Hilfe- OSX als Festplatten-Killer?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von kickboard2000, 24. Februar 2002.

  1. kickboard2000

    kickboard2000 New Member

    Hi,
    kann nicht mehr von meiner internen Festplatte starten.
    Weder mit -alt-Start- und Festplatte aussuchen, noch mit System CD 9.2.
    Nur mit externem Firewire-Laufwerk mounted der Rechner noch. Auf dem
    hab ich 2 Partitionen: eine mit 9.2.2-System und eine mit OS 10.1.2.
    Wenn ich mit dem 10erSystem starte, erscheinen alle alten Laufwerk-Partitionen - man kann sie auch als Startvolume auswählen -
    starten tun sie aber trotzdem nicht.
    OS X scheint irgendetwas mit dem Festplattentreiber angestellt zu haben,
    oder? Komme ich da ohne Formatieren der Festplatte raus?
     
  2. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Starte doch mal von Deiner externen HD das "Disk Utility" (= Erste Hilfe") und schau mal, was da gemeldet wird.
     
  3. kickboard2000

    kickboard2000 New Member

    Da ja nur OSX (Extern) die Interne Festplatte überhaupt noch erkennt,
    kann ich nur das Disk-Utility in OS X starten. Da wird mir erzählt es sei alles ok.
    Norton Utilities unter 9.2.2 extern findet die interne Festplatte auch, sagt mir aber, wenn ich sie mit dem Disk Doctor prüfe, der Festplattentreiber
    sei im Eimer und er könne ihn nicht reparieren
     
  4. hakru

    hakru New Member

    Wenn's der Festplatentreiber ist, müsste man den doch über "Laufwerke konfigurieren" unter OSX ersetzen können - ist zumindest unter OS9 so. Da sollte dem Rest der Daten nichts passieren ...

    hakru
     
  5. kickboard2000

    kickboard2000 New Member

    Ging auch nicht .-(
    Habe resigniert und formatiert. Firewire-Backups - sie leben hoch!
    Trotzdem Danke für die Tips
     

Diese Seite empfehlen