Hilfe: MacJanitor hat meine Pladde fragmentiert!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von slownick, 30. Juli 2004.

  1. slownick

    slownick New Member

    Nach dem ich einige heftige Probleme mit einer instabilen Programmversion hatte und ich es aber imemr wieder vercuht hatte sie zu starten (ca. 7 mal) und ich imemr einen gezwungenen Neustart machen musste war meine Platte von unter 1% auf 30% fragmentiert.
    Habe dann mit ner Emergency Boot Disk und DiskWarrior alles wieder bereinigt. Danach habe ich neu gestartet und noch mal gegen gecheckt - alles okay. Dann habe ich noch mal MacJanitor benutzt (all Tasks!!!) und plötzlich hatte ich danach wieder 30% fragmentiert!!!!
    Woran kann das leigen, kennst sich jemand gut mit den Unix-Routinen aus, hat DiksWarrior etwas verschoben was nicht so sein sollte und Macjanitor hat es wieder behoben oder wie?
    Was soll ich nun machen?
     
  2. rudkowski

    rudkowski New Member

    ...macjanitor an sich macht eigentlich nichts auf eigene kappe.

    soviel ich weiß führt es nur aufgaben aus, die das system sowieso machen würde, wenn man den rechner immer anlassen würden.

    aber, um ehrlich zu sein, ich verfüge nur über ein gefährliches halbwissen :)

    gruß martin
     
  3. Multiuser

    Multiuser New Member

    Hi,
    zuerst MacJanitor benutzen. Der bereinigt die Pladde. Löscht unnötige Logfiles, Temps und den unnötigen Inhalt diverser Caches. Das gibt Löcher. Entweder defragmentiert der Mac beim nächsten Start das selbst, wenn es nötig wird oder Du machst danach mit DiskWarior wieder alles schön zusammen. Schon ist Dein Problem gelöst.
    Zuerst MacJanitor.
    Danach Defrag.

    Multi
     
  4. frankwatch

    frankwatch Gast

    selbst schuld, wenn man diese pseudo-progs nutzt !
    die befehle werden im unix eigenen terminal ausgeführt, dafür gibt es anleitungen im www und auch hier im "how to".

    ach, noch etwas: disk warrior defragmentiert schon mal gar nichts, sondern repariert die directories, auf deutsch, die verzeichnisse,

    kann man übrigens auch in der "suche" finden.
     
  5. nanoloop

    nanoloop Active Member

    @ slownick


    Na warte bis der kawi aufwacht.

    Dann gibt es Schimpfe.

    :party:
     
  6. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Ach, ich sehe frankwatch hat das schon übernommen.

    Da bist du ja noch gut weggekommen.

    :party:
     
  7. kawi

    kawi Revolution 666

    Wieso?
    MacJanitor ist okay. als einziges wenn man nicht mit dem termional ran will.
    MacJanitor macht NICHTS weiter als die daily, weekly und monthly tasks auszuführen.
    NICHTS weiter als das was der rechner sowieso macht wenn er nachts durchlaufen würde..
    Und wer seinen rechner nachts nicht durchlaufen lässt der kann und sollte ruhig macJanitor benutzen.

    Wie beschrieben löscht unnötige Logfiles, Temps und den unnötigen Inhalt diverser Caches. Das gibt Löcher. Logisch.
    Hättzest du MacJanitor nicht benutzt dann hätte der rechner das selbst gemacht wenn er Samstag 5:30 oder jede Nacht 3:15 laufen würde.

    Vielleicht sollte man mal eher darüber nachdenken wieviel Sinn es macht eine OS X Systemplatte im laufenden Betrieb zu defragmentieren? WAS SOLL DAS BRINGEN? Da ein Unixoides System per default STÄNDIG am swappen ist fragmentiert es sich ganz von selbst. Auch ohne MacJanitor, ohne das irgendwas läuft.
    Da kannst du defragmentieren was du willst, 2 Minuten später sind 10-30% der HD wieder fragmentiert. Ganz ohne MacJanitor. Das dies beim löschen von Dateien (was MacJanitor macht) dann zusätzlich Löcher entstehen ist ebenfalls das normalste der Welt.
    das system hat die Dateien die macJanitor löscht ja nicht schön am Stück in eine reihe gepackt. Sondern alle diese Logfiles sind über die ganze Platte verstreut. Dort wo eben Platz war.

    Dieses Posting ist also ziemlich unssinnig, die Überschrift noch unsinniger. Sorry.

    hat DiksWarrior etwas verschoben was nicht so sein sollte und Macjanitor hat es wieder behoben oder wie?
    Was soll ich nun machen?


    Man sollte IMMER wissen was man macht. Disc Warrior ist ein Festplatten Tool. macJanitor löscht nur eine handvoll textfiles, die sich wie gesagt bei nachts durchlaufendem rechner auch allein löschen würden. Der Rechner würde sich also bei diesen Vorgängen von selbst fragmentieren. Es ist nun mal ein unixoides system, da ist ständig was dabei sich auf die Platte zu schreiben. Und wenn es nur unbemerkt von dir irgendwelche Logfiles sind.

    Das hat nichts miteinander und außer den beschriebenen "Löchern" die beim löschen von Dateien nunmal entstehen auch nichts mitewinander zu tun. Einfach mal den Defragmentier Wahn ablegen (welches Tool hast du eigentlich dafür benutzt ? Disk Warrior?) das macht Sinn wenn du ne Platte hast auf der Videocapturing läuft. Aber auf der systemplatte?
     
  8. slownick

    slownick New Member

    Jaja ist ja schon gut, ich habe mich ja selbst gewundert, da ich doch weiß, das macJanitor nur die Crinjobs erledigt? ich war halt verwunderm, da ich sonst NIE eine fragmentierte Pladde hatte und jetzt klar nach den Forcequits und kaum hatte ich das halt behoben und Macjanitor gestartet, war ich wider ebi der Ausgangslage. Also man wird sich ja wohl noch was wundern dürfen. Immer gleich diesen Schelten in den Foren, man traut sich ja schon kaum noch mal doofe Sachen zu sagen oder zu tun ;-)
     
  9. MacDragon

    MacDragon New Member

    *Ohrfeig*

    :party: :party: :D

    Jaja, das kommt davon......:D :D :D
     
  10. zwoelf11_

    zwoelf11_ New Member

    defragmentieren bringt heutzutage eh nix mehr. die versuchen nur defragmentierer zu verkaufen. das thema wurde hier denke ich schon recht oft diskutiert, ich sags nur nochmal :)

    @kawi: durch löcher fragmentiert nichts :p von fragmentation spricht man, wenn eine datei nicht aneinanderhängend auf dem dateisystem gespeichert ist. wenn man irgendwo dazwischen ne datei rausnimmt entstehen zwar löcher, aber fragmentiert ist es noch genauso stark/wenig wie vorher :p
    des weiteren bilde ich mir ein, der swap-file hätte immer genau die selbe grösse; von daher ist durchs swappen auch keine fragmentation zu erleben. übrigends swapped windows auch gewaltig, wahlweise konnte OS9 auch. Mein swap-file ist übrigens grade mal 64MB gross^^
     
  11. slownick

    slownick New Member

    yo also die Fragmentierung is jetzt wie gesagt von alleine weg. UNIX hat es selbst behoben, ihr habt ja recht. Obwohl es könnte ja sein, das vorher halt ziemlich große Fragmente da waren, DisWarrior die behoben hat, das dann halt irgendwie wieder durcheinander gekommen is (Macjanitor kann es ja eben nicht sein) und jetzt halt kleine chunks unter 20 MB da waren, die UNIX halt locker selbst verwaltet und repariert.
     
  12. Borbarad

    Borbarad New Member

    @ Kawi

    Da du ja der Oberrfux bist folgendes:

    Mit der Zeit hat man das Gefühl das das OS X langsamer im täglichen Betrieb wird. Wie sich das ansieht? Na, das ganze System fühlt sich träger an als noch vor zwei Wochen

    Wie nun bringe ich es wieder auf hochtouren??
    :confused:

    B
     
  13. kawi

    kawi Revolution 666

    Würde ich selbst NIE von mir behaupten. ich lerne täglich dazu :)


    Werden die besagten Cronjobs ausgeführt? Also läuft der Rechner Nachts durch oder wird das mit MacJanitor (oder per terminal) erledigt?
    Die CronJobs sind auf jeden Fall essentieller bestandteil einer Unix Pflege (deswegen sind sie auch automatisiert.)
    Ich kann eine verlangsamung nicht bestätigen (system ist seit Panther release drauf)
    Es kann natürlich auch ein individuelles problem mit sonstwas sein (beschädigte Cache daten, preferences irgendwo etc ...)
     
  14. Borbarad

    Borbarad New Member

    Cron wird grade mal wieder per Hand durchgeführt, aber generell ists so. Bin da aber nicht der einzige....

    B
     
  15. kawi

    kawi Revolution 666

    hatte das Phänomen ja bei safari. 20 sekunden zum starten.
    Schuld war eine defekte Cahce datei ... achne nicht mal das eine defekte Icon Datei.
    helfen soll angeblich auch dieser Panther Cache cleaner. hab ich aber noch nie benutzt. oder eben defekte Preferences von *irgendwas*. kenn das Phänomen wie gesagt nicht.
    Und bei meinem G4/400 würde ich merken wenn er *noch langsamer* wird.

    Panther läuft untouched seit Erstinstalltion am VÖ Tag. 24 Stunden am Tag 7 Tage die Woche. (Alle 5-7 Tage mal nen Neustart.) Wirklich *aus* war der Rechner im letzten jahr alle stunden zusammengerechnet mal ne Woche wenns hoch kommt.
     
  16. Borbarad

    Borbarad New Member

    So fertich,
    aber was will er mir damit sagen?

    mail:
    /etc/mail/sendmail.cf: line 93: fileclass: cannot open '/etc/mail/local-host-names': Group writable directory

    B
     

Diese Seite empfehlen