Homebanking mit HBCI ?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Amiracer, 24. Oktober 2004.

  1. Amiracer

    Amiracer New Member

    Ich bin seid nun mehr als 3 Wochen ein begeisterter Mac-neuling..
    Nun stehe ich vor einem Problem..Da ich vor kurzen ein Internetanschluss bekommen habe
    mit Einwilligung meiner Frau und nun gerne Homebanking mit HBCI verfahren nutzen will
    ABER ich finde keinen günstigen CHIPKARTENLESER für Os X..
    Meine Sparkasse besitzt nur ein Virus-Absturz-Pc kompatilen Chipkartenleser bin ich
    ein wenig bedrückt.
    :angry: :angry: ;(

    Wie geschrieben bin ich erst vor kurzen geswitscht und bräuchte eure Hilfe??
    Meine System: eMac 1.25 Ghz,40GB,512 Ram....10.3.5 Panther letzte Baureihe

    Danke im Voraus
     
  2. Borbarad

    Borbarad New Member

  3. Sunshine

    Sunshine New Member

    MacGiro ist das Produkt der Wahl.

    Bei meiner Bank (SEB) gab es auch nur einen Kartenleser für den PC. Habe dann MacGiro mit Kartenleser bestellt und es funktioniert einwandfrei.
     
  4. Amiracer

    Amiracer New Member

    :D Super es hört sich immer ein wenig dumm an so eine Frage zustellen..
    aber ich bin wirklich Neuling auf Mac.. Wie ich die Seiten gewechselt habe mmmh
    Hatte die schn... voll vom Win xp am war nur am abschotten und 24 h Viruskontrolle
    sowie Systemabstürze und stundenlangen drauf spielen von Software..
    Meine Frau und ich sahen bei sollchen Tage uns nur mal in der Küche und nun
    sitze ich ruhig man Mac in der Stube..Ich verkaufte mein Virus-Absturz-Pc und
    holte mir über Vobis gleich um die Ecke den Emac..

    Nun hoffe ich ihr habt ein kleinen Einblick meiner noch Unerfahrenheit mit Mac
     
  5. Borbarad

    Borbarad New Member

    Darf man fragen bei was für einer Bank du bist? Selbst die olle Volksbank hier kennt Macgiro.


    B
     
  6. Amiracer

    Amiracer New Member

    Dies kann ich Dir gerne sagen..
    Bei der Spasskasse(Sparkasse) ausser Starmoney habe sie keine für Mac..
    Es ist ja nicht nur Macgiro es geht mir mehr um den Chipkartenleser.
    DENN hat meine Bank nur als PC-Version...;(
     
  7. mpb

    mpb New Member

    Einen Kartenleser brauchst Du nicht zwingend. Ich bin Kunde der Sparkasse in Hamburg und treibe HBCI-Banking mit MacGiro - der HBCI-Schlüssel befindet sich auf einem verschlüsselten Diskimage, welches ich bei Bedarf mounte.
     
  8. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member

    ... deine sparkasse hat auch kein prog mit dem du vom mac aus deine bankgeschäfte erledigen kannst. der kartenleser allein reicht dir da wohl nicht.
     
  9. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member

    ... offiziell oder selbstgestrickt ??? würd mich brennend interessieren.
     
  10. Macziege

    Macziege New Member

    Moin,

    ich habe so ein Teil noch rumliegen, kannst mich ja anmailen.

    Gruß
    Klaus
     
  11. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member


    ... wenn du oben mit dem lesen anfangen würdest, dann wüsstest du auch wer was sucht. :party:
     
  12. Macziege

    Macziege New Member

    Und der weiss auch sicher, dass ich ihn meine, oder?;(
     
  13. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member

    weltleser wissen mehr.
     
  14. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    HBCI ist ein Standardverfahren. Das heißt, wenn deine Bank HBCI unterstützt, kannst du mit MacGiro und dem dort lieferbaren Kartenleser deine Bankgeschäfte problemlos erledigen.
    Alternativ bieten viele Banken auch das oben von mbp beschriebene Disk-Verfahren an.
    Da du bei der einer Sparkasse bist, frag doch mal nach, ob die schon HBCI 2 (auch HBCI plus genannt) unterstützen. Das ist ein HBCI-Verfahren, das mit PIN/TAN-Nummern funktioniert. Dann brauchst du kein Lesegerät und kannst zudem zwischen MacGiro oder Bank X als Banking-Programm wählen:
    http://www.application-systems.de/bankx/
    Unter dem genannten Link gibts auch ein kleines Progrämmchen zum Downloaden, welches dir sagt, welche Bank welches Verfahren unterstützt. Allerdings ist das gerade bei den Kreissparkassen nicht immer ganz aktuell, da diese gerade sukzessive auf das erwähnte HBCI 2-Verfahren umstellen.
    Eine andere Variante, die du noch bedenken könntest, wäre das Banking via Internet. Sicherlich bietet deine Bank das auf ihrer Homepage auch an.
     
  15. Welche Sparkasse ist es denn?
    Im Normalfall ist es der Kartenleser ein Cyberjack von Reiner.
    Und der läuft auch unter osx!
     
  16. mpb

    mpb New Member

    Offiziell!
    Da sowohl MacGiro als auch die Sparkasse die Verschlüsselung über Disketten (Datei) unterstützen, war es nur ein kleiner Schritt, diese Datei auf ein passwortgeschütztes (verschlüsseltes) Diskimage zu legen. MacGiro erwähnt dieses Verfahren in dem Manual. Bei Anforderung durch das Programm, wird das Image automatisch gemountet und das Passwort zum mounten wird abgefragt.
     
  17. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member

    .. das ist dann aber hbci2 pin/tan oder ???
     
  18. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Nein, ist es nicht.
    Vom "alten" HBCI gint es 2 Varianten:
    a) mit Chipkarte
    b) mit Diskette
    Das "neue" Verfahren (HBCI 2) unterstützt die Varianten a) und b) und zusätzlich
    das PIN/TAN-Verfahren.
    Bei letzterem brauchst zu keine Chipkarte und keinen Schlüssel, sondern eine PIN von deiner Bank und je eine TAN pro Transaktion.
     
  19. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member

    auch auf die gefahr hin dass wir jetzt wieder ... du weisst schon.

    ich habe seit 5 oder 6 jahren macgiro laufen. den HBCI standard gibt es nicht mit diskette (ist mir zumindest nicht bekannt) mit diskette in alten zeiten war immer pin/tan OHNE hbci verschlüsslung. HBCI2 unterstützt keinen kartenleser sondern arbeitet auschliesslich auf softwarebasis mit pin/tan

    .... eine ganz interessante seite: http://www.hbci-zka.de/
     
  20. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Guck mal da
    http://www.application-systems.de/bankx/hbci/index.html
    (Nicht unbedingt wegen Bank X, sondern wegen der HBCI-Erklärung.)

    HBCI 2 ist abwärtskompatibel und schließt die bisherigen Verfahren ein.
    (Ob das nun offiziell HBCI 2 oder HBCI + heißt oder wie immer, weiß ich nicht. Meine Bank jedenfalls nennt es HBCI 2)
     

Diese Seite empfehlen