HILFE HILFE KERNAL PANIK oder was ...????

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von turnt, 8. Juli 2005.

  1. turnt

    turnt New Member

    HILFE HILFE
    ich habe ein problem!!!!
    was eine Kernel-Panik ist weis man ja
    aber was ist dass????? (siehe bitte bild)

    passiert seit 2 tagen häufiger wenn ich logic 6.4.1 benutze und samples schneide.

    Kann mir jemand sagen was das ist??????

    Dringend hilfe erbeten!!!!!

    Plattform OS 10.3.9 ist auf dem Rechner installiert G4 Dual Mac 1.25mhz MDD

    Gruss und danke im voraus!!!!
     

    Anhänge:

  2. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Nöö, ‘ne Kernel Panic ist das nicht. :shake:

    Aber was das ist weiß ich auch nicht. :crazy:

    micha
     
  3. macbike

    macbike ooer eister

    Ist das nicht irgendwie ein Debugger Modus den das Programm da hat, wie unter OS 7 oder wo das was mit diesem MACS Bugs oder so, wie hieß den das noch mal :embar:
     
  4. macbike

    macbike ooer eister

    Genau, Macsbugs hieß das, aber was man in Deinem Fall tun kann, weiß ich leider nicht :klimper:

    Ging es denn schon mal, hast Du was in letzter Zeit geändert oder…?

    Hast Du mal das Update probiert (hast doch Logic Pro, oder?), da gibts das 6.4.3 Update bei emagic…eventuell behebt das ja auch den Fehler :)
     
  5. x-man

    x-man New Member

    Nun ja, ich finde, dass das dem Prinzip einer Kernal Panik sehr nahe kommt bzw. ich auch als solche werten würde. Wie man bei der Ausgabe sieht, scheint es als wolle er auf eine Stelle im Hauptspeicher zurückspringen, die es nun aber nicht (mehr) gibt und wirft daher diese Fehlermeldung (ich tippe darauf, dass er außerhalb des allokierten Speicherbereiches springen will). Ich dachte zwar, dass OS X solche Dinge abfängt und sich dann lediglich das Programm beendet, aber dafür bin ich bei weitem nicht tief genug in der Materie. So ein solcher Fehler wird durch Software hervorgerufen, denn ein defekter RAM sollte in der uns bekannten Kernal Panik enden (aber notfalls kann man die Riegel ja mal testen).
    Mein Vorschlag wäre: 1. Logic neu installieren (wenn es nur in diesem Zusammenhang auftritt) ansonsten nach anderer Software als Schädling suchen
    2. RAM Bausteine testen (da das recht schnell geht)
    3. OS neu installieren
     
  6. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Doch, das ist eine kernel panic. Seltsam nur, dass es nicht der "hübsche" mehrsprachige Befehl zum Neustarten ist. Offenbar wird das System durch irgendetwas so aus der Bahn geworfen, dass es sich noch nicht einmal mit Würde verabschieden kann!

    Ich würde auch RAM und ggf. andere (neuerdings angeschlossene?) Hardware überprüfen, d.h. vorübergehend weglassen.

    Andere Frage: wird Norton oder ein anderer "Systemoptimierer" verwendet? Das wäre eine weitere Erklärung für ein derartig zerschossenes System.

    Was man auch immer testen sollte, ist ob das Problem auch mit einem anderen Benutzer am selben Rechner auftaucht. Dann wüsste man immerhin, ob es ein systemweites Problem ist.
     
  7. turnt

    turnt New Member

    also - erstmal danke für die schnellen antworten :)

    ich habe jetzt os 10.3.9 das combo update noch einmal drübergejagt -
    scheint so das für den moment ruhe ist - wollen wir hoffen das es so bleibt

    logic werde ich auch noch einmal austauschen

    es arbeitet niemand anderer an dem rechner
    und unter os 9.2.2 läuft die kiste einwandfrei! daher denke ich es kann nur ein softwarefehler sein.

    Kernel Paniks kennt man ja - aber so etwas habe ich bisher noch auf keinem meiner 3 rechner gesehen - daher ist mir schon ein wenig plümerant geworden - der hardwaretest sagt auch alles in ordnung

    ich werde das mal weiter beobachten und sehen was passiert

    danke nochmal und gruss

    wenn sonst noch jemand einen tip hat immer her damit
    man(n) lernt ja gerne dazu :)
     

Diese Seite empfehlen