Hilfe!! nochmal Root - ich verzweifle

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von p.i.t., 4. April 2003.

  1. p.i.t.

    p.i.t. Ural-Silber

    Sorry dass ich Euch mit so vielen Threads nerve, aber ich bin langsam am Verzweifeln.

    Was ich gemacht habe:
    Compi von externer Firewire-Platte gebootet.
    Compi-HD vollständig gelöscht (mit Leerdaten beschrieben) und neu partitioniert.
    OS X 2.4 von Firewireplatte mittels CCC auf OS X-Partition geklont
    Versucht Compi zu booten - Fehlanzeige (siehe mein Thread weiter unten...)

    Und nun:
    OS X 2 von Jaguar Install-CD frisch draufgebügelt. Dabei altes System/User/Networkeinstellungen beibehalten (im Ordner "Previous System".

    Nun (und hier ist das neue Problem):
    bei Neustart Anmeldefenster
    werden mein früherer Username und Kennwort
    nicht akzeptiert... Mist, denk ich: Nochmal mit Install-CD Kennwort zurückgesetzt (das vom System Administrator). Beim Anmeldefenster krieg ich zwei weisse Felder, und ich komm nur als root rein, nicht mit meinem Benutzername.
    Wenn ich aber als root reingehe, ist das User-Verzeichnis mit meinem Namen tatsächlich noch vorhanden... Auch die Programme wurden vom geklonten System beibehalten, scheint also alles OK zu sein...

    Wie kann ich denn meinen alten Benutzer (also mich) wieder reaktiviern? ich mag nicht immer als root angemeldet sein.

    Hoffe Ihr könnt mir helfen (schick demjenigen auch eine feine Tafel Schweizer Schokolade!!)
     
  2. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Hallo Pit,

    mach Folgendes:

    1) Lösch als Root den Benutzer (in den Systemeinstellungen) UND den dazugehörigen Ordner.

    2) Leg einen neuen Benutzer mit genau dem Kurznamen und Kennwort an, wie Dein ehemaliger User auf dem Backup.

    3) Kopiere an die Stelle des neu angelegten Benutzer-Homeordners den alten Benutzerordner vom Backup.

    4) Stelle sicher, dass die Rechte am kopierten Benutzerordner vom Backup beim "neuen" Benutzer liegen.

    mach es so:

    1+2) per GUI (müsste eigentlich klar sein...)

    3) im Terminal (Unterstriche=Leerzeichen):

    (Erst evtl. Schreibschutz von allen Dateien entfernen, sonst bricht "ditto" ohne Fehlermeldung ab.)
    chflags_-R_nouchg_/Volumes/BackupVolumeName/Users/DeinUsername

    Dann kopieren:
    ditto_-v_-rsrc_/Volumes/BackupVolumeName/Users/DeinUsername_/Users/DeinUsername

    4) im Terminal (Unterstriche=Leerzeichen):
    chown_-R_DeinUsername:staff_/Users/DeinUsername
     
  3. p.i.t.

    p.i.t. Ural-Silber

    OK
    2 Fragen noch:
    -Wie entferne ich den Schreibschutz von allen Dateien?
    - was mach ich mit der ganzen Library? Dort sind ja auch noch ganz viele Einstellungen drin die ich brauche (nicht die im User-Verzeichnis, sondern die im System...)

    nachtrag: oder beschreibst du genau mit nachfolgender zeile (hflags_-R_.....) genau das?
     
  4. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    und Du müsstest dümmstenfalls das System nochmal neu installieren (ca. 1/2 Stunde).
    Teil uns doch einfach mit, ob's geklappt hat, wenn Du es wagst. ;-)
     
  5. p.i.t.

    p.i.t. Ural-Silber

    ich hab schon ein bisschen bammel, dinge übers terminal zu kopieren - hab das noch nie gemacht. aber was hab ich sonst für eine wahl... denn ich brauch schon gewisse dinge aus der library (zB die unsichtbaren extensions...)
    da fällt mir ein: könnte man auch mit OS 9 booten und das manuell rüberziehen? da kämen doch die unsichtbaren dateien auch mit, oder?
     
  6. p.i.t.

    p.i.t. Ural-Silber

    wie lautet dann die terminal-zeile, um die Library zu kopieren?

    (übrigens: die Tafel Schockolade ist dir fast sicher!)
    :)
     
  7. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    "ditto_-v_-rsrc_/Volumes/BackupVolumeName/Library_/Library"

    Zumindest die SysLibrary musst Du wohl als Ruth kopieren. Du kommst aber im Moment ohnehin nicht anders in Dein System, wenn ich Dich richtig verstanden habe.

    Von 9 gebootet wird das sicher nicht gehen, weil Du Dir sämtliche Dateirechte dabei verhäckselst.

    Um ein bisschen ein "Gefühl" für die Kopiererei zu bekommen, kannst Du ja erstmal mit "unwichtigen" Daten ein wenig rumprobieren.
    Logik ist:
    ditto_-v_-rsrc_/Pfad/Zur/Quelle_/Pfad/Zur/Anzulegenden/Kopie
     
  8. p.i.t.

    p.i.t. Ural-Silber

    und dort müsste ich den Schreibschutz der Library ebenfalls von allen Dateien entfernen, richtig?

    zum Bsp so:

    chflags_-R_nouchg_/Volumes/Firewire_HD/Library

    (Firewire_HD mit Unterstrich heisst meine Backupplatte)
    ?
     
  9. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Ja, genau!

    Sinnvoll wäre es auch, die ursprüngliche Library umzubenennen. Dann sparst Du Dir evtl. sogar die Neuinstallation, wenn's schief gehen sollte:
    mv_/Library_/Library.bak

    Wenn also die umkopierte alte Lib nicht tut, musst Du "Library.bak" nur wieder zurück-umbenennen.
     
  10. p.i.t.

    p.i.t. Ural-Silber

    uui, das ändert dann aber wieder die Terminal-Zeile fürs Kopieren... Wo steht dann Library, wo Library.bak?

    (Sorry... das gibt dann eine ganz grosse Tafel Schockolade!!)
     
  11. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Oha, oha!!!

    Habe gerade was nachgeschaut und dabei gelesen, dass der ditto-Befehl von 10.2 gegenüber 10.1 wohl insofern verbessert worden ist, dass es NICHT MEHR NÖTIG ist, Dateien vorher zu entschützen!!!

    Also vergiss "chflags_-R_nouchg"!
     
  12. p.i.t.

    p.i.t. Ural-Silber

    schon passiert.. .schlimm?
     
  13. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Gib doch mal Folgendes an, dann können wir das konkret angehen und müssen nicht mit abstrakten Begriffen hantieren:

    Deine Backupplatte heißt "Firewire_HD", richtig?

    Wie heißt die interne Platte, auf die der ganze Kasumpel soll?

    Ist das geklonte Sys auf der FW-HD auf der obersten Ebene oder nochmal in einer drunterliegenden Hierarchieebene?
     
  14. p.i.t.

    p.i.t. Ural-Silber

    Also:
    Die Backup-Platte heisst Firewire_HD, das System ist dort zuoberst.

    Die Interne Platte hat 4 Partionen, diejenige wo das ganze drauf muss, heisst "OS_X" (ohne Anführungszeichen, auch wieder mit Unterzeile).
     
  15. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Wo hast Du den Schreibschutz entfernt -- bei der Lib oder Deinem User-Order?
    User-Ordner=völlig wurscht
    Lib=keine Ahnung, ob da irgendwas nicht tut, wenn der Schreibschutz fehlt...

    (Sorry, bis 10.1 war ditto schlicht nicht möglich ohne Schreibschutzentfernung. Werde aber wenn nötig versuchen 'rauszufinden, welche Dateien/Ordner üblicherweise schreibgeschützt sind/sein müssen. Versprochen...)
     
  16. p.i.t.

    p.i.t. Ural-Silber

    Bei der Lib...

    (brauchst dich also wirkich nicht entschuldigen! ich bin selber schuld, wenn ich nicht warten kann!)
     
  17. p.i.t.

    p.i.t. Ural-Silber

    Also:
    Die Backup-Platte heisst Firewire_HD, das System ist dort zuoberst.

    Die Interne Platte hat 4 Partionen, diejenige wo das ganze drauf muss, heisst "OS_X" (ohne Anführungszeichen, auch wieder mit Unterzeile).

    (ich hängs nochmal unten ran, damits ein wenig übersichtlicher wird.)
     
  18. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    ;-)

    Als erstes probieren wir das Umkopieren der Lib:
    Du hast von OS_X gebootet und bist als Root angemeldet.

    Erst umbenennen der Library auf OS_X:
    mv_/Library_/Library.bak

    Dann Kopieren der Lib vom Backup:
    ditto_-v_-rsrc_/Volumes/Firewire_HD/Library_/Library

    Neustart :)-o
     
  19. p.i.t.

    p.i.t. Ural-Silber

    Mist. jetzt hab ich das Minus-Zeichen vor dem rsrc vergessen!!!! Hergott warum mach ich alles falsch??

    Hab ich nun so geschrieben und Enter gedrückt:
    ditto_-v_rsrc_/Volumes/Firewire_HD/Library_/Library

    Da kommt:
    Copying rsrc
    rsrc: No such file or directory
    Copying /Volumes/Firewire_HD/Library

    und die FW-HD rattert drauflos...

    Mist...
     
  20. p.i.t.

    p.i.t. Ural-Silber

    jetzt hat sie fertig gerattert, und es sieht so aus, als ob alle dateien von der FW-HD rübergekommen sind... o gott hoffentlich hab ich jetzt nichts schlimmes angestellt...
     

Diese Seite empfehlen