Hilfe! MacBook startet nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Rig, 22. April 2008.

  1. Rig

    Rig New Member

    Hallo,

    stecke seit eben ziemlich in der Patsche. Mein MacBook fährt nicht mehr hoch. Wenn ich es starte, ertönt zwar der Startsound, aber auf dem Bildschirm beginnt ein "Ordner" mit einem großen Fragezeichen zu blinken...mehr tut sich nicht. Sitze zur Zeit an einer Getriebekonstruktion und der Großteil meiner Berechnungen ist damit weg. Hatte wer ein ähnliches Problem oder kann mir helfen? Falls ich mir einen Ersatz besorgen müsste wäre das nicht so schlimm. Mir sind vor allem die Daten auf der Festplatte wichtig. Kennt sich jmd. aus, wie diese im Falle eines Hardwareschadens zu retten sind? Vielen Dank.

    Gruß


    Rig
     
  2. ichnicht

    ichnicht New Member

    Hallo,
    starte doch mal mit der System CD/DVD, dann oben ins Menue gehen und das Festplatten-Dienstprogramm starten. Dann schau mal ob der MountPoint vorhanden ist ( links-unten im Fenster ), wenn nicht hilft z.B. Diskwarrior ( kostet Geld ). Daten retten geht mit einem 2. Mac im Target-Modus.

    Aber es werden sich noch die Fachleute melden und es besser erklären.

    Liebe Grüsse
    ichnicht
     
  3. Rig

    Rig New Member

    Hi,

    ich gelange zwar mit der Start-DVD bis zum Festplatten Dienstprogramm, aber es wird nur das DVD-Laufwerk mit der DVD erkannt, keine Festplatte.
     
  4. ichnicht

    ichnicht New Member

    Schon mal das P-RAM resetet?
    Beim Start alt-apfel-p-r drücken.

    Liebe Grüsse
    ichnicht
     
  5. DominoXML

    DominoXML New Member

    Hi,

    sieht nach einer defekten Platte aus.

    Sofern Du Dich nicht auskennst schlage ich den Gang zum Händler vor.
    Der kann mal die Platte ausbauen und in ein externes Gehäuse stecken.

    Wenn Du kein Backup hast wirds im allgemeinen sehr teuer.

    Ich habe mir im Büro einen Link zu einem recht günstigen Datenrettungsunternehmen gebookmarkt und werde gerne mal danach suchen.

    Ansonsten hoffe ich, Du hast ein aktuelles Backup. (am besten Time Machine).

    Gruß

    Volker
     
  6. Polldau

    Polldau New Member

    moin auch,
    das mit der defekten Festplatte im MacBook hatte ich vor kurzem auch.
    Mein Macbook ist von 2006 und hatte eine 60ér Seagate Platte eingebaut.
    Im Systemprofiler habe ich dann gerade noch herausbekommen, dass die Platte
    aus einer Serie (st96812as -FW: 7.01 -> steht auch auf der Platte) mit häufigen Fehlern war.
    Ich habe die Platte dann gegen eine 250 er SATA Platte ausgetauscht.
    (DSP -ist billiger als beim Apple Händler)
    Bei Hardwarefehlern wird´s leider teuer. Im Netz findet man ne menge Datenrettungs-Firmen.
    Gruß
    Polldau
     
  7. MacS

    MacS Active Member

    Wer kein Backup hat bzw. macht, dem ist nicht zu helfen.
     
  8. Rig

    Rig New Member

    Hallo,

    danke für die vielen Tips. Habe ebenfalls den Weg über ein PRAM-Reset probiert, kein Erfolg. Die Apple Support Hotline wollte selbstverständlich erstmal Geld von mir und war somit auch keine Hilfe. Ansonsten habe ich mir heute die Preise für Datenrückholung von Apple-Stores aus meiner Umgebung geholt...teuer ist ja gar kein Ausdruck.
    Ich habe zwar kein aktuelles Backup, aber immerhin die meisten Daten auf meiner externen Festplatte. Nur die aktuellsten Sachen sind weg, was aber auch schon ärgerlich ist. Aber eine Datenrettung ist mir der Preis nicht wert.
    Da noch Gewährleistung auf dem MacBook ist, wird´s wohl einfach an den Händler zurückgehen und die Daten sind damit pfutsch. Es sei denn irgendwer hat noch Erfahrungen mit alternativen Datenrettungsmethoden...
     

Diese Seite empfehlen