Hilfe: iPhoto - Fotos verschwunden

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von OrlandoFurioso, 14. April 2005.

  1. OrlandoFurioso

    OrlandoFurioso New Member

    Hilfe ....

    ich habe bisher mit der kostenlosen iPhoto 2 Version gearbeitet. Es sind ungefähr 1700 Photos in meinem Verzeichnis. Seit dem Update auf OS X 10.3. hatte iPhoto ein paar Macken, aber damit liess sich leben.

    Dieser Tage zeigte iPhoto plötzlich nur noch 1500 Bilder an, obwohl alle 1700 Bilder im Ordner vorliegen. Die letzten 200 Bilder verschluckt er einfach. Ich hab mir dann iLife 5 zugelegt und iPhoto 5 installiert in der Hoffnung das die Datenbanken dann neu aufgebaut werden - leider erfolglos!!!

    Ich habe auch schon versucht die verschiedenen Datenbanken aus dem Bilderverzeichnis zu entfernen. Nur bauf die iPhoto nicht automatisch wieder auf. Einen Befehl dazu habe ich auch nicht gefunden. Mit "Bilder importieren" kann man nur Bilder anwählen, keine Verzeichnisse.

    Was mach ich bloss???
     
  2. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Du kannst iPhoto mit gedrückter Wahl- und Umschalttaste starten, dann wird die Datenbank (=Fotoarchiv) neu aufgebaut.

    Aber viel Hoffnung in deinem Fall habe ich nicht, da du schon in der/den Datenbanken "rumgemacht" hast - und sowas mag keine Datenbank dieser Welt.

    *trotzdemdaumendrück*
     
  3. OrlandoFurioso

    OrlandoFurioso New Member

    Hab ich gemacht, hat aber nix gebracht.

    Wenn ich die Datenbanken aus dem iPhoto-Verzeichnis entferne und das Pogramm starte werden sie neu angelegt, sind allerdings leer. Wenn ich das dann beim start aktualisieren lasse passiert auch nix.

    Ich denke jetzt nur mal logisch: beim aktualiseren liest iPhoto nicht das Verzeichnis selbst ein, sondern arbeitet mit einer Information aus einer der Datenbanken. Genau diese Information ist bei mir hinüber. Aber irgendwie muss man doch iPhoto dazu bringen ganz neu von vorne anzufangen um die Datenbanken aufzubauen ...
     
  4. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    "Logisch" wäre gewesen, wenn du die Finger von der Datenbank gelassen hättest, aber das hilft dir nicht weiter.
    Die einzige Lösung: Rette deine Bilder in einen anderen Ordner – die sind ja noch da –, lösche Die iPhoto-Datenbank komplett und baue sie erneut auf. Feine Arbeit zwar, aber wohl das einzige was hilft.
     
  5. OrlandoFurioso

    OrlandoFurioso New Member

    logischerweise habe ich nix mit der alten Datenbank gemacht - ausser sie in einem neuen Ordner zu sichern und im Bilderverzeichnis zu löschen. Wenn ich sie zurückspiele arbeitet iPhoto mit 1500 Bildern wenn ich sie aktualisiere ändert sich daran nichts.

    Starte ich iPhoto ohne Datenbankdateien zeigt es 0 Fotos an und wenn ich das dann aktualisiere bleibt es dabei.

    Kann man die DB's nicht irgendwie manuell editieren??
     

Diese Seite empfehlen