Hilfe! iBook schläft immer ein!!!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von nisse, 27. Februar 2003.

  1. nisse

    nisse Gast

    Mein iBook Blueberry (288MB 20GB) leidet scheinbar seit einiger Zeit unter Narkolepsie:
    Mit OS 9.2 schlief er ständig innert Sekunden ein, und ließ sich nur für kurze Momente wecken. Manchmal nicht einmal lang genug, um Ihn ordentlich ausschalten zu können. Selbst, wenn ich Ihn von der Original-System-CD hochfuhr, gabs keine Besserung. Festplatte hab ich neu formatiert, System neu installiert, keine Besserung. Alle mir bekannten Fingerübungen mit PRAM löschen usw. hatte ich probiert. Kiste war daraufhin im Service, die ham das Problem zwar auch gesehen aber nix gefunden und das Problem verschwand in dem Moment, wo der Typ in der Werkstatt einfach mal zur Probe eine USB-Festplatte anschloß. Wieder daheim folgendes: Habe mittlerweile OS X (10.1.5) installiert, läuft wunderbar - bis neulich: Installiere Virtual PC 5. Darunter versuche ich Windows zu installieren. Während der Windows-Installation geht der Spuk von neuem los. Alle anderen Programme (Office X, iPhoto) laufen großartig.
    Und jetzt das: iBook schläft sofort ein, wenn ich Ihm seinen Akku einlege und wacht auch nur für einen Bruchteil einer Sekunde auf. Bereits das Hochfahren funktioniert nicht. Beim "Netzwerk initiieren" schläft er ein. Ist die Batterie nicht drin, schläft er hier zwar auch ein aber nur einmalig und läßt sich dann aufwecken und fährt ab hier problemlos weiter hoch und ist ab dann auch ganz zahm.
    Das Problem trat bereits mal vor zwei Jahren unter OS 9, damals noch mit der Original 3,2 GB und 96 MB auf verschwand aber nachdem ich die Festplatte formattierte und das System neu installierte.
    Jemand 'ne Idee? Bin bereits sehr verzweifelt...

    Besten Dank im Voraus,

    Nisse
     
  2. sergios

    sergios New Member

    Vielleicht ist das der völlige Holzweg und das Gerät hat einen Fehler auf dem Mainboard :-( oder aber es liegt nur am Kontakt der es bei zugeklappten Deckel schlafen lässt.

    Bei meinem iBook (dual USB) ist das ein Reed Kontakt (regiert auf das Magnetfeld) eines im unteren Gehäuseteils eingebauten Magneten. Vielleicht ist das bei den älteren iBooks auch so und der gibt fälschlicherweise Kontakt. Klingt vielleicht sau blöde aber hast du das iBook schon mal in einer "abnormalen" Stellung zu betreiben versucht? Vielleicht seitlich aufgestellt, oder über Kopf? Oder nimm mal einen Kühlschrankmagneten und such mal wo der Kontakt (versteckt im Gehäuse sein könnte) bei meinem iBook ist er, wenn ich mich recht erinnere, im rechten Displayrand untergebracht. Vielleicht liegts aber auch an an Software oder anderen Hardwareproblemen. Ich hab keine Probleme mit dem Ruhezustand meines iBooks und hab das herausgefunden als ich das Apple Hardware Service Dokument für mein iBook gelesen habe (fand das pdf im Internet, diese Quelle ist aber leider unterdessen versiegt)

    Gut gelingen!

    Gruss Sergio
     

Diese Seite empfehlen