HILFE!!! Mein iMac stürtzt ständig ab.

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von anitridi, 27. März 2001.

  1. anitridi

    anitridi New Member

    Hallo allerseits,
    gleich vor weg, ich arbeite noch nich lang mit einem Mac.
    Ich weiß einfach nicht mehr weiter, kaum arbeite ich ein paar Minuten mit CorelDraw oder ViaVoice, ohne andere Anwendungen offen zu haben, schon hängt sich mein iMac wieder auf. Es kommt nichtmal eine richtige Fehlermeldung, sondern nur der Fensterrahmen einer Meldung (ich hoffe einer weiß was ich mein) und dann geht absolut garnichts mehr.
    Mein iMac läuft mit 192MB RAM + 193MB aktivem virtuellen Speicher und meine Anwendungen haben jeweils ausreichend (bzw. mehr als genug) Speicher zugewiesen.
    Kann mir deshlab nur schwer vorstellen, dass es ein Speicherproblem ist oder?

    Was kann man denn gegen diese ständigen Abstürze tun???

    Hilft da Norton Utilities irgrendwas oder sonstige Tools?
    Ich komm mit meiner Arbeit einfach nicht voran, wenn das so weiter geht.

    Danke im voraus für Eure Antworten.
    anitridi
     
  2. Karl

    Karl New Member

    Du hast vermutlich irgend einen Konflikt mit deinen Sytemerweiterungen. Das ist immer relativ mühsam herauszufinden.

    -Geh im Applemenü in die Kontrollfelder--->Erweiterungen Ein/Aus. -Schalte das System um auf "MacOS komplett" und starte neu.
    -Schalte Schritt für Schritt die Erweiterungen ein und starte jeweils neu solange, bis der Konflikt wieder auftritt.

    Hinweis: Mit Extension Overload (findest du in Version Tracker) kommst du vielleicht rascher ans Ziel.
    Karl
     
  3. samoth

    samoth New Member

    wenn gar nichts mehr geht,
    mußt den systemordner neu instalieren.
    das hilft immer, mußt halt alles neu einstellen, aber danach funzt es bestimmt wieder.
     
  4. derkuester

    derkuester New Member

    Norton Utilites würde ich auf jeden Fall mal ausprobieren, oder erste hilfe (im Ordner Dienstprogramme).Bei einem Absturz mit virtuellem Speicher aktiviert, können Datenfragmente auf der Festplatte zurückbleiben, die solch unangenehme Folgen haben können. Zusätzlich kannste auch mal die Schreibtischdatei neu anlegen (alt+Apfel beim Systemstart gedrückt halten nachdem die Erweiterungen geladen sind - kurz vorm Finderstart), oder auch den PRAM löschen. Es gibt da auch eine Tastenfunktion, weiß aber nicht genau wie die geht. Das Programm "Tech Tool" ist da ganz gut für geeignet.
    Gruß Jan
     
  5. HebieDtld

    HebieDtld New Member

    Hey Ani
    warum hast du denn so irre viel virtuellen Speicher festgelegt - ist das wirklich nötig? Ich bin mir nicht sicher ob das für die allgemeine Stabilität so günstig ist.
    Anderer Punkt: seit wann hast du den Probleme, von Anfang an oder erst nach Installation von neuen Programmen? Evtl. kannst du mit dieser Überlegung den möglichen Verursacher besser eingrenzen.
    Außerdem: welches System? Mit OS 9.1 lief mein iMac um Welten besser (ich kenne deine Fehlermeldungen irgendwie sehr gut...)
    Gruß, Hebie
     
  6. seveneys

    seveneys New Member

    ich arbeite auch manchmal mit via voice no problem.
    systemerweiterungen korigieren bzw.neu konfigurieren für einen der noch nicht lange mit mac arbeitet ist nicht so einfach und wenn dann erklärt es besser ihr macianer.
     
  7. Karl

    Karl New Member

    Statt zu kritisieren liefere selber eine "bessere" Erklärung. Dein Beitrag schien mir nicht sonderlich hilfreich.
    Karl
     
  8. anitridi

    anitridi New Member

    Danke erstmal für all Eure Antworten!
    Ich hab momentan noch OS 9.0.4 drauf.
    Lohnt es sich auf 9.1 upzudaten oder gleich X ?
    Mit den Systemerweiterungen hab ich noch so meine Schwierigkeiten, deshalb werd ich es vermutlich erstmal mit "Extension Overload" versuchen. Mal schauen ob ich so weiter komm.
    Ansonsten probier ich`s mal mit einem update und norton utilies.

    Danke nochmal
    Gruss anitridi
     
  9. Tambo

    Tambo New Member

    Hallo anitridi
    ich bin auch noch nicht so lange auf dem zeugs :)-))drauf, zu beginn sind das immer unheimlich viele infos, die man bewältigen muss; wenn Du jetzt updatest, machst Du Dir das Ganze nur noch schwieriger; und die updates sind, wie mirs scheint auch nicht so sohne,
    Läuft das Grundsystem nicht, kann ich mir nicht vorstellen, dass das Update besser läuft, Du hast ja dann eine ungesunde Grundlage für's update. Bevor updaten würd ich eher alles runter und neu drauf,
    aber wie gesagt, Crack bin ich keiner,

    Gruss, tambo
     
  10. Karl

    Karl New Member

    Anitridi
    Kurz noch was zu den Systemerweiterungen: Mit der Auswahl "MacOS komplett" in Kontrollfelder--->Erwéiterungen Ein/Aus (im Applemenue) grenzt du im wesentlichen die Systemerweiterungen (SE) auf Apple eigene SE ein. Die übrigen SE, die dann als inaktiv erscheinen, sind im wesentlichen Apple- fremde SE, mit ziemlicher Sicherheit also jene, die vermutlich den Konflikt herbeiführen (meist nur eine unverträgliche Erweiterung). Damit hast du also schon einmal eine wichtge Selektion vorgenommen, indem der vermutliche "Übeltäter" zunächst durch Deaktivierung ausgegrenzt wird , um dann in der Folge durch Aktivierung und jeweiligen Neustart "dingfest gemacht zu werden .
    Karl
     
  11. starwatcher

    starwatcher New Member

    ich will mir hier nicht das leben leicht machen, aber ein kleines investment in ein buch aus dem freien markt hilft immer. Es gibt eine handvoll bücher zum thema imac auf dem markt. In einer guten buchhandlung mal reinschauen und gucken, was einem selbst am besten entgegenkommt.

    klaus
     
  12. anitridi

    anitridi New Member

    Hallo allerseits,
    gleich vor weg, ich arbeite noch nich lang mit einem Mac.
    Ich weiß einfach nicht mehr weiter, kaum arbeite ich ein paar Minuten mit CorelDraw oder ViaVoice, ohne andere Anwendungen offen zu haben, schon hängt sich mein iMac wieder auf. Es kommt nichtmal eine richtige Fehlermeldung, sondern nur der Fensterrahmen einer Meldung (ich hoffe einer weiß was ich mein) und dann geht absolut garnichts mehr.
    Mein iMac läuft mit 192MB RAM + 193MB aktivem virtuellen Speicher und meine Anwendungen haben jeweils ausreichend (bzw. mehr als genug) Speicher zugewiesen.
    Kann mir deshlab nur schwer vorstellen, dass es ein Speicherproblem ist oder?

    Was kann man denn gegen diese ständigen Abstürze tun???

    Hilft da Norton Utilities irgrendwas oder sonstige Tools?
    Ich komm mit meiner Arbeit einfach nicht voran, wenn das so weiter geht.

    Danke im voraus für Eure Antworten.
    anitridi
     
  13. Karl

    Karl New Member

    Du hast vermutlich irgend einen Konflikt mit deinen Sytemerweiterungen. Das ist immer relativ mühsam herauszufinden.

    -Geh im Applemenü in die Kontrollfelder--->Erweiterungen Ein/Aus. -Schalte das System um auf "MacOS komplett" und starte neu.
    -Schalte Schritt für Schritt die Erweiterungen ein und starte jeweils neu solange, bis der Konflikt wieder auftritt.

    Hinweis: Mit Extension Overload (findest du in Version Tracker) kommst du vielleicht rascher ans Ziel.
    Karl
     
  14. samoth

    samoth New Member

    wenn gar nichts mehr geht,
    mußt den systemordner neu instalieren.
    das hilft immer, mußt halt alles neu einstellen, aber danach funzt es bestimmt wieder.
     
  15. derkuester

    derkuester New Member

    Norton Utilites würde ich auf jeden Fall mal ausprobieren, oder erste hilfe (im Ordner Dienstprogramme).Bei einem Absturz mit virtuellem Speicher aktiviert, können Datenfragmente auf der Festplatte zurückbleiben, die solch unangenehme Folgen haben können. Zusätzlich kannste auch mal die Schreibtischdatei neu anlegen (alt+Apfel beim Systemstart gedrückt halten nachdem die Erweiterungen geladen sind - kurz vorm Finderstart), oder auch den PRAM löschen. Es gibt da auch eine Tastenfunktion, weiß aber nicht genau wie die geht. Das Programm "Tech Tool" ist da ganz gut für geeignet.
    Gruß Jan
     
  16. HebieDtld

    HebieDtld New Member

    Hey Ani
    warum hast du denn so irre viel virtuellen Speicher festgelegt - ist das wirklich nötig? Ich bin mir nicht sicher ob das für die allgemeine Stabilität so günstig ist.
    Anderer Punkt: seit wann hast du den Probleme, von Anfang an oder erst nach Installation von neuen Programmen? Evtl. kannst du mit dieser Überlegung den möglichen Verursacher besser eingrenzen.
    Außerdem: welches System? Mit OS 9.1 lief mein iMac um Welten besser (ich kenne deine Fehlermeldungen irgendwie sehr gut...)
    Gruß, Hebie
     
  17. seveneys

    seveneys New Member

    ich arbeite auch manchmal mit via voice no problem.
    systemerweiterungen korigieren bzw.neu konfigurieren für einen der noch nicht lange mit mac arbeitet ist nicht so einfach und wenn dann erklärt es besser ihr macianer.
     
  18. Karl

    Karl New Member

    Statt zu kritisieren liefere selber eine "bessere" Erklärung. Dein Beitrag schien mir nicht sonderlich hilfreich.
    Karl
     
  19. anitridi

    anitridi New Member

    Danke erstmal für all Eure Antworten!
    Ich hab momentan noch OS 9.0.4 drauf.
    Lohnt es sich auf 9.1 upzudaten oder gleich X ?
    Mit den Systemerweiterungen hab ich noch so meine Schwierigkeiten, deshalb werd ich es vermutlich erstmal mit "Extension Overload" versuchen. Mal schauen ob ich so weiter komm.
    Ansonsten probier ich`s mal mit einem update und norton utilies.

    Danke nochmal
    Gruss anitridi
     
  20. Tambo

    Tambo New Member

    Hallo anitridi
    ich bin auch noch nicht so lange auf dem zeugs :)-))drauf, zu beginn sind das immer unheimlich viele infos, die man bewältigen muss; wenn Du jetzt updatest, machst Du Dir das Ganze nur noch schwieriger; und die updates sind, wie mirs scheint auch nicht so sohne,
    Läuft das Grundsystem nicht, kann ich mir nicht vorstellen, dass das Update besser läuft, Du hast ja dann eine ungesunde Grundlage für's update. Bevor updaten würd ich eher alles runter und neu drauf,
    aber wie gesagt, Crack bin ich keiner,

    Gruss, tambo
     

Diese Seite empfehlen