Hinweis im PB: "Bitte ausschalten und Neustart"

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Man Doki, 11. Juli 2005.

  1. Man Doki

    Man Doki New Member

    Soeben hatte ich zum wiederholten Mal ein schwarzes Hinweisfenster mit weißer Schrift in verschiedenen Sprachen: "...Bitte schalten Sie Ihren Computer ab und starten ihn neu. Halten Sie hierzu den Powerbutton länger gedrückt oder betätigen Sie Neustart...".
    Das Bild ist währenddessen eingefroren, ebenso der Mousezeiger.


    WAS IST DAS ??????
     
  2. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Das ist ‘ne Kernel-Panic. :crazy:

    micha
     
  3. donald105

    donald105 New Member

    Die hat mein >dicker< ab und zu, wenn er länger (übers wochenende z.B.) nicht gelaufen ist. Grad so, als müsste er sich manchmal sortieren, bevor es wieder los geht.
    Einfach neu starten und ruhe ist. Sollte jedenfalls…

    Oder seh ich das jetzt zu blauäugig?
     
  4. Man Doki

    Man Doki New Member

    Kernel- Panic??? Bedeutet??? Ich hatte das PB (1,67) fast ununterbrochen eingeschaltet und am Netz...
     
  5. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Eine Kernel-Panic lässt eigentlich auf einen Hardwaredefekt schließen, ist also gar nicht gut. :shake:

    Das beste ist mal alles externe abklemmen, und beobachten ob’s dann immer noch ‘ne Kernel-Panic gibt. Wenn ja, könnte es am zusätzlich eingebauten RAM liegen. Da sollte man dann den zusätzlichen Riegel mal rausnehmen. Aber ACHTUNG! Bevor man den rausnimmt unbedingt dafür sorgen, dass man nicht statisch aufgeladen ist.

    micha
     
  6. Man Doki

    Man Doki New Member

    Manche behaupten, daß ein Kernel Panic auftritt, wenn man vor dem Zeitpunkt der Meldung zu wenig Arbeitsspeicher hat. Da ich derzeit meistens über Tage min. 8 Downloads laufen habe, die auf einer externen Festplatte landen, könnte es doch evtl. damit zusammenhängen. Allerdings habe ich von Anfang an meinen RAM auf 2 GB aufgerüstet (hat der Händler eingebaut). Kann´s damit zu tun haben, daß meine interne Festplatte lediglich noch 1,68 GB Platz hat???
     
  7. hm

    hm New Member

    Schau mal nach ob dein RAM auch erkannt wird. Überprüfen kannst du das im >System Profiler< den in den Dienstprogrammen findest. Oder du startes zunächst >Über diesen Mac< oben links aus dem Apple Menue und sollte dort dein verbauter Gesamtspeicher nicht angezeigt werden, klickst du in das Feld >Weitere Informationen...< welches dann wiederum den System Profiler< öffnet wo du dann etwas genauere Informationen über dein System und die Hadrware bekommst. :rolleyes:
     
  8. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Das kann sogar eine ganze Menge damit zu tun haben. Das System braucht Platz für die Swap-Dateien, so ca. 5 GB solltest du dem System immer zur Verfügung lassen.

    Verschieb mal was auf die externe Platte, und lösch es dann auf der internen. Wenn du das gemacht hast mal weiter beobachten.

    In letzter Zeit sind aber auch wieder vermehrt Probleme mit externen Festplatten aufgetreten. Allein heute kamen hier 2 neue Threads in denen es darum ging. Kann also auch damit zu tun haben.

    Hier ist also testen angesagt.

    micha
     
  9. Man Doki

    Man Doki New Member

    Also: Meine 2 GB RAM werden erkannt. Habe aber soeben wieder etwa 6 GB Festplattenspeicher frei"geräumt" (OmniDiskSweeper sei Dank)...danke für Eure Tipps!!!
     
  10. createch2

    createch2 New Member

    Wenn fehlender Swap Platz in einer Kernel Panic endet wäre das ja der Untergang von OS-X. Da kann sogar schon Windows NT4 bescheid sagen daß der Platz knapp wird.

    So einen Quatsch hab ich lange nicht gehört.
     
  11. priv

    priv New Member

    mir wurde nach einer kernel panic damals geraten, die system festplatte zu überprüfen.

    also mal mit installations cd/dvd starten und das festplattendienstprogramm drüber laufen lassen. bei mir hats damals n fehler im header gefunden oder sowas.. keine ahnung was das ist oder bedeutet. auf jeden fall läufts seit dessen behebung wieder.
     
  12. Hellcat

    Hellcat New Member

    Sehr gut dass diese Frage jetzt beantwortet ist, hatte das selbe "Problem" letzt Woche im Studio. Is einfach so gekommen. Selbstverständlich war nichts gespeichert...
     
  13. Mathias

    Mathias New Member

    Seit ich definitiv auf 10.4 umgestiegen bin, tritt beim Ausschalten meines Powerbooks manchmal eine Kernel Panic auf. Gründe kann es viele geben und es muss gar kein Hardwaredefekt sein. Möglicherweise enthält 10.4 noch Fehler, die eine Kernel Panic verursachen können. Oder es hat tatsächlich etwas mit knappem Festplattenplatz zu tun (hatte am Wochenende nur noch 200 MB frei), oder es liegt daran, dass mein Powerbook G3 Lombard eigentlich gar nicht mit 10.4 laufen dürfte :biggrin:
     
  14. smartfiles

    smartfiles New Member

    . . . an den Kernelpaniks. Seit ich Tiger auf meinem Powerbook habe, kommt meist eine Kernelpanik beim runterfahren des Rechners (PB G4, 1.5 15") Dies bei 30 GB freier Festplatte und 1.5 Gb Ram.
    Sehr viel habe ich aber einen Modemhänger, weil die FAX - Funktion von OS X häufig abraucht und unter OS X noch nie richtig gefunzt hat. Wenn das Modem klemmt dann muss ich meist neu starten, und siehe da werde ich von einer Kernelpanik begrüsst.
    Apple sollte mal die grundlegenden Funktionen richtigstellen bevor sie weitere Features im System einbauen.
    Ich habe unter keinem OS X den Rechner so oft gestartet wie unter 10.4 möchte aber 10.4 aufgrund der Geschwindigkeit nicht mehr missen.

    Gruss smartfiles
     

Diese Seite empfehlen