Hilfe mein MAC hängt sich immer auf!!!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Kaiser_F, 9. August 2006.

  1. Kaiser_F

    Kaiser_F New Member

    Hallo,

    Ich hab mir Anfang April einen Mac mini gekauft. (Mein erster MAC :D )
    Doch in den letzten zwei Wochen wird das starten des Rechners zur Qual.
    Er fährt ganz normal hoch, vielleicht etwas länger wie sonst, aber noch angenehm. Dann gehts los, ich kann die Maus bewegen im Dock erscheinen auch die Namen der Programme etc. , nur ich kann nichts anklicken. Kein Programm geht auch nicht die rechte Maustaste etc.!!!
    Habe eine Logitech S530 MAC, kann es an der liegen? (Hab sie aber schon die ganze Zeit!)
    Oder liegt es an einem Update?? Ich hab keine Ahnung, nur mein Prof. liegt mir im Nacken mit der Diplomarbeit. :frown:

    Bitte helft mir!

    Gruß Kaiser_F
     
  2. apple-byte

    apple-byte Depeche Mode Fan

    Willkommen im Forum

    MAC ist nicht dasselbe wie Mac

    http://de.wikipedia.org/wiki/MAC-Adresse
    Die MAC-Adresse (Media Access Control, Ethernet-ID oder bei Apple Airport-ID und Ethernet-ID genannt) ist die Hardware-Adresse jeder einzelnen Netzwerkkarte bzw. jedes einzelnen WLAN USB-Adapters, die zur eindeutigen Identifikation des Geräts im Netzwerk dient.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Apple_Macintosh
    Apple Macintosh
    Der häufig abgekürzt als Mac [mæk] bezeichnete Macintosh [?mæk?nt???] der Firma Apple war der erste Mikrocomputer mit grafischer Benutzeroberfläche, der in größeren Stückzahlen produziert wurde.

    Ein USB Gerät kann tatsächlich zu Problemen führen
    Gibt es für diese Maus vielleicht einen speziellen Treiber
    Evtl mal eine andere Maus testen
    Hängen noch andere externe Geräte am MacMini ?
     
  3. Kaiser_F

    Kaiser_F New Member

    Danke für die Geschichtsstunde! :)

    Wenn er mal läuft, so wie jetzt gerade, geht alles. Wenn er nicht will geht natürlich auch kein Drucker. Hab den eigenen Treiber (Maus) schon deinst. wurde aber auch net besser! Hab gelesen das es vielleicht an nem Update liegt was meinst du?

    Da ich ein blutiger Anfänger bin,noch ne Frage, ist es sehr aufwendig den MAC neu mit OS X zu bespielen??

    Ich bin momentan sehr auf den Rechner angewiesen! :frown:

    Bin für jeden Rat dankbar

    Kaiser_F
     
  4. apple-byte

    apple-byte Depeche Mode Fan

    Wieviel RAM ist vorhanden ?
    Welche andere Software läuft im Hintergrund ?
    Schon mit andere Maus probiert ?
    Alle anderen externen Geräte mal entfernt ?
     
  5. kakue

    kakue New Member

    Hallo,

    habe gerade meinem Vater eine Logitech Cordless Click! Maus geben wollen.
    Sie funktioniert bei ihm nicht! der Mauszeiger bewegt sich, aber klicken geht nicht. (PowerMac G4 Cube, 10.3.9 viel RAM)

    Bei allen anderen Macs und auch am PC funktioniert die Maus problemlos.
    Ebenso alle anderen Mäuse (auch exotische) am Cube.


    Weiss der Himmel woran das liegt!
    (Kauf Dir am besten eine kabelgebundene USB-Maus mit Macintosh-Support und probier sie aus!)
     
  6. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Ändert sich was, wenn du im safemode, also mit gedrückter shift-taste startest? Wie sieht es mit einer anderen Maus aus? Alle unnütze restliche Hardware mal abgeklemmt?
     
  7. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Was man bei Problemen eigentlich immer machen kann sind drei Dinge.

    1.) Die Rechte reparieren
    Im Ordner Dienstprogramme (Utilities) zu finden im Programme-Ordner (Applications) wohnt das »Festplattendienstprogramm«. Mittels dieser Software einfach mal die Rechte auf deiner Platte reparieren. Programm ist selbsterklärend

    2.) Einen File System Check durchführen
    Hierzu startest du deinen Rechner neu und hältst beim Starten (Booten) die Tasten Apfel-S gedrückt. So startet dein Rechner im Single User Mode. Dieser erlaubt dir so allerlei, unter anderem auch eine Diagnose-Reparatur-Routine. Diese rufst du, nachdem auf dem Monitor die Eingabeaufforderung (Prompt) erscheint durch:
    Code:
    /sbin/fsck -fy
    auf. Aber keine Angst, so einfach ist das alles nicht – dein Rechner erwartet eine amerikanische Tastatur weswegen du statt dem Forwardslash »/« ein minus »-«, statt dem minus »-« ein scharfes-s »ß« und statt dem »z« ein »y« tippen musst. Also eigentlich tippst du:
    Code:
    -sbin-fsck ßfz
    und bestätigst mit einer Zeilenschaltung (Return)

    Dann erzählt er dir allerlei unnütze Dinge, unnütz für mich – da ich da nie so genau wissen will was er da macht. Sobald er allerdings etwas von »repair« erzählt musst du, sobald wieder die Eingabeaufforderung in Form eines blinkenden Cursors erscheint die Eingabe
    Code:
    -sbin-fsck ßfz
    wiederholen. Oder einfach den »Pfeil nach oben« drücken. (Zwischen Buchstabenfeld und Nummernblock). Und wieder mit return bestätigen.

    Wenn er dann nichts mehr zu reparieren hat und er dir »the Volume appears to be OK« erzählt, dann tippst du /sbin/mount -uw – wegen des amerikanischen Tastaturlayouts musst du natürlich wieder
    Code:
    -sbin-mount ßuw
    schreiben. Dann mit Return bestätigen. und
    Code:
    reboot
    mit Return bestätigen. Nun startet dein Mac wieder wie gewohnt.

    3.) Das Macsofa fragen

    Auf dem Sofa sind nach penetrantester Werbung von Händietarifen und WWW-Umfragen die meisten früheren Macweltforumisti gelandet. Von der Anzeigenredaktion hier so sehr gequält, dass einige viel Zeit und Geld investiert haben ein eigenes Forum aufzuziehen. Hier findet sich nur noch ein müder Abklatsch der früheren Zeiten.
     
  8. bazos

    bazos New Member

    Hi,
    Mein MAcbook pro hat sich vorgestern nach einem schief gelaufenen apple update aufgehängt.

    seitdem lässt er sich nur noch bis zum grauen bildschirm mit drehendem Progress indicator hoch fahren.
    ich hab meine cd´s nicht da, deshalb hab ich single user mode versucht aber da lässt sich gar kein text eingeben, kein fsck durch führen.

    auch sonstige versuche schlugen fehl.

    BITTE!!


    hat jemand ne ahnung, was ich noch machen kann?!
    ich weiss nicht, ob ich zu blöd bin oder der mac voll am arsch!


    HILFE!
     
  9. Macziege

    Macziege New Member


    http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=303596-de

    Wenn da nichts hilft, melde Dich wieder.

    Zu blöd bist Du sicher nicht und der Mac auch nicht voll am Arsch, aber sicher hast Du was falsch gemacht. Der Mac ist eben anders, das sollte man schon berücksichtigen.

    Stelle mal die Daten Deines Rechners und des Systems ins Profil, damit man da nicht immer nachfragen muss.
     
  10. bazos

    bazos New Member

    DAnke für die schnelle hilfe , hat aber nix gebracht.

    DAten:
    MAcbook pro , 1,83 , 500 mb ram
    os x 10.4 tiger

    hab grad wie auf der seite erklärt die pmu zurückgesetzt.

    hat nix gebracht immer noch nur das spinning wheel unter apfel auf grauem hintergrund.

    hast du irgend eine idee warum der singleuser mode nicht funzt?

    gruß bazos
     
  11. Macziege

    Macziege New Member

    Ich fürchte, da ist was Schlimmes mit dem System passiert. Ein letzter Versuch, bevor Du das ganz neu installierst, wäre es, wenn Du das Combo-Update installieren könntest. Dazu müsste das von der Applesite herunter geladen werden, was allerdings mit Deinem Rechner zur Zeit nicht möglich ist. Wie sieht es mit den Daten aus, würde kürzlich ein Backup gemacht?
     
  12. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Ich schließe mich der Beurteilung von Macziege an und frage mal vorsichtig an, ob von Hand irgendwelche Dateien oder Ordner umbenannt oder gelöscht worden sind? Oder sind sonstige Systemoperationen durchgeführt worden, bevor der Rechner hängen blieb? Oder sind gar "OPTIMIERER" á la Norton eingesetzt worden? Diese "Tricks" aus Windows-Zeiten sind am Mac tödlich! :rolleyes: :nicken:
     

Diese Seite empfehlen