HILFE!! iPhoto Daten weg!! wiederherstellen????

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von stv-g, 9. September 2004.

  1. stv-g

    stv-g New Member

    Habe gerade den iPhoto Trash geleert... und nun ist mein Trash in der Library und die Library ist weg!!!!!! ;( ;( ;(
    Ich werd verrückt!

    Was tun?
     
  2. stv-g

    stv-g New Member

    ... also freu mich immer noch über sachdienliche Hinweise -- meine Hoffnungen sind jedoch nach einer Stunde Recherche im Netz nahezu gleich Null (in Zahlen= 0)

    Kann das echt nicht verstehen, was das iPhoto da gemacht hat! :angry: Es sind einfach alle Bilder (ca. 3000) weg! Oder wie kommts dass statt dem Trash alles geleert wird????? UUUUUuuuuuaaaahhhhhhh!!!!!
     
  3. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Und wie sieht`s mit einem Backup aus? Keines gemacht? :rolleyes:
     
  4. In deinem Homeverzeichnis gibt es ja den Fotoordner.
    Und der ist leer????

    Was weg ist ist weg und kommt nicht mehr.

    Wie hast Du den Trash gelehrt???
     
  5. stv-g

    stv-g New Member

    ... dieser Post musste ja kommen :rolleyes: ja, schon -- 25. Mai. -- also drei Monate für die Tonne! I
    ch glaub ich steig wieder auf die Handarbeit um. Selber in Folder ablegen und vorallem auch selber löschen!
     
  6. stv-g

    stv-g New Member

    der iPhoto-Fotoordner hat zwar gestern noch 6GB angezeigt aber die ganzen Unterordner sind leer.

    Durch verschiedene Aktionen hatte ich in iPhoto eine Library größe von ca. 3000 Bildern und ein iPhoto-Trash-Folder von 4000 Bildern... gestern war ich kurz vor dem Backup(!) und dachte -- jetzt lösch mal den iPhoto-Trash-Folder und dann hat der Rest auf ner DVD Platz. Ja und jetzt hat er auf ner Diskette Platz! Hab also in iPhoto unter dem ersten oder zweiten Menüpunkt 'Emty Trash' gedruckt...
     
  7. stv-g

    stv-g New Member

    ... war nun mit diversen Recover-Programmen zugange ––_leider ohne Erfolg! :angry:

    iPhoto scheint die Daten richtig gut zu löschen?!
     
  8. Tambo

    Tambo New Member

    Ist ein schwacher Trost,
    mit iVMP wäre das ned passiert, da iVMP nicht die Herrschaft über Deine Bilder an sich reisst. :crazy:
     
  9. stv-g

    stv-g New Member

    gibts noch andere Programme die ähnlich sind wie iVMP ? Oder ist das die Wahl der Wahl?

    Das iPhoto ist hier schon aus meinem Dock verschwunden! *bääähhh!* :tongue: Lass mich doch nicht von so nem Programm num Narren machen! :party:
     
  10. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Beschissen, was da passiert ist.
    Und trotzdem: Für andere User wäre es hilfreich, zu wissen, WAS passiert ist.
    Du schreibst: "Durch verschiedene Aktionen hatte ich in iPhoto eine Library größe von ca. 3000 Bildern und ein iPhoto-Trash-Folder von 4000 Bildern"
    Nur, wenn du sagst, was das genau(!) für "verschiedene Aktionen" waren, kann man vielleicht helfen – und wenn nicht helfen, so doch möglicherweise das Problem nachvollziehen und es künftig umgehen. Oder – wenn es ganz dick kommt – andere User vor iPhoto warnen …
    Ich selbst lösche meinen iPhoto-Papierkorb öfters, hatte aber ein solches Problem nie. By the way: Vor dem Löschen sagt iPhoto genau, wieviele Bilder es ins Nirvana schicken wird und du hast auch die volle Sichtkontrolle über die Bilder im Thrash. Hast du das mißachtet oder waren die Angaben falsch oder, oder, oder …
     
  11. Tambo

    Tambo New Member

    Sicher wäre es hilfreich zu wissen, was passiert ist. Da kenne ich mich einfach zu wenig in iPhoto aus.

    Persönlich würde ich nie und nimmer einem proggy, das sich dermassen die Herrschaft über meine Daten an sich reisst, vertrauen, zumal es ja sehr eng mit dem OS verbunden ist.

    Natürlich hat das auch manchen Vorteil, zwangsläufig jedoch auch Nachteile:

    Ich will nicht schwarzmalen, könnte mir jedoch vorstellen, dass ein handfester OS-Crash dann auch diese libr mitreisst, und ins Nirwana befördert.
     
  12. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    "Ich will nicht schwarzmahlen, könnte mir jedoch vorstellen, dass ein handfester OS-Crash dann auch diese libr mitreisst, und ins Nirwana befördert."
    Tambo, das ist so für mich kaum vorstellbar. Sicherlich, die Datenbankstrukturen der iPhoto-VERWATLUNGSdateien könnten so zerstört werden. aber die eigentlichen Bilddaten? Die liegen – ob du sie selbst in Ordner wirfst oder das von iPhoto erledigen lässt – in gleicher Weise auf deiner Festplatte. Warum sollte ein Systemcrash im einen Fall mehr Probelme anrichten als im anderen?
     
  13. Hans.J

    Hans.J Active Member

    Und was wenn Dir die HD abraucht? Da hilft halt in Gottes Namen nur eines: BACKUP!!!! Denn für Fehlmanipulationen kann wohl kaum ein Programm verantwortlich machen, schliesslich macht der Compi zumeist nur das was man von ihm verlangt. Und wenn ich von ihm verlange dass er löscht, dann soll er das auch tun (vergleiche auch diverse Beiträge zu "Ich kann XY nicht löschen", Antwort: "Dann mach es per Terminal")
    Ich nehme mich da ja gar nicht als Mass der Dinge, aber nach grösseren Veränderungen (z.B. neue Fotos in iPhoto geladen) nehm ich mir einfach die Zeit und mache per SilverKeeper ein BackUp. Kostet nichts und geht relativ schnell (ist in der Regel während dem Zähneputzen erledigt).
    Mehr kann ich dazu leider nicht sagen :-(
    Hans
     
  14. Tambo

    Tambo New Member

    Kann mir keine Ausfälle leisten - halts damit so:

    Die Arbeitsdaten wandern immer auf eine 2te Platte - also ned auf in user/dokumente. Würde zugern die default-einstellungen> speichern user/Dokumente mal auf meine 2te Platte abändern können, denn das kann schon nerven. Diese 2te Platte wird intern nochmals gespiegelt, bei jedem boot. Eine Platte, von der kein OS gestartet wird ist weniger Belastungen unterworfen, als eine Platte mit OS.

    Wenn das OS mir über den Jordan geht, was solls, neues aufspielen - oder neue Platte rein und aufspielen - die Daten sind ja da. Falls nun meine Daten im user-ordner wären, dieser strukturbedingt OS-abhängig ist, (ohne Os kein user) und das OS hops geht - sind wahrscheinlich auch die Daten in Nirwana.

    Nachtrag zu HansJ:

    BACKUP-BACKUP ist schon klar, die wichtigen Sachen wandern bei mir zusätzlich auf eine externe FWire.

    Bin mit vielen Punkten deines Beitrages einverstanden, habe auch keine schlechten Erfahrungen mit dem Panther gemacht; trotzdem die Nähe eines proggies zum OS kann auch Nachteile beinhalten, wie oben beschrieben.
     
  15. Hans.J

    Hans.J Active Member

    Und wie gross ist denn Dein Ordner heute? Wenn der immer noch 6GB hat, sind da sicher noch Daten vorhanden, eventunnel nur unsichtbar!?!?!?
    Also schreib mal wieder was!
    Hans
     
  16. stv-g

    stv-g New Member

    also hier ein paar Antworten... die Folder größe meiner iPhoto Library jetzt 2,23 GB -- es liegen da noch diverse alte Bilder -- Bilder die aber auch noch in iPhoto selber zu sehen sind und die ich auf meiner letzen Sicherung auch noch hab. Neuere Bilder (um die es mir eigentlich geht) sind weg... die Folderstruktur auf der HD ist allerdings komplett -- ich kann also nachvollziehen an welchen Tage ich Fotos gemacht hab und an welchen nicht.

    Warum mein Trash so groß war ist ganz einfach... Ich habe von meinem G3 auf mein PB gewechselt und ausserdem das System hier auf dem PB zweimal aufgesetzt. Ich habe also meine Bilder von verschiedenen Datensätzen importiert. Hatte demnach viele Duplikate in meiner Library -- und diese hab ich dann gelöscht. Es lagen in meinem Trash also nur Duplikate der Library. Hab nach dem Crash gedacht dass es möglich wäre, dass die Originale im Trash lagen und in der Lib nur Verknüpfungen waren... dann müssten allerdings die neuen Fotos da sein und die alten nicht mehr. Die neuen Fotos wurden ganz gewöhnlich von meiner Digicam importiert und können somit nicht im Trash landen, oder?

    Noch offene Fragen? Danke mal soweit.
     
  17. stv-g

    stv-g New Member

    so, noch ne Info: Komme gerade aus iViewMedia... hab mir dort mal die komplette iPhotoLibrary anzeigen lassen. Es sind diverse Fotos zu sehen aus der Duplikat-Serie -- bei weitem aber nicht alle. Die Zusammenhänge welche zu sehen sind und welche nicht sind mir nicht ersichtlich.
    Und dann noch was komisches... der letzte Import von meiner Kamera ist auch da. Also die Bilder die auch in iPhoto in der Folder 'Last import' landen.

    Dann hab ich noch was getan bevor ich die Lib/trash gelöscht hab. Wollte den Trash schrittweise löschen und hab zuerst dort einige Duplicate entsorgt -- scheinbar. Das Tastaturkürzel was im Finder für 'move to trash' steht, steht in iPhoto für 'recover to library' o.ä. -- diese Bilder sind vielleicht (?!) auch die, die jetzt noch da sind... sehr Detailreich und wirr.

    Und sorry! Hab mich mit diesen Details zurückgehalten um hier nicht totale Verwirrung zu stiften -- mag ein Fehler sein, aber mir erschien der Weg sinnvoll.
     
  18. Achmed

    Achmed New Member

    Ja, da brauchst Du dich aber nicht wundern, wenn die daten weg sind.
    Es ist auch nicht richtig wenn der erste Post lautet:
    Meine daten sind weg. Und später kommen weitere Infos wie da hab ich das kopiert und importiert....
     
  19. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Also, selbst auf die Gefahr hin, dass ich mich jetzt unbeliebt mache, stv-g: Ich verstehe kein Wort von dem, was du da erzählst. Wenn du deinen Rechner ähnlich vergewaltigst wie die deutsche Sprache, dann wundert mich nichts mehr ...

    Wenn du Bilder von verschiedenen anderen Rechnern importieren willst, so gehtr das lächerlich einfach mit der Rendevous-Technik: Rechner per Ethernet verbinden, Rendevous in den iPhoto-Einstellungen einschalten und schon werden die kompletten Bilddaten der Fremdrechner bei dir gemountet. Du musst sie nur noch kopieren.
     
  20. stv-g

    stv-g New Member


    Lieber Achmed, warum soll ich mich jetzt nicht wundern, daß meine Daten weg sind??? Nur weil mein erster Post nicht die Details der Details enthalten??? Ich bitte Dich!
     

Diese Seite empfehlen