne dass er vorher den defekten von mir wieder hat, wenn möglich noch mit Express, damit der morgen früh da is. Dafür hab ich aber auch 150 EUR für Datenrettungstools ausgegeben und ca. 30 EUR an die Hotline von Apple vertelefoniert (die übrigens alle sehr nett waren).

    Letztlich liegt die Arbeit noch vor mir, Daten kopieren und System neu aufspielen, aber ich bin SOOO erleichtert und begeistert von Data Rescue X, zumindest bisher. Auch nochmal herzlichen Dank an euch alle!

    Ich poste sobald ich weitere Infos habe, aber es scheint jetzt in die richtige Richtung zu gehen.
     
  13. Mäkki

    Mäkki New Member

    Die Trial-Version ist zwar voll funktionsfähig - aber du kannst pro Durchlauf nur 1 Datei retten (glaub ich).
     
  14. Mäkki

    Mäkki New Member

    Außerdem kann es bei RAM-Fehler sein, dass die geretteten Dateien auch einen Knacks haben - nicht zu früh freuen !!!
     
  15. Kate

    Kate New Member

    Für so böse Fälle hab' ich immer eine startfähige CD mit DiskWarrior und DataRescue drauf dabei. Das hat mir und anderen schon diverse Male den Speck gerettet. Sollte sich jeder überlegen. :nicken:
     
  16. jgoergen

    jgoergen New Member

    Genau die beiden Apps hab ich ja jetzt! ;)

    Ich hoffe Mäkki du hast Unrecht mit den angeknacksten Dateien. Aber für alle Fälle hab ich ja noch die älteren Backups. Da läßt sich hoffentlich für den Fall der Fälle eine vernünftige Schnittmenge finden!

    Aber genaueres werde ich wohl erst morgen wissen, so gegen 8 Uhr morgens. Und dann muss der Kram ja erst mal wieder auf eine andere Platte... Puuuh...
     
  17. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Also ich hatte mal ein "ähnliches" Problem.

    Hab alle drei Programme getestet und muss sagen, FileSalvage fand ich besser als DataRescueX, weil es schneller arbeitet und die selben Daten bei mir gefunden hat.

    Gruß
    Kalle

    P.S. Viel Glück!
     
  18. jgoergen

    jgoergen New Member

    Data Rescue wurde mir auch von einem AppleCare Mitarbeiter empfohlen und ich konnt's halt gschwind ausprobieren. Bei File Scavanger ging das nicht so einfach. Zwar wäre bissl schneller auch toll, aber das Programm muß immerhin 400 GB scannen. Da bin ich schon von einigen Stunden ausgegangen. Und ob das Programm heute nacht um halb 1 fertig wird oder morgen früh um halb 7 is mir eigentlich in dem Fall egal. ;)

    Aber falls ich noch Probleme haben sollte und ein weiteres Programm suche schau ich mir File Scavanger sicher noch mal an! Zurzeit wurden bereits 612000 Files gefunden. Puuuuh.
     
  19. jgoergen

    jgoergen New Member

    Ohjee, Data Rescue sitzt immer noch über dem Auslesen. Das dauert wirklich eine Ewigkeit. Gestern Nacht um 12 Uhr waren es noch 80 min beim Files finden und jetzt sind es noch 360 min bei Files Calibration. Und nur Gott weiß, was danach kommt.

    Jetzt aber erst mal wach werden und: guten Morgen!
     
  20. Macziege

    Macziege New Member

    Eine sehr gute Idee, hatte ich bisher auch. Jetzt beim Tiger habe ich ein Problem, da der ja auf DVD geliefert wurde. Kannst du bitte mal beschreiben, wie du die CD erstellt hast. Wäre auch ein gutes Thema für How to...!

    Dank im Voraus.
     

Diese Seite empfehlen