Hilfe, hilfe meine Photos sind weg

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von CaLösMac, 7. Juli 2008.

  1. CaLösMac

    CaLösMac New Member

    Hallo Ihr Spezies,

    kann mir jemand dabei helfen, wenn ich aus versehen mein iphoto gelöscht habe bzw. meine ganzen Bilder weg sind, habe so glaube ich aus versehen meine iphoto-Library verbindung / pfad gelöscht und nun findet mein PC kein pfad um mein iphoto ordentlich auf zu machen bzw. ging es dann, aber alle meine photos sind weg !

    Gibts vielleicht ein Spezi-Programm/Tip um so etwas rückgängig zu machen ?

    gruß Calö
     
  2. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Na was nu?
    - iPhoto gelöscht?
    - Bilder gelöscht?
    - iPhoto-Library gelöscht?
    - Pfad gelöscht (Was immer das ist)
    - Library verschoben?
    Fragen über Fragen …
     
  3. CaLösMac

    CaLösMac New Member

    ich habe zum iphoto-prgramm noch zum drucker von hp das photo-programm drauf gehabt, hier habe ich den ordner iphoto-library in den papierkorb gelegt, sowie den ordner bilder, papierkorb kompl. gelöscht, nun ist alles aus iphoto weg !

    kann man das löschen des papierkorbes rückgängig machen bzw. die daten irgendwie zurück holen ?

    Gruß CaLö
     
  4. MacS

    MacS Active Member

    1. Man kann mit Data Rescue gelöschte Daten teilweise wieder herstellen. Teilweise nur deshalb, weil mit dem Gebrauch des Rechners ständig Dateien geöffnet und wieder neu geschrieben werden und das System freigewordene Speicherbereiche durchaus neu beschreibt, auch mit Systemdaten... Wenn man selbst aktiv noch Daten speichert, sinkt weiterhin die Wahrscheinlichkeit, alles retten zu können.

    2. Wenn jemand so eine Frage stellt, dann meist, weil wieder mal keine Datensicherung gemacht wurde! Und so etwas ist grob fahrlässig und gehört bestraft! Wer nämlich meint, Backups ist was für Feiglinge, der hat noch nie Daten verloren. Zur Anschaffung eines Rechners gehört auch die Anschaffung zusätzlicher Hard- und Software (Festplatte, Backup-Programm, falls nicht Time Machine schon vorhanden) für Backups. Das klingt hart, aber wer mich hier im Forum kennt, der weiss, dass ich nicht müde werde, immer wieder auf Backups hinzuweisen.
     
  5. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Hallo
    Das klingt zwar sehr dogmatisch, wie du es hier formulierst, ist aber natürlich vollkommen richtig. Im übrigen sollte man mit dem Irrglauben aufhören, dass man BackUps nur zur Vorbeugung gegen einen etwaigen Hardwaredefekt machen soll. In den meisten Fällen ist der Anwender er Verursacher von Datenverlust, indem er Daten löscht, überschreibt oder sonst wie vernichtet.
    Also: mache BackUps und du schläfst besser :biggrin:

    Gruß
    MACaerer
     
  6. MacS

    MacS Active Member

    Ganz richtig, der Fehler liegt meist so etwa 30-50 cm vor dem Bildschirm. Ein Backup jedoch hilft bei menschlichen, wie auch Hardware-Versagen...

    Ich weiss auch, dass das sehr hart klingt, aber so ist die harte Realität und viele träumen immer noch, dass die Festplatte ein sicherer Ort für wichtige und unwiederbringliche Daten ist. Solche Beispiele zeigen aber wieder mal deutlich, dass dem noch lange nicht so ist und wie schnell man mal eben so viele Urlaubsfotos unwiederbringlich verlieren kann.

    Wie gesagt, Data Rescue kann Vieles retten, aber meist nicht alles. Und dann gibt es noch Rettungsprofis, denen man die Festplatte zuschicken muss. Aber das kostet mindestens einen 4-stelligen Betrag in Eu.
     

Diese Seite empfehlen