hm - irgendwie hat apple keinen rechner für mich

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Kitkat, 21. April 2007.

  1. Kitkat

    Kitkat New Member

    hallo allerseits,
    stehe vor einem seltsamen dilemma: mein g4/733 soll in den ruhestand treten. aber für die nachfolge finde ich nichts! warum?

    - imac: eh schön. aber ich hab keine lust, den ganzen krempel auf dem schreibtisch stehen zu haben: usb-kabel mit cardreader, ipod, externe festplatte; audiokabel; und mehr. ruht derzeit alles hübsch unter dem tisch. einziges kabel oben ist das acd (studiodisplay).

    - also macmini? hust. 800 euro (händlerpreis in ö), und dann noch massig in festplatten (80 gb, sehr witztig) und ram investieren müssen? zumal ein neuer monitor (adieu adc) auch nötig ist.

    - macpro? jaaaaa! nur: ich surfe, schreibe, lade und höre musik, lade und bearbeite fotos, schaue filme. dafür ein macpro - da kann ich gleich atomraketen auf die fruchtfliegen in meiner küche abfeuern.

    hm - ich bin seit 1992 apple-userin - wieso hat apple keinen rechner für mich?
     
  2. maceddy

    maceddy New Member

    MacBook oder MacBook Pro


    maceddy

    ich habe das MacBook Pro 17" Core2Duo 2.33 - 2 GBram
     
  3. Fadl

    Fadl New Member

    Ist doch nichts anderes als ein Mac mini.

    Kitkat hat schon Recht. Es gibt derzeit keinen wirklichen Apple für den Consumer wenn man keinen iMac möchte(aus verschiedenen Gründen).
    Da hatten wir in der Vergangenheit mal einen sehr schönen und langen Thread hier im Forum.
    Aber dieser Mac muss bald kommen denn Kitkat ist bei weitem nicht der einzige der im Moment keinen passenden Mac für sich findet.
    Es fehlt einfach die goldene Mitte. Der Aufrüstbare "Mac" unterhalb vom Mac Pro.
     
  4. Kitkat

    Kitkat New Member

    ja und, @maceddy: ich hab ja schon ein altes ibook sowie ein vaio tx2hp (das leichte). dazu ein drittes notebook? wozu? und dann erst wieder mit externen festbplatten rumärgern. nö...
     
  5. macguinnie

    macguinnie New Member

    Also,beim iMac reduziert sich der "Krempel" schon mal darauf,das Rechner und Monitor eine perfekte Einheit bilden.Festplatte ist erweiterbar auf 500GB.Der iPod sieht einfach mal sehr gut aus neben dem iMac!
    Eigentlich die richtige Wahl,oder?
     
  6. Kitkat

    Kitkat New Member

    aber derzeit steht nur der monitor auf meinem tisch. am computer unter dem tisch der "krempel". meinen arbeitplatz (mit 100x75cm nicht grade riesig) kann ich nicht als abstellplatz für schicke geräte brauchen :) einen teilkann man wohl über einen usb-hub versenken - aber unter dem tisch ist dann ja kein rechner mehr, wo ich das ablegen kann, ts. das ist alles so kompliziert!

    aber ich will mich nicht nur auf das platzproblem versteifen. ich find zb die imacs einfach nicht besonders hübsch, die proportionen monitor/gehäuse nur beim 24er gelungen, und der ist wieder riesig. ich hätte lieber die freiheit, mir einen angenehmen und schicken zB 19-zoll-monitor auszusuchen... das all-in-one-konzept ist, scheints, nichts für mich.

    anspruchsvoll, ich weiß - aber sind wir apple-userInnen nicht auch etwas ganz besonderes ;-)
     
  7. macguinnie

    macguinnie New Member

    Ich selber habe den 20-Zoll iMac seit über einem Jahr,fand den am Anfang riesig groß.
    Da ich hauptsächlich mit Video und Photo Bearbeitung zu tun habe, könnte es schon eine Idee größer sein (24 -Zoll)!:)
     
  8. Fadl

    Fadl New Member

    Beim iMac muss früher oder später aber eh wieder eine externe HDD her. Mit Aufrüsten ist da nicht viel. Zudem möchte viele gerne auch ein anderes Display nutzen als jenes vom iMac. Das Design ist auch nicht jedermanns Sache.
    Apple sollte wirklich langsam einen aufrüstbaren Consumer Rechner anbieten der eben nicht auf das All-in-One Design beruht.
     
  9. maiden

    maiden Lever duat us slav

    ein schrecklicher Zustand, wenn auf dem Tisch zwar Platz für einen Monitor ist aber keiner für den iMac und unterm Tisch zwar Platz für einen Rechner, aber keiner für eine externe Festplatte. Da würde ich wahnsinnig werden.
     
  10. Kitkat

    Kitkat New Member

    ja, ich weiß... es quält mich tag und nacht...
    :)
     
  11. derbaer

    derbaer New Member

    lol...kitkat, Deine Probleme möchte ich haben!

    iMac auf den Tisch, dran eine bluetooth maus und Tastatur - ohne Schnur - den ganzen anderen krempel mit 1 oder 2 kabel unter den Tisch an einen USB-Hub und ggf. Firewire-Hub und weiter gehts....

    ich verstehe Dein problem nicht...außer Du magst eine Runde trollen...aber da vermute ich zu Deinen Gunsten nicht...obwohl...Proportionen des iMac...hmm...17/20 nicht angenehm...bis auf den 24er...aber der ist zu gross...man weisst Du eigentlich wass Du willst?^^

    ich empfehle einfach eine ganz einfache Lösung..kauf Dir eine Dose...stell sie unter den Tisch und werde glücklich...denke mal Dr. Fadl wäre Dir auch dankbar....

    ...sry...aber die ironie-tags..spare ich mir einfach mal
     
  12. Fadl

    Fadl New Member

    Warum verstehst du nicht das Apple zur Zeit eben keinen Rechner im Angebot hat der vielen Ansprüchen gerecht wird. Der Mac Pro ist für die meisten einfach zuviel.
    Der iMac bringt wieder das All-in-One Design mit. Was ist aber wenn die Leute bereits ein Display haben und zudem auch mal einige Festplatten intern nachrüsten wollen. Ebenso evtl. mal eine neue Grafikkarte.
    Was gibt es daran nicht zu verstehen?
    Nur weil Apple so einen kleinen Mac Pro nicht im Angebot hat soll man also mit dem iMac glücklich werden auch wenn es einige Punkte(neben dem Design) gibt die viele stören?
    Und mit Proportionen meint Kitkat sicherlich das Design. Diese riesige leere Fläche unter dem Display. Sieht wirklich nicht schön aus das ganze.
    Das hat auch nichts mit trollen zu tun. Hier im Forum haben sich schon mehrere so einen Consumer Mac gewünscht.
     
  13. Kitkat

    Kitkat New Member

    danke fadl, du bist ein guter übersetzer meiner vermessenen wünsche :) ich hab immer gut mit komponenten-macs gelebt und würde das gerne weiter tun, so kann man es auf den punkt bringen. und diese meine überlegung wollte ich halt mit der hiesigen community teilen

    @derbaer: gemein, mir gleich eine dose an den hals zu wünschen! obwohl... warum hab ich als berufsnotebook wohl ein sony vaio? weil apple genau so etwas nicht im angebot hat: ein kleines (11 zoll), leichtes (1,25 kg!) und damit wirklich mobiles teil mit pcmcia-slot. ich finde die krücke mies verarbeitet und ärgere mich über windows, sobald es läuft; aber wenn ich den ganzen tag unterwegs bin, freue ich mich jedesmal über das leichtgewicht und die schnittstellen. (nur als beispiel, was passieren kann, wenn apple meine wünsche nicht erfüllt - achtung, ironie! :)
     
  14. McMartin

    McMartin New Member

    @Kitkat und fadl:

    Mir geht's genauso. Habe bisher einen G4 (vor langem gebraucht gekauft), mit dem ich auch ganz zufrieden war bzw. bin. Wenn ich mir jetzt einen neuen Rechner kaufen müsste, wüsste ich auch nicht, was. Meinen Bildschirm würde ich gern behalten, also kein iMac. Laptop muß auch nicht sein, schlecht erweiterbar, Bildschirm wäre doppelt.
    Der MacPro zu teuer. Da fehlt wirklich ein "kleiner" MacPro. Und ich prophezeie: Der würde super laufen. Und es ist doch egal, ob Apple viele iMacs verkauft oder kleine MacPros.

    Martin
     
  15. Fadl

    Fadl New Member

    @Kitkat
    @MacMartin

    Vorsicht, ihr seid hier mit so einer Meinung von einigen nicht erwünscht. ;)
    Denn was Apple nicht anbietet kann man auch nicht wirklich gebrauchen. So lautet der Tenor einiger Forenmitglieder(wenn der kleine Mac dann mal kommt wird er von den gleichen Leute natürlich in den Himmel gelobt).

    Ich dagegen kann eure Wünsche nur zu gut verstehen.
     
  16. Mike-H

    Mike-H New Member

    Einer der wenigen Punkte bei denen Fadl und ich uns einig sind.
    Abgesehen davon fehlt mir auch der "richtige" Desktop-Mac.
     
  17. Hans.J

    Hans.J Active Member

    Und wie wäre es mit einem gebrauchten G5? Sind doch noch gut zu gebrauchen und werden (hoffentlich) auch noch ein paar Monate von Apple unterstützt. Wobei ich auf die Unterstützung nichts verwetten würde :angry:
    Hans
     
  18. derbaer

    derbaer New Member

    DA gebe ich Dir vorbehaltlos Recht...so ein schickes kleines Mb mini stünde Apple wirklich nicht schlecht. Wenn ich bedenke, wieviele meiner Bekannten fast "krampfhaft^^" an ihrem 12 Zoll G4 Powerbook festhalten, sollte defnitiv ein Markt dafür vorhanden sein. Mal sehen, was das Jahr noch so bringt...ich spekuliere mal auf ein Book ohne Festplatte aber mit Flashspeicher.

    An alle, die einen G4/G5 unter dem Tisch haben und sich einen gleichen Formfaktor unter dem Tisch als Intel-Mac wünschen....was hat denn der G4/G5 gekostet?...hmm...waren es waren so um die 2000 Goldstücke aufwärts...das ist jetzt das Revier des Mac Pro. Darunter gibt es die iMacs, jetzt noch einen Desktop-Mac zwischen Mini und Pro zu platzieren, macht in meinen Augen keinen Sinn, der würde so viel kosten wie ein iMac, nur dass er keinen Bildschirm hätte. Aber ich denke mal, der Desktopmac dürfte allenfalls 1000 Ocken kosten, müsste aber mindestens eine Top-Graka (gell Fadl?^^) und einen Quadcore beinhalten...dazu einen Blu-Ray..und massen Speicher...jupp...das gibt es schon -bis auf das Blue-Ray^^-, aber halt nicht den von Euch gewünschten Preisen.
     
  19. Mike-H

    Mike-H New Member

    Ein MacPro mit entsprechender Ausstattung, sprich Grafik ist für knapp 3000€ zuhaben.
    Das ist für den MacPro nicht zu teuer, aber wer braucht privat den teuren Server-Chipsatz, wer braucht die teuren Xeons und dann gleich 2 davon, und wer braucht zuhause teures registert Ram ?
    Der Einstiegs G3/G4/G5 kostete damals gut 2000 Goldstücke, aber der Pentium D auch gute 1500. Aber bei den Pentium-Nachfolgern sind die Preisen rapide gefallen.
    Ein Dual Core2Duo aus der Desktopreihe mit guter Grafik sollte auch für Apple für unter 1500€ zu machen seien. Im PC-Bereich sind die Preise dafür unter die 1000€ gerutscht. Das Apple in der Produktion kaum teurer ist als der Rest der PC-Welt ist ja kein Geheimnis. Selbst für den Apple-Aufschlag wäre da noch Luft.
    Die wenigsten brauchen einen Quad oder 2 Duos, und in einem Desktop kann man die bei Bedarf später mal umrüsten, genau wie das BR- oder HD-DVD-Laufwerk was jetzt noch keiner braucht.
    Das Apple für alle ihre Rechner hauptsächlich nur die teureren Notebook- oder Serverkomponenten, im Chipsatz- und CPUbereich ausschließlich, verbauen, ergibt bestimmt keinen Preisvorteil. Beispiel:
    Der T7600 im iMac mit 2,33GHz kostet über 600€ Straßenpreis, der leistungsfähiger E6600 mit 2,4GHz nicht mal 300€. Das die 2 2 GHz Xeons in der Minimalkonfiguration des MacPro weit über 300€ kosten brauch man ja nicht extra zu erwähnen.
    Die Mobil-Chipsätze für die Ts kostet gut 1/4 mehr als die schneller Desktopversion für die E-CPUs. Die 2-Sockel-Chipsätze für die Xeons fast das doppelte.
     
  20. Macziege

    Macziege New Member

    Ich glaube, dass das Problem, für das ich ebenfalls Verständnis habe, in einigen Wochen von Apple gelöst sein wird. Es wird einen Pro geben, mit geringer Ausstattung und aufrüstbar. An diesem Bedarf wird Apple nich vorbei gehen. Ist eben alles eine Frage der Zeit.
     

Diese Seite empfehlen