Hilfe! G4 tot?!

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von mifa, 15. November 2003.

  1. mifa

    mifa New Member

    Mein G4 QS 800 MHz ist beim brennen einer DVD ausgegangen. Hab' den Raum für einige Minuten verlassen, als ich wiederkomme ist der Rechner aus. Lässt sich auch nicht mehr einschalten. Wenn ich den Startknopf drücke leuchtet der nur kurz auf, mehr passiert nicht. Kein Lüfter springt an, keine Festplatte rührt sich, absolut nix.

    Absolut keine Ahnung, was es sein könnte.

    G4 800 MHz, 1GB RAM, 10.3.1, ATI 8500, Pioneer 106

    mifa;( ;(
     
  2. mifa

    mifa New Member

    Ich habe jetzt ca. 10 min gewartet und dann nochmal probiert: und der Rechner fährt wieder normal hoch. Nach ca. 1 min geht er einfach wieder aus.:confused: :confused: ;(
     
  3. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Wenn du wieder booten kannst, schau mal nach ob alle Lüfter laufen oder Hardware Test laufen lassen.

    Gruss
    Kalle
     
  4. mifa

    mifa New Member

    Stimmt, Hardware-Test machen. Vor lauter Aufregung ganz vergessen. Werd' ich machen...

    mifa
     
  5. mifa

    mifa New Member

    So, Hardware-Test ohne Fehler!

    Übrigens läuft der G4 wieder als wäre nie etwas gewesen. Hab' mehrmals aus- und wieder eingeschaltet, funkt. jedesmal...:confused:

    Irgendwie bleibt eine gewisse Unruhe und Unsicherheit, ob das nochmal auftreten kann..

    mifa
     
  6. sandretto

    sandretto Gast

    Ich hatte mal beim Hauptlüfter einen Wackelkontakt. Die Folge war, wenn er mal nicht lief, schnellte die Temperatur an den Prozessoren hoch (zu hoch), und der PowerMac ging auto. in den Ruhezustand. Und liess sich erst wieder betreiben, als die Temperatur an den Prozessoren stark gefallen war!

    Also, mal im laufenden Betrieb an den Zuleitungsdrähten zum Lüfter, leicht dran rupfen!
     
  7. mifa

    mifa New Member

    Mein G4 QS 800 MHz ist beim brennen einer DVD ausgegangen. Hab' den Raum für einige Minuten verlassen, als ich wiederkomme ist der Rechner aus. Lässt sich auch nicht mehr einschalten. Wenn ich den Startknopf drücke leuchtet der nur kurz auf, mehr passiert nicht. Kein Lüfter springt an, keine Festplatte rührt sich, absolut nix.

    Absolut keine Ahnung, was es sein könnte.

    G4 800 MHz, 1GB RAM, 10.3.1, ATI 8500, Pioneer 106

    mifa;( ;(
     
  8. mifa

    mifa New Member

    Ich habe jetzt ca. 10 min gewartet und dann nochmal probiert: und der Rechner fährt wieder normal hoch. Nach ca. 1 min geht er einfach wieder aus.:confused: :confused: ;(
     
  9. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Wenn du wieder booten kannst, schau mal nach ob alle Lüfter laufen oder Hardware Test laufen lassen.

    Gruss
    Kalle
     
  10. mifa

    mifa New Member

    Stimmt, Hardware-Test machen. Vor lauter Aufregung ganz vergessen. Werd' ich machen...

    mifa
     
  11. mifa

    mifa New Member

    So, Hardware-Test ohne Fehler!

    Übrigens läuft der G4 wieder als wäre nie etwas gewesen. Hab' mehrmals aus- und wieder eingeschaltet, funkt. jedesmal...:confused:

    Irgendwie bleibt eine gewisse Unruhe und Unsicherheit, ob das nochmal auftreten kann..

    mifa
     
  12. sandretto

    sandretto Gast

    Ich hatte mal beim Hauptlüfter einen Wackelkontakt. Die Folge war, wenn er mal nicht lief, schnellte die Temperatur an den Prozessoren hoch (zu hoch), und der PowerMac ging auto. in den Ruhezustand. Und liess sich erst wieder betreiben, als die Temperatur an den Prozessoren stark gefallen war!

    Also, mal im laufenden Betrieb an den Zuleitungsdrähten zum Lüfter, leicht dran rupfen!
     
  13. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo,

    sowohl vom iMac G3 meiner Schwester als auch von meinem LC 475 weiss ich, dass Netzteile kaputt gehen können. Das eine Mitten im Betrieb, das andere war beim Kaltstart einfach tot. Ich fürchte, dass auch Dein Netzteil nicht mehr 100 % zuverlässig ist.

    Netzteile kann man meist gut ersetzen und die Reparatur ist deutlich günstiger als ein Neukauf, aber je nach dem, wie das Netzteil kaputt geht hast Du mehr oder weniger Datenverlust. Bei meinem LC hat kein Byte gefehlt, beim iMac meiner Schwester nur die Hauptidentität von Outlook Express (für deren Verschwinden es auch noch ein Dutzend anderer Erklärungen gibt, siehe hier im Forum), aber wenn im falschen Moment der Strom ausfällt fällt der Festplattenlesekopf auf eine in voller Fahrt rotierende Magnetscheibe, und dann können im besten Fall die professionellen Datenretter noch etwas von der Platte retten. Und solche Spezialisten kosten ein x-faches von dem, was ein neues Netzteil kostet.

    Vielleicht lässt Du Dir das Netzteil mal ansehen, und wenn sie nur einen Wackelkontakt am Ventilator finden hast Du für relativ wenig Geld Deine Ruhe zurück.

    Delphin
     
  14. mifa

    mifa New Member

    Mein G4 QS 800 MHz ist beim brennen einer DVD ausgegangen. Hab' den Raum für einige Minuten verlassen, als ich wiederkomme ist der Rechner aus. Lässt sich auch nicht mehr einschalten. Wenn ich den Startknopf drücke leuchtet der nur kurz auf, mehr passiert nicht. Kein Lüfter springt an, keine Festplatte rührt sich, absolut nix.

    Absolut keine Ahnung, was es sein könnte.

    G4 800 MHz, 1GB RAM, 10.3.1, ATI 8500, Pioneer 106

    mifa;( ;(
     
  15. mifa

    mifa New Member

    Ich habe jetzt ca. 10 min gewartet und dann nochmal probiert: und der Rechner fährt wieder normal hoch. Nach ca. 1 min geht er einfach wieder aus.:confused: :confused: ;(
     
  16. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Wenn du wieder booten kannst, schau mal nach ob alle Lüfter laufen oder Hardware Test laufen lassen.

    Gruss
    Kalle
     
  17. mifa

    mifa New Member

    Stimmt, Hardware-Test machen. Vor lauter Aufregung ganz vergessen. Werd' ich machen...

    mifa
     
  18. mifa

    mifa New Member

    So, Hardware-Test ohne Fehler!

    Übrigens läuft der G4 wieder als wäre nie etwas gewesen. Hab' mehrmals aus- und wieder eingeschaltet, funkt. jedesmal...:confused:

    Irgendwie bleibt eine gewisse Unruhe und Unsicherheit, ob das nochmal auftreten kann..

    mifa
     
  19. sandretto

    sandretto Gast

    Ich hatte mal beim Hauptlüfter einen Wackelkontakt. Die Folge war, wenn er mal nicht lief, schnellte die Temperatur an den Prozessoren hoch (zu hoch), und der PowerMac ging auto. in den Ruhezustand. Und liess sich erst wieder betreiben, als die Temperatur an den Prozessoren stark gefallen war!

    Also, mal im laufenden Betrieb an den Zuleitungsdrähten zum Lüfter, leicht dran rupfen!
     
  20. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo,

    sowohl vom iMac G3 meiner Schwester als auch von meinem LC 475 weiss ich, dass Netzteile kaputt gehen können. Das eine Mitten im Betrieb, das andere war beim Kaltstart einfach tot. Ich fürchte, dass auch Dein Netzteil nicht mehr 100 % zuverlässig ist.

    Netzteile kann man meist gut ersetzen und die Reparatur ist deutlich günstiger als ein Neukauf, aber je nach dem, wie das Netzteil kaputt geht hast Du mehr oder weniger Datenverlust. Bei meinem LC hat kein Byte gefehlt, beim iMac meiner Schwester nur die Hauptidentität von Outlook Express (für deren Verschwinden es auch noch ein Dutzend anderer Erklärungen gibt, siehe hier im Forum), aber wenn im falschen Moment der Strom ausfällt fällt der Festplattenlesekopf auf eine in voller Fahrt rotierende Magnetscheibe, und dann können im besten Fall die professionellen Datenretter noch etwas von der Platte retten. Und solche Spezialisten kosten ein x-faches von dem, was ein neues Netzteil kostet.

    Vielleicht lässt Du Dir das Netzteil mal ansehen, und wenn sie nur einen Wackelkontakt am Ventilator finden hast Du für relativ wenig Geld Deine Ruhe zurück.

    Delphin
     

Diese Seite empfehlen