Hilfe, mei imac springt nicht mehr an!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Bernie, 7. Mai 2001.

  1. Bernie

    Bernie New Member

    Wer kann mir helfen?!
    Mein imac 233 Mhz, einer der ersten Rechner fährt nicht mehr hoch, nicht einmal mit der Notfall-CD.
    Ich verwende OS 9. Seit einiger Zeit stürzten manche Programme hinundwieder mit der Fehlermeldung: Fehler 12- Trap nicht implementiert ab. So z.b. auch Sherlok, das sich am Schluss gar nicht mehr öffnen lies.
    Eines schönene Tages stürzte der imac einfach ab, und gab beim Hochfahren die besagte Fehlermeldung ab. Daraufhin habe ich es mit der Notfall-Cd versucht, und hatte sogar einaml Erfolg. Die Festplatte arbeitete ohne Fehler, so dass ich einen Neustart ohne Cd riskierte. Wieder Fehlanzeige. Selbst mit Cd und ohne Systemerweiterungen startet er nicht mehr, es erscheint immer der Fehler 12.
    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen, denn ich bin völlig ratlos. Bisher leistete mir der imac immer treue Dienste.
    Ciao und vielen Dank!
     
  2. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Irgendwelche Fremdgeräte am Mac - Hub o.ä.? Abstecken, Neustart versuchen. Wenn's nicht klappt:

    Beim Neustart mal PRAM löschen (Apfeltaste und Wahltaste und p und r gleichzeitig drücken, gedrückt halten bis Startton 2 oder besser 3 mal kommt, dann loslassen.

    Hast Du eine Norton Utilities- oder Techtool-CD?
    Wenn ja, beide sind startfähig. Anschließend mit Reparaturprogramm von der CD (!) deinen iMac mal untersuchen lassen.

    Die Hoffnung nicht aufgeben. Vielleicht kommen gleich noch ein paar Tipps.
     
  3. Philanthrop

    Philanthrop New Member

    Diese Scheiße mit Trap nicht implementiert hat mich an einem sehr alten Rechner auch schon mal schwer genervt. Ich las neulich, ein Firmware-update könne dergleichen beheben, und Dein Rechner ist für OS 9 ja schon relativ betagt. Ich habe das aber noch nicht weiter verfolgt; halte uns auf dem Laufenden.

    Good luck

    Phil
     
  4. tuvix

    tuvix Member

    Hi,

    halte mal beim Start von der CD folgende Tasten gleichzeitig gedrückt:
    alt-apfel-shift-backspace

    Das sollte den Rechner zwingen, auf der CD nach einem System zu suchen.

    Gruß, Tuvix
     
  5. Bernie

    Bernie New Member

    Danke für Eure Tipps, aber leider war auch das nicht erfolgreich. Der imac versucht zwar zu starten, bleibt aber nach dem MacOS-Logo hängen, mit der Fehlermeldung Trap nicht implementiert (12).
    Wer kann mir weiter helfen??
     
  6. Philanthrop

    Philanthrop New Member

    Hm, hm, er will also nicht... bootfähige CD einlegen - falls möglich - und beim Start die alt-Taste gedrückt halten, um den StartUp-Manager aufzurufen (hattest ja OS 9 installiert); von dort aus ein System (z.B. das auf der CD) auswählen und weiter booten lassen??
     
  7. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hallo Bernie,

    hast Du mal das PRAM gelöscht ?
    Wurde es dannach auch nicht besser mit dem Starten von CD ?
    Dann schaue doch mal bitte Deine Speicher nach , nicht das dort einer sich gelockert oder verabschiedet hat.
    Wenn Du zwei Module eingebaut hast, dann probiere doch mal aus ob er mit dem einen oder dem anderen alleine eingebaut startet.
    Das hatte ich beim 400er, ein Speicherriegel war defekt und zwar der im ersten Steckplatz.
    Der iMac wollte auch nicht mehr richtig aufstarten.

    Joern
     
  8. skiller

    skiller New Member

    wenn das system auch ohne systmerweiterungen abstürzt, sit wohl ein hardware-defekt oder -wie schon gesagt- ein problem mit der firmware das wahrscheinlichste problem. ich würde zu meinem händler gehen und ein bisschen kohle für einen all-around-check hinlegen. die finden bestimmt was.
    skiller
     
  9. blind dog

    blind dog New Member

    Hallo,
    falls das alles noch nicht geklappt hat, besorg dir ne neue Speicherbatterie. Kommt so 20-30 Mark.
     
  10. Bernie

    Bernie New Member

    Danke für Eure Tipps, aber leider war auch das nicht erfolgreich. Der imac versucht zwar zu starten, bleibt aber nach dem MacOS-Logo hängen, mit der Fehlermeldung Trap nicht implementiert (12).
    Wer kann mir weiter helfen??
     
  11. Philanthrop

    Philanthrop New Member

    Hm, hm, er will also nicht... bootfähige CD einlegen - falls möglich - und beim Start die alt-Taste gedrückt halten, um den StartUp-Manager aufzurufen (hattest ja OS 9 installiert); von dort aus ein System (z.B. das auf der CD) auswählen und weiter booten lassen??
     
  12. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hallo Bernie,

    hast Du mal das PRAM gelöscht ?
    Wurde es dannach auch nicht besser mit dem Starten von CD ?
    Dann schaue doch mal bitte Deine Speicher nach , nicht das dort einer sich gelockert oder verabschiedet hat.
    Wenn Du zwei Module eingebaut hast, dann probiere doch mal aus ob er mit dem einen oder dem anderen alleine eingebaut startet.
    Das hatte ich beim 400er, ein Speicherriegel war defekt und zwar der im ersten Steckplatz.
    Der iMac wollte auch nicht mehr richtig aufstarten.

    Joern
     
  13. skiller

    skiller New Member

    wenn das system auch ohne systmerweiterungen abstürzt, sit wohl ein hardware-defekt oder -wie schon gesagt- ein problem mit der firmware das wahrscheinlichste problem. ich würde zu meinem händler gehen und ein bisschen kohle für einen all-around-check hinlegen. die finden bestimmt was.
    skiller
     
  14. blind dog

    blind dog New Member

    Hallo,
    falls das alles noch nicht geklappt hat, besorg dir ne neue Speicherbatterie. Kommt so 20-30 Mark.
     
  15. Bernie

    Bernie New Member

    Danke für Eure Tipps, aber leider war auch das nicht erfolgreich. Der imac versucht zwar zu starten, bleibt aber nach dem MacOS-Logo hängen, mit der Fehlermeldung Trap nicht implementiert (12).
    Wer kann mir weiter helfen??
     
  16. Philanthrop

    Philanthrop New Member

    Hm, hm, er will also nicht... bootfähige CD einlegen - falls möglich - und beim Start die alt-Taste gedrückt halten, um den StartUp-Manager aufzurufen (hattest ja OS 9 installiert); von dort aus ein System (z.B. das auf der CD) auswählen und weiter booten lassen??
     
  17. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hallo Bernie,

    hast Du mal das PRAM gelöscht ?
    Wurde es dannach auch nicht besser mit dem Starten von CD ?
    Dann schaue doch mal bitte Deine Speicher nach , nicht das dort einer sich gelockert oder verabschiedet hat.
    Wenn Du zwei Module eingebaut hast, dann probiere doch mal aus ob er mit dem einen oder dem anderen alleine eingebaut startet.
    Das hatte ich beim 400er, ein Speicherriegel war defekt und zwar der im ersten Steckplatz.
    Der iMac wollte auch nicht mehr richtig aufstarten.

    Joern
     
  18. skiller

    skiller New Member

    wenn das system auch ohne systmerweiterungen abstürzt, sit wohl ein hardware-defekt oder -wie schon gesagt- ein problem mit der firmware das wahrscheinlichste problem. ich würde zu meinem händler gehen und ein bisschen kohle für einen all-around-check hinlegen. die finden bestimmt was.
    skiller
     
  19. blind dog

    blind dog New Member

    Hallo,
    falls das alles noch nicht geklappt hat, besorg dir ne neue Speicherbatterie. Kommt so 20-30 Mark.
     

Diese Seite empfehlen