HILFE!!! Keine Umlaute und Sonderzeichen

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Zwiebelfisch, 25. März 2004.

  1. Zwiebelfisch

    Zwiebelfisch New Member

    Das ist mir noch NIE passiert - ich bin am verzweifeln!!!!!
    ;(
    Bei der Umstellung unseres Zeitungslayouts wurden auch neue Schriften installiert.
    Produziert wird auf PC mit CCI.
    Die Grafiken erstellen wir mit Freehand auf MAC.
    Der Export bzw. Import geschieht via EPS.
    Bisher hat das immer ohne Probleme funktioniert ohne die Schriften gesondert einzubinden.
    Obwohl ich alle installierten Fonts auf allen an der Verarbeitung beteiligten Rechnern und RIPs nochmals überprüft habe und keine offensichtlichen Fehler feststellen konnte, kommen bei den meisten (nicht bei allen!!!) Schriften die Umlaute und die Sonderzeichen nicht.
    Hat da irgendwer schon mal was ähnliches erlebt.
    Und wie bekommen wir das in den Griff?
    Schon mal Danke!
    zwiebelfisch
     
  2. Schnurrlix

    Schnurrlix New Member

    Hallo Zwiebelfisch
    Ich hab leider keine Antwort, aber auch ein Problem mit Umlauten die fehlen, und zwar nur mit Arial-Font, aus VectorWorks 10, auf einem HP Designjet 5500PS3 Plotter. Arial Narrow zB funktioniert einwandfrei.
    Plattform MacG4MDD, OSX 10.2.8, neueste Druckertreiber von HP installiert, Zugriffsrechte repariert... ich weiss keinen Rat.
    Die gleiche Datei kommt auf einem anderen Mac im Betrieb vollständig richtig heraus, auf einem HP Business-Inkjet 2600 mit PS auch von meinem Mac.
    Arial-Font vom funktionierenden Mac hab ich auch schon installiert, geht alles nicht.
    Bin am Ende mit meinem Latein. Weiss jemand Rat?
    thänks stefan:confused:
     
  3. Rumo

    Rumo New Member

    Sind die neuen Schriften nur für den PC angeschafft worden? Wenn Ja, dann sollten die gleichen Schriften vom gleichen Hersteller auch für den Mac besorgt werden. Andernfalls solltest Du mal beim Lieferanten dieser Fonts nachfragen. Ein weiteres Problem könnte ein unterschiedliches Font-Format sein. Möglicherweise nutzt Du am PC "schlechte" TrueType Fonts und auf dem Mac hast Du Type1-Fonts. Vielleicht greift bei der Datenübernahme der Mac auf OpenType Fonts zu, die vom PC noch nicht verstanden werden (welches Betriebssystem?). Wie Du siehst, gibts es zu diesem Thema viele Randparameter, die geklärt werden müssen, um das Problem einzukreisen. Am besten ist es, Du sprichst zuerst mal mit dem Hersteller und/oder Lieferanten der Fonts.
     
  4. Zwiebelfisch

    Zwiebelfisch New Member

    Bei den Fonts handelt es sich um MAC-Schriften.
    Auf dem MAC sind es Type 1 Schriften.
    Die Frage nach dem Betriebssystem ist schon nicht leicht zu beantworten.
    Auf dem MAC benutzen wir 9.2.2.
    Auf der PC-Schiene läuft Windows Professionell.
    Ob dies allerdings auf allen beteiligten PC's so ist, möchte ich nicht beschwören.
    Da die Betreuung der PC-Anlage outgesourct ist, weiß das wahrscheinlich auch keiner so genau.
    Aber das ist ja schon die ganze Zeit so bei uns.
    An dieser Konstellation hat sich nichts geändert.
    Wir benutzen auf dem MAC schon immer Type1-Schriften, und das Verfahren zum Upload der Schriften auf die RIPs hat sich auch nicht verändert.
    Um ganz auf der sicheren Seite zu sein, wandeln wir alle Schriften vor dem Export in Pfade um.
    Mir ist schon klar, dass dies kein einfach zu lösendes Problem ist. Meine Hoffnung ist nur, dass das schon mal jemand durchgemacht hat.
    Ich hoffe jedenfalls weiter!!!!
    Zwiebelfisch

    P.S.: Bei den Schriften handelt es sich um die Benton bzw. Chronicle. Vielleicht hilfts.
     

Diese Seite empfehlen