Hirnverbrannt, 2 Jahre ohne Bewährung

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von turik, 26. Februar 2004.

  1. turik

    turik New Member

    Selbstverständlich klingt sie mir schon in den Ohren, eure Reaktion "Asbach...":

    Das ist wohl die beste Anwaltsgeschichte des Jahres! Sie ist wahr und hat den ersten Platz im amerikanischen "Wettbewerb der Strafverteidiger" (Criminal Lawyer Award Contest -) gewonnen. (So wahr wohl, wie vieles Wahres im Internet...)

    Sachverhalt

    In Charlotte/NC kaufte ein Rechtsanwalt eine Kiste mit 24 sehr seltenen und sehr teuren Zigarren, und versicherte diese dann - unter anderem - gegen Feuerschaden. Über die nächsten Monate rauchte er die Zigarren vollständig auf, und forderte dann die Versicherung auf (die erste Prämienzahlung war noch nicht einmal erbracht), den Schaden zu ersetzen.
    In seinem Anspruchsschreiben führte der Anwalt aus, dass die Zigarren "durch eine Serie kleiner Feuerschäden" vernichtet worden seien. Die Versicherung weigerte sich zu zahlen; mit der einleuchtenden Begründung, die Zigarren seien vom Versicherungsnehmer bestimmungsgemäss verbraucht worden.
    Entscheid
    Der Rechtsanwalt klagte - und gewann! Aus der Urteilsschrift:
    Das Gericht stimmte mit der Versicherung überein, dass der Anspruch unverschämt sei, doch ergab sich aus der Versicherungspolice, dass die Zigarren gegen jede Art von Feuer versichert seien und Haftungsausschlüsse nicht bestünden. Folglich müsse die Versicherung bezahlen, was sie selbst vereinbart und unterschrieben habe.

    Statt ein langes und teures Berufungsverfahren anzustrengen, akzeptiere die Versicherung das Urteil und bezahlte 15.000 US-Dollar an den Rechtsanwalt, der seine Zigarren im Rahmen der "Serie kleiner Brandschäden" verloren hatte.

    Doch der Anwalt hatte nicht mit der Cleverness seines Gegenanwaltes bei der Versicherung gerechnet:

    Nachdem der Anwalt den Scheck der Versicherung eingelöst hatte, wurde er auf deren Antrag wegen Brandstiftung ("arson") in 24 Fällen verhaftet.
    Unter Hinweis auf seine zivilrechtliche Klageschrift und seine Angaben vor Gericht, wurde er wegen vorsätzlicher Inbrandsetzung seines versicherten Eigentums zu 24 Monaten Freiheitsstrafe (ohne Bewährung) und 21.000 US-Dollar Geldstrafe verurteilt.

    Amerika, Amerika, Amerika
     
  2. Risk

    Risk New Member

    Das ist nicht Hirnverbrannt.
    Da hat ein anderer Richter dem Anwalt einen Denkzettel verpaßt. :party:
     
  3. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Alt oder jung, wahr oder unwahr - schön ist diese Geschichte allemal!

    Ich habe sie jedenfalls noch nicht gekannt und mich an der Lektüre ergötzen können. Danke!

    ciao, Maximilian
     
  4. naklar

    naklar New Member

    amerika, das land der unbegrenzten möglichkeiten...*kopfschüttel*
    ich kannte die story noch nicht, bin ich jetzt asbach? :party:

    gruss naklar
     
  5. ekaat

    ekaat ich bin auf dem sofa

    klasse! :D :D :D
     
  6. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    > 24 Monaten Freiheitsstrafe (ohne Bewährung) und 21.000 US-Dollar Geldstrafe verurteilt.

    richtig so
    :bart:
     
  7. petrus

    petrus New Member

    ...herrlich ....

    wie war das noch mit der Grube .... ?
     
  8. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Wer andern eine Grube gräbt ist Baggerfahrer.
     
  9. ughugh

    ughugh New Member

    Oder polnischer Saisonarbeiter.
     
  10. ughugh

    ughugh New Member

    Möglicherweise aber auch Totengräber.
     
  11. johnwauki

    johnwauki Gast

    oder im kopf ein bißchen ughugh :cool:

    JW
     
  12. rmweinert

    rmweinert New Member

    coole Nummer :D

    Mike
     
  13. macfux

    macfux New Member

    Uuuuaaaahhh
    Gähn
    was neues ????
     
  14. Macci

    Macci ausgewandert.

    zustimm ;)
     
  15. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Uiii, der Wilde an der Klappermaschine hat metamorphosiert. Ist das eine Mumie? Und warum explodiert die? Ziemlich viel Energie für einen Nicht-Aufreger. ;)
     
  16. MacRonalds

    MacRonalds New Member

    So stelle ich mir immer unser zusammenleben in 30 jahren vor, jeder hat seinen Anwalt im Haus wohnen................
     
  17. naklar

    naklar New Member

    amerika, das land der unbegrenzten möglichkeiten...*kopfschüttel*
    ich kannte die story noch nicht, bin ich jetzt asbach? :party:

    gruss naklar
     
  18. ekaat

    ekaat ich bin auf dem sofa

    klasse! :D :D :D
     
  19. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    > 24 Monaten Freiheitsstrafe (ohne Bewährung) und 21.000 US-Dollar Geldstrafe verurteilt.

    richtig so
    :bart:
     
  20. petrus

    petrus New Member

    ...herrlich ....

    wie war das noch mit der Grube .... ?
     

Diese Seite empfehlen