Hilfe! OS X startet nicht richtig

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von samsam, 13. September 2006.

  1. samsam

    samsam New Member

    Ich habe ein kleines Problem mit meinem PB: Ich habe das neue iTunes installiert und mich darin ein bisschen umgesehen. Plötzlich ging gar nichts mehr und ich startete mein PB neu. Bis zum Anmeldefenster lief alles normal. Das Anmeden klappt auch noch, doch dann ist fertig. Es erscheint zwar noch ganz normal der blaue Hintergrund des Desktop, aber es geht nicht weiter. Es kommt kein Dock und auch sonst fehlt alles. Der Desktop bleibt blau (halt dieser typische Mac-Hintergrund). Auch ein nochmaliger Neustart bringt nichts, ich komme immer gleichweit und wenn ich ihn einfach mal lasse, dann schaltet sich normal der Bildschirmschoner ein.
    Weiss jemand von euch Rat?
    Kann das mit dem neuen iTunes zusammenhängen oder ist möglicherweise gar die HD schrott? Für Tipps wäre ich sehr dankbar.
     
  2. Michael1970

    Michael1970 New Member

    probier doch mal den PRAM-Reset aus: Neustart, dann gleich die tasten Befehlstaste-Optionstaste-P-R drücken. so lange gedrückt halten wis der Startgong 2x (besser 3x) ertönt, dann loslassen und hoffen das dein mac wieder normal hochfährt.
     
  3. samsam

    samsam New Member

    Vielen Dank für den Tipp. Leider hat das auch nichts gebracht. Es hat sich nichts geändert.
    Hat sonst noch jemand eine Idee?
     
  4. iStoffel

    iStoffel New Member

    Halte mal beim Neustart die Shift-Taste gedrückt.
    Sollte irgendwo "Sicherer Systemstart" erscheinen.

    Was macht er dann?
     
  5. TomPo

    TomPo Active Member

    Hätte mich auch gewundert, wenn es was gebracht hätte.
     
  6. TomPo

    TomPo Active Member

    Ich gehe mal davon aus, dass (auch das aktuelle) Quicktime installiert ist? Sollte man sonst immer vor iTunes erledigen.

    In anderen Foren habe ich von immer wiederkehrenden Kernel Panics gelesen, kann das selbst aber nicht bestätigen, bei mir läuft´s.
     
  7. samsam

    samsam New Member

    Gedrückte Shift-Taste nützt auch nichts. Es passiert genau das selbe, nach dem Login passiert nichts.
    Nein, QT war noch nicht installiert, dazu bin ich gar nicht mehr gekommen.
    Ich muss noch ergänzen, dass ein erster Neustart erfolgreich war und ich mich einloggen konnte. Aber die icons bei den verschiedenen Programmen waren verschwunden, es war also z.B. kein Quicktimemotiv mehr auf einer .mpg Datei. Darum startete ich den Computer neu, und ab da ging es eben nicht mehr.
     
  8. mac_esel

    mac_esel New Member

    Rechte schon repariert?
    (mit apfel+s starten und "fsck -fy" (tipphilfe: fsck ßfz)eingeben).
    Eingabe so lange wiederholen, bis er sagt "blablaHD appears to be ok" oder so ähnlich. dann exit eingeben und beten...
     
  9. samsam

    samsam New Member

    Leider hilft alles nichts. Ich versuche jetzt die Daten auf eine externe HD zu sichern und werde dann das PB neu aufsetzten.
    Danke für eure Hilfe.
     
  10. mac_esel

    mac_esel New Member

    Probier doch erst mal die finder.app zu tauschen.
    Hört sich so an, als könnte dein Rechner das Finderprogramm nicht starten.

    Gruß
     
  11. samsam

    samsam New Member

    Danke noch für den Tipp. Leider ist es bereits zu spät. Habe das System neu installiert. Glücklicherweise konnte ich alle wichtigen Daten sichern. Jetzt geht es daran, alle Programme usw. wieder zu installieren.
     
  12. arnbas

    arnbas New Member

    Für alle die es noch nicht kennen.
    Mit CarbonCopyCloner die Platte regelmäßig auf eine externe Firwire-Platte sichern und in einem solchen Fall einfach damit hochstarten und das alte System zurückclonen. Funktioniert hervorragend, habe das schon mehrfach mit den verschiedensten Rechner-Versionen gemacht.
     
  13. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Da sich Mac OS X wirklich nur ganz schwer aus den Angeln heben lässt, sei die Frage gestattet, was "ein bisschen umgesehen" bedeutet? Hast Du Verzeichnisse umbenannt oder gelöscht?

    Da wir solche Probleme jetzt hier gehäuft haben, muss man vielleicht etwas deutlicher darauf hinweisen, dass der "nervöse Klickfinger" ehemaliger Windows-Nutzer die Hauptursache für Systemprobleme ist. Das Programm Finder verführt auch ein bisschen dazu, Dinge auszuprobieren, die man besser lassen würde. Dazu gehören Datei- und Verzeichnismanipulationen bei Daten, die das System selbst angelegt hat!
     
  14. samsam

    samsam New Member

    "ein bisschen umgesehen" heisst nur, dass ich die neue Ansicht des iTunes 7 ausprobieren wollte. An Verzeichnissen o.Ä. mache ich mich nicht ran. Es ist mir durchaus klar, dass das fatale Probleme auslösen kann.
    Übrigens benutze ich Mac seit ich denken kann und hatte nie einen Pc mit Windows drauf.
     
  15. samsam

    samsam New Member

    Ach wie ich das liebe. Zwei Tage lang alles neu installiert und dann passiert es wieder. Farbiges Rädchen, nichts geht mehr, Neustart. Nur diesmal kommt entweder nur ein grauer Bildschirm oder es kommt ein blauer Bildschirm mit Rädchen und es geht nichts.
    Ich habe jetzt mal von der CD aus gestartet und die Festplatte versucht zu reparieren. Leider geht das wohl nicht, es kommt die Meldung "...konnte nicht repariert werden." Anzumerken bleibt, dass beim letzten mal, einmal die Meldung kam "...HD hat einen fatalen Fehler". Diese kam aber nur einmal und dann nicht mehr. Sieht schon ein bisschen nach HD aus, nicht?
    So eine Sch****.
    (Habe gerade noch gesehen, dass meine HD beim Start von der CD aus unter Startvolumen anwählen gar nicht mehr aufgeführt wird.)
     
  16. UliW

    UliW New Member

    Dann ist Dein kleines Problem ein großes Problem! Die Platte scheint hinüber zu sein!

    arnbas hat Recht!! Ich mach es auch so. Eine externe Platte ist ja auch nicht mehr so teuer. Kopiere regelmäßig (etwa 1x die Woche) meine komplette HD. Geht auch mit SuperDuper. Sehr zu empfehlen!! :nicken:

    Gruß

    UliW :)
     
  17. samsam

    samsam New Member

    Zum Glück habe ich die Daten noch auf einer externen Platte, die wichtigsten Daten auf jeden Fall. Dann wechsle ich wohl die HD und schaue, wie es dann aussieht. Hoffen wir mal das Beste und dass es wirklich nur die HD ist und nicht das Motherboard oder so.
     
  18. hannibal

    hannibal New Member

    Hi, bin ganz froh das Thema hier zu finden. Ich hatte letzten genau das selbe. Allerdings mit einem nagelneuen MacBook. Ich hatte einfach wegen meines grenzenlosen Vertrauens zu Appel sämtliche Softwareaktualisierungen und das waren eine ganze Reihe installiert. Das Book wurde mit 10.4.6 ausgeliefert.
    Ich bekam die Fehlermeldung "Softwareaktualisierung ...... Intel soundso nicht möglich". Ich hatte mir das nicht genau durchgelsen. Nach dem Neustart das selbe Problem wie bei Dir.

    Habe sämtliche Methoden angewandt die auch hier beschrieben wurden und habe dann aus Zeigründen einfach das System neu installiert. Da ich vorher auf dem Rechner rein gar nichts gemacht hatte, kann es nur an der falschen Kombination oder Reihenfolge von Aktualiesierungen liegen.
     
  19. arnbas

    arnbas New Member

    Grundsätzlich richtig, nur kann man bestimmte Aktualisierungen überhaupt nicht laufen lassen, wenn Sie für eine bestimmte andere Systemversion sind, oder eine andere Aktualisierung noch nicht installiert ist.
     
  20. samsam

    samsam New Member

    Ich glaube aber ehrlich gesagt bei mir nicht mehr an einen Software- sondern viel mehr an einen Hardwarefehler. Wie oben beschrieben gab es zwei Mal eine Fehlermeldung bei der Prüfung der HD mit der System-CD. (siehe oben)
    Ausserdem hat die HD vor dem Absturz gesurrt wie eine Hummel und es klang so, wie wenn sie startete und dann wieder abstellte, startete,....
    Vor ein paar Wochen surrte sie andauernd extrem laut, das ging aber wieder vorbei. Und jetzt ist mein PB tot.
    Ich bin leider noch nicht dazu gekommen, die HD zu wechseln, drum kann ich auch noch nicht sagen, ob ich erfolgreich sein werde.
     

Diese Seite empfehlen