Hilfe WLan Angriff?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von robgo, 30. März 2004.

  1. robgo

    robgo New Member

    Hi,
    hatte grade etwas kuriose Meldung und befürchte, es hat sich jemand in mein WLan eingeschmuggelt:

    Auf nem Powerbook und nem ibook kam nach bei Netzwerkbenutzung plötzlich und zeitgleich jeweils dieselbe Meldung, übersetzt: "Die IP- des Computers wird gerade von 0:50:7f:c:7c:ed benutzt".
    Beidemale dieselbe Hardware-Adresse, die noch dazu diese (falsche?!) Bezeichnung hat.
    Spez:
    Vigor 2500We neueste SysWare,
    128 Bit verschlüsselung und nur bestimmte Hardware-Adressen in den Einstellungen für das Funknetz zugelassen.
    Bisher hatte ich das Funknetz noch sichtbar, da OS X sonst nur son komplizierten Verbindungsaufbau zulässt.

    1.) Kann es sein, daß jemand bei Benutzung derselben Frequenz unabsichtlich da rein rutscht?

    2.) kann man dem Router eine andere Grund-Adresse, d.h. nicht die immerselbe 192.168.1.1 zuweisen und bringt das was?

    3.) ich glaube eigentlich schon das meine sicherheitseinstellungen ausreichend waren, aber was ist mit dem Zugriff auf die Einstellungen via Browser? Das ist doch keine 128 Bit Verschlüsselung? Kann das geknackt werden?

    4.) Was kann diese obige Meldung mir sagen?

    Schönen Dank schon mal,
    rob
     
  2. XYMOS

    XYMOS New Member

    hi,



    0:50:7f:c:7c:ed ist eine macadresse. überprüfe mal, ob einer deiner rechner diese hat. und am besten schalte den DHCP im router ab und schränke den IP Pool auf die maximale anzahl deiner rechner ein.

    undrücke die "SSID Broadcasts" und filtere alle macaddys ;-)
    + web, das reicht für zuhause....

    -xymos.
     
  3. robgo

    robgo New Member

    Natürlich, was mich stört ist das alleinstehende c?

    Ansonsten alles so o.ä. gemacht:

    DHCP ist abgeschaltet. Wie gesagt habe ich den WLan Zugriff auf bestimmte Mac Adressen beschränkt. Kann dann trotzdem jemand rein?
    Die obige ist natürlich nicht dabei. SSDI Broadcast unterdrücken ist einfach Sch...., weil man dann jedesmal den Netzwerknamen und die WEP-Verschlüsselung per Hand eintragen muß und meiner Erfahrung nach die Verbindung wesentlich instabiler ist. Weiß nicht warum, aber es reißt dann ständig der Netzwerk-zugriff. Dann heißt es wieder das WEP-Kennwort eingeben.
    Was sind Macaddys?
    War das nun ein Angriff?
     
  4. uerland

    uerland New Member

    Glaube nich dass es ein Angriff war. Hatte einige Zeit lang mit demselben Router auch diese Meldung und die angegebene Mac-Adressen waren immer meine eigenen. Wie man das wegbekommt kann ich leider nich sagen, es war dann einfach wieder weg und ist in den letzen Monaten auch nicht mehr passiert.
     
  5. robgo

    robgo New Member

    das ist definitiv keine von meinen Adressen, es sei denn es ist die Adresse vom Vigor selbst, wenn der eine hat.
    Na mal sehn wie es morgen aussieht.
     
  6. uerland

    uerland New Member

    Jo der Router hat auch eine. Schau mal ins Webinterface auf der Startseite ganz oben ("LAN MAC Adresse").
     
  7. XYMOS

    XYMOS New Member

    @uerland


    wie nennt sich denn dein provider, welcher 6Mbit liefert ?

    -xymos.


    läufts gut ?
     
  8. XYMOS

    XYMOS New Member

    mal nur zur info:


    man kann mit einigen sniffern die macadressen auslesen und dann "klonen"...

    -xymos.
     
  9. uerland

    uerland New Member

    Dazu muss man Student an der RWTH in Aachen sein. Mit 6Mbit is das surfen das reinste Vergnügen, hät ich selbst nicht gedacht :party:
     
  10. XYMOS

    XYMOS New Member

    heheh


    ich dachte das wäre ein lokaler provider ;-))


    -xymos.
     
  11. uerland

    uerland New Member

    Ist so gesehn auch ein lokaler Provider aber eben nur für RWTH-Student. Hab die 6Mbit hier bei mir zu hause liegen, nicht nur inner Uni :)
     
  12. XYMOS

    XYMOS New Member

    na lecker....;-)) *träum*

    static oder dynamic IP ?

    wie schnell ist denn der upload ?


    -xymos.
     
  13. uerland

    uerland New Member

    Dynamische IP und an Bandbreite alles was mit den Leitungen und ADSL drin ist, also krieg ich so 600-700kb/s downstream und 70-80kb/s upstream hin.

    *hust* ich glaube wir sind mittlerweile etwas offtopic aber egal ;)
     
  14. robgo

    robgo New Member

    Tja, was die Mac-Adresse angeht (wenns noch jemand interessiert) werd ich morgen mal nachsehen.
    Aber trotzdem nochmal draufhingewiesen: Die ist doch völlig untypisch mit dem alleinstehenden :c:

    @ xymos

    kannste det mit den sniffern mal auf Currywurst-Niveau bringen? So für Hauptstädter?
     
  15. robgo

    robgo New Member

    ok, uerland hatte Recht. Es war der Router. Wieder mal umsonst bewegt.
     

Diese Seite empfehlen