Hörbuch CD in iTunes!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von PIZZA, 22. Januar 2005.

  1. PIZZA

    PIZZA New Member

    Hallo Leute,
    ich habe mir eine schei.....teure Hörbuch CD Gekauft, wollte die nun auf meinen iPod Importiren. Erst jetzt habe ich gelesen das die Kopier-Geschützt ist!?!?!?! Ich kann sie sogar nicht einmal abspielen in iTunes. Nur auf meinen CD Player. Muß doch aber eine möglichkeit geben wie ich die in mein iPod bekomme. Denn sonst nützt mir das nichts, wäre echt blöd sonst, will die ja unterwegs hören. Kann doch nicht sein das mich die Firma BMG zwingt einen CD Player zu benutzen Hat jemand einen tipp?
     
  2. cintamani

    cintamani New Member

    eine billige lösung wäre vielleicht
    alles mit z.b. simplesound aufnehmen vom diskman oder cdplayer in den line in eds computers
    (ist halt analog)
    dann mit itunes zur mp3 konvertieren
    gibt bestimmt n kleinen klangverlust
    aber keinen kopierschutz
    -glaub ich-
     
  3. PIZZA

    PIZZA New Member

    mhhh sorry wie soll ich das denn machen? Habe doch wenn überhaupt nur einen walkman
     
  4. bee

    bee New Member

    hi,

    wird die cd denn gemountet?
    dann könnte man die mal brennen, oder ein image ziehen, oder die aiffs auf die platte kopieren.

    bee
     
  5. kawi

    kawi Revolution 666

    Doch GENAU DAS kann nicht nur sein, sondern ist auch so.
    Und genau das ist DER grund warum die leute seiot JAhren Sturm laufen gegen diese Art von "Un-CDs"

    Dagegen hilft nur: geballter Käufertrotz.

    CD zurückbringen, Geld wiedergeben lassen, protestieren und an die Plattenfirmen schreiben.
    Jede derartige CD die ohne Wiederstand von den leuten gekauft und hingenommen wird gibt der Industrie recht mit dieser Masche weitermachen zu können.

    Und dazu gehört eben auch das diese Cds nicht an Computern abspielbar sind ... NICHT HINNEHMEN!
    Bei mir ist der rechner z.B. das Multimediale Zentrum meines Wohnzimmers ... Cds die hier nicht abspielbar sind nützen mir exakt NICHTS. Und eine Gängeliung der Musikindustrie die mir vorschreiben will wo ich die CD hören kann und wo nicht ist NICHT AKTZEPTABEL.

    Deswegen muss UNBEDINGT gegen "Un-CDs" vorgegangen werden - und zwar mit NICHT KAUFEN !.
    Anstatt "selbst nen Weg hinfummeln".
     
  6. CosmoVitelli

    CosmoVitelli New Member

    meine letzten legalen Musikeinkäufe hab ich alle im iTunes Music Store getätigt. Was sind denn diese UN-CD's? Ich habe hier noch nie ein Problem mit kopiergeschützten CD's gehabt.
    cosmo
     
  7. kawi

    kawi Revolution 666

    UN-CDs sind CDs die über einen Kopierschutz verfügen die nicht nur verhindern das man die CD kopiert, sondern die verhindern das man die CD überhaupt am Computer einlegen und anhören kann.
    Eine Unsitte die sich die Musikindustrie ausgedacht hat und die sicher mehr verbreitung findet wenn sie vom Kunden *aktzeptiert* wird.
    Es gibt aber schon ein Label das den kopierschutz nicht mehr verwendet weil die Kunden schlicht die CD dann nicht mehr gekauft haben.

    Hier gibts nen Überblick über UN CDs am deutschen MArkt
    => http://www.heise.de/ct/cd-register/

    Da UN CDs nicht dem CD audio Standrad entsprechen kann es vorkommen das sie selbst in Auto Radios nicht abgespielt werden können. Auch in DVD Playern laufen solche UN Cds meist nicht

    weitere lustige Links die sich auf die schnelle bei google finden ließen
    => http://www.toms-bastelbude.de/un-cd.html
    => http://www.kefk.net/Audio/Medien/Un-CD/index.asp

    derartige UN CDs dürfen im grunde auch kein Compact Disc Logo tragen, wie es bei normalen Audio CDs der Fall ist die dem Standard entsprechen. Es ist wichtig darauf zu ahcten das die CD das Compact Disc Logo trägt - weil nur dieses Logo sicherstellt das die CD in allen Geräten abspielbar ist die ebenfalls diesem Standrad entsprechen.
     
  8. CosmoVitelli

    CosmoVitelli New Member

    was es alles gibt! Danke!
    cosmo
     
  9. hofmeyer

    hofmeyer New Member

    CD zum Händler zurückbringen, Geld zurück verlangen und wenn Du Lust hast noch massiv beschweren.

    Friedhelm

    P.S. Um welches Hörspiel handelt es sich denn?
     
  10. sternkrabbe

    sternkrabbe New Member

    Das Dumme ist ja, dass man so ne teure Hörbuch-CD ja kauft, um sie ANZUHÖREN. Mit Zurückbringen ist zwar einem wichtigen Verbraucherwillen Ausdruck gegeben, aber der ebenso vorhandene Konsumwille nicht befriedigt. Dieselbe CD ohne Kopierschutz wird man aber nirgendwo zu kaufen finden. Und niemand kann von PIZZA erwarten, dass er seine inhaltlichen Interessen an technischen Kriterien ausrichtet.

    Treibt die Industrie also unsern armen PIZZA in die Kriminalität? Wird er den noch ärmeren Künstlern künftig die Butter vom Brot hinwegkopieren?

    Wenigstens das schlechte Gewissen wegen der Künstler muss er sich nicht machen, denn die Urheber und Mitwirkenden von Hörbuchproduktionen sind derart geringfügig am Umsatz beteiligt (auch die Gewinnmargen der Hörbuchverlage sind trotz des Booms in der Regel extrem knapp), dass dem Künstler kein tatsächlicher Schaden entsteht. Der Gewinn eines Regisseurs an einem Hörbuch, das sich gut verkauft, liegt INSGESAMT etwa in der Größenordnung von 20-50 Euro. Nur Verkauf natürlich, ohne Regiehonorar, das meistens aber nicht von den Hörbuchverlagen gezahlt wird, sondern von öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten, also der Allgemeinheit. Der Autor hat nur dann mehr davon, wenn er nicht schon bei demselben Verlagshaus unter Vertrag steht und sein eigentlicher Verlag Verhandlungsgeschick zeigt.

    Beruhigend ist: wir müssen nur dem Markt vertrauen, dann wird alles alles gut.
     
  11. kawi

    kawi Revolution 666

    Konsumwille hin oder her. Wenn ich eine CD kaufe und ich kann sie in KEINEM meiner Abspielgeräte abspielen weil sie nicht dem CD Standrad entspricht, dann KANN ich sie nicht abspielen. Dann habe ich ein für mich minderwertiges Produkt erhalten und sehe nicht ein den vollen preis poder überhaupt etwas dafür zu bezahlen.
    Es gibt nur eine Konsequenz: GELD ZURÜCK.
    Aber der verkäufer/die Plattenfirma/ Hersteller erwartet doch GENAU das, wenn er eine CD verkauft die nur auf bestimmten geräten abspielbar ist. Warum soll PIZZA das in dieser Richtung hinnehmen, aber andersrum nicht ?

    - Wenn ich einen Toaster kaufe der nur Toastet wenn ich ihn leicht ankippe, den Finger auf einem schlater lassen muss und mich dabei hüpfend im kreis drehen muss - dann ist der Toaster für mich unbrauchbar und ich will mein Geld zurück.

    - Wenn ich ne Kaffeemaschine kaufe die nur Montags und nur zwischen 12 und 13 Uhr funktioniert - dann will ich mein geld zurück

    - Wenn ich ein Auto kaufe das nur auf ausgewählten Straßen fährt, auf allen anderen ich aber schieben muß ... und das Auto sich dabei nur bewegen lässt wenn ich "Halleluja" singe - dann will ich mein geld zurück.

    In allen Fällen habe ich ein minderwertiges produkt das ich entwder komplett zurückgebe oder mindestens einen preisnachlass haben will. Und in allen genannten Fällen wären 10% des eigentlichen kaufpreises noch zu viel.

    So, und jetzt habe ich eine CD, die ich weder in meinem Computer (der am verstärker mit Boxen hängt) noch im DVD Player (der meinen CD player schon lange ersetzt hat) noch in meinem Auto Radio anhören kann ?
    Und das soll ich hinnehmen? ich soll mich ernsthaft hinsetzen und mir für ein produkt selbst einen Weg ausdenken, indem ich mir eine analaoge bastellösung zusammenklebe und die CD dann irgendwie auf analogem Wege auf den rechner bringe und sie dort wieder digitalisiere ... das alles soll ich machen und dabei ein Vollweriges produkt bezahlen ?

    SORRY, aber wer das hinnimmt, nur um den Konsumwillen zu befriedigen. Der darf sich in 5 Jahren nicht beschweren, wenn die Entwicklung weitergeht und die MI sich noch ganz andere Gängelungen des Verbrauchers hat einfallen lassen. Wehret den Anfängen !
     
  12. sternkrabbe

    sternkrabbe New Member

    @kawi

    Hab mich vielleicht ungenau ausgedrückt: Ich meinte:
    Wenn er die CD einfach nur zurückgibt, dann hat er nur die Hälfte dessen erreicht, was er wollte. Er hat protestiert, aber nicht angehört. Es gibt meines Wissens nur eine einzige rechtlich saubere Lösung:

    Das eigentliche Zauberwort heißt "Nachbesserung". PIZZA muss
    - Eine rechtmäßige Kopie erstellen (d.h. den Kopierschutz auf dem Wege normaler Anwendung des Tonträgers umgehen. Ich mache das digital über SPDIF am CD-Player und der Soundkarte.)
    - In den Laden gehen und die CD NICHT zurückgeben, sondern als Nachbesserung einen Preisnachlass verlangen, weil der Tonträger nicht dem Standard entspricht. Die Höhe des Nachlasses hat sich dabei am Aufwand des Anwenders zu orientieren. Oder aber es ist im Tausch eine gleichwertige, nicht-kopiergeschützte Version anzunehmen.
    - Das Wunder vollbringen, mit diesem (gerechtfertigten) Anspruch durchzukommen.
     

Diese Seite empfehlen