Hilfe! Ordner via Terminal gelöscht

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von kawi, 4. März 2002.

  1. kawi

    kawi Revolution 666

    Fu***** Sh**
    habe via Terminal einen Ordner gelöscht den ich gar nicht löschen wollte!
    rm -R /Ordner/Ordner-der-nicht-weg-sollte/ordner-der-weg-sollte

    hab wohl in dem "ordner-der-weg-sollte" nen Tippfehler oder weiß der Geier was gehabt, jedenfalls meldete mir der terminal das der Ordner oder File nicht gefunden funden wurde, bla, bla - und eh ichs mich versah war der Ordner DARÜBER, also der in dem das überflüssige Teil sich befand, verschwunden. Leider lagen darin noch ne MENGE anderer Dateien, die jedoch nicht zum löschen gedacht waren.
    Kann man so einen Schritt via terminal wieder rückgängig machen?
    Norton UnErase findet nur Dateien bis zum 3.3. gelöscht wurde das Verzeichniss und sämtliche dateien darin jedoch am 4.3 bzw jedenfalls nach Mitternacht. Oder kann Norton die Dateien nicht herstellen weil sie nicht via Trash sondern eben via Terminal gelöscht wurden? Hab den Scheduler mal von 12:00 auf 3:20 vorgestellt, in der Hoffnung das die Daten danach dort auftauchen, hat nix geholfen :(
    Sagt mir das es noch einen Weg gibt die Teile wiederzubekommen ... ich werde auch NIE WIEDER mit dem Terminal rumspielen ... versprochen.

    Achja - der ordner befand sich auf ner anderen Partition als der, auf der ich sonst arbeite ist also seit dem löschen bis auf weiteres unangetastet ... das erhöht hoffentlich die chancen ...
     
  2. Xboy

    Xboy New Member

    Hallo!!

    Also soviel ich weiss löscht das Terminal endgültig, bin aber kein Experte.

    Viel glück beim wieder finden!

    Liebe Grüsse, Mario
     
  3. kawi

    kawi Revolution 666

    Hm, also der Vorgang dauerte nur knapp ne Sekunde - der Inhalt des ordners waren sicher an die 500 MB (mindestens) die können doch so schnell nicht wech sein, da ist doch sicher auch nur das Inhaltsverzeichnis überschrieben .... Ohjeh ... ich glaub ich geh jetzt erstmal ins Bett ...
     
  4. mats

    mats New Member

    Endgültig weg ist nur, was überschrieben wurde. Auch der Terminalbefehl rm löscht normalerweise nur den Eintrag aus dem Verzeichnis (überschreiben würde viel zu lange dauern).
    Wenn du Glück hast kannst du mit einem FileRecovery Tool (Norton hat kürzlich eine Beta für OS X rausgegeben) die Daten, die noch auf der HD stehen und auf die kein Verzeichnisverweis mehr steht aulesen.
     
  5. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Moin,

    nein wie Nico schon sagte rm ist endgültig.
    Und Norton kann auch nur etwas recovern wenn nicht mehr geschrieben wurde auf der Platte.
    Bei Unixen ist das endgültig, da permanent etwas geschrieben (Log,Swap ...)

    Joern
     
  6. sndryczuk

    sndryczuk New Member

    Weg ist weg. Du hast den Ordner mit dem Hauptverzeichnis gelöscht anstatt den zu löschenden Ordner. Den hättest du nach dem Removebefehl einfach hinter das Kommando ziehen müssen. Tut weh, ich weiß - aber für das nächste Mal.
     
  7. kawi

    kawi Revolution 666

    Ach sch**** aber auch :(
     
  8. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi,

    nimm es leicht, hatte kurz nach Weihnachten durch nichtüberlegen die gesamte Platte geleert. Letztes Backup war fast 2 Monate alt.
    Alles neu macht der März :-((
    Manchmal ist Leergeld schmerzlich aber hilf- & lehrreich.

    Joern
     
  9. PeterG

    PeterG New Member

    Ist mir auch schon passiert, deshalb ein Tip von mir:

    Lege in das Verzeichnis, das auf gar keinen Fall aus Versehen gelöscht werden soll eine Datei (z. B. leere Textdatei), die mit einem Leerzeichen beginnt (so dass sie im Alphabet ganz oben steht). Der Datei gibst Du dann nur Leserechte (chmod 444).
    Wenn Du dann das Verzeichnis löschen willst, versucht der Rechner erst die alphabetisch erste Datei zu löschen. Da die aber nur Leseberechtigung hat, fragt er nach, ob er den Schreibschutz umgehen soll. Diese Zwischenfrage ist Deine Chance. Wenn Du jetzt Ctrl.-C drückst, wird nichts gelöscht.
     

Diese Seite empfehlen