Homebanking & T-DSL

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Howard, 13. Januar 2002.

  1. Howard

    Howard New Member

    Ich möchte gern Homebanking per T-DSL betreiben.
    Meine Frage: welche Bank unterstützt das?
    Bisher war nur herauszufinden, dass die "alte" Schiene über T-Online und BankUp und natürlich ein klassisches Modem notwendig sei. Die Nutzung von T-DSL erlaubt aber keinen Zugriff auf die BTX-Ports.
    Wie habt Ihr das Problem gelöst?
    Danke
    Howard

    PS.: Hab natürlich schon die Suchfunktion benutzt u. alle möglichen Kreditinstitute online abgeklappert, aber beim Thema Mac nur überall der gleiche Hinweis: " Wir arbeiten dran ..."
     
  2. hakru

    hakru New Member

    Was Du meinst nennen die meisten Banken wohl "Internet"-Banking. Das läuft über normalen Browser (https) - mit Java und/oder Javascript-Seiten. Die Kreissparkassen zb. funktionieren auf dem Mac sehr gut. Hängt vom Browser und der Bank ab. Unter OS9 müsste fast alles gehen - mit OSX gibt's noch hie und da Schwierigkeiten.

    hakru
     
  3. Risk

    Risk New Member

  4. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Berliner Bamk u. Commerzbank no Problem.
    Comdirekt funzt nur mit NC 6 im 10er OS.
     
  5. Energija

    Energija New Member

    Das zum Thema Online-Broking der DAB-Bank.

    >Kann ich mit meinem Apple Macintosh Rechner die Trading-Systeme der DAB nutzen?

    Da unser Tradingsystem DAB Depot-Manager/DAB Power Trader in der Programmiersprache Java entwickelt wurde, für die unterschiedliche Ausführungsumgebungen je nach Betriebssystem existieren, haben wir uns aufgrund der größten Verbreitung auf die Lauffähigkeit unter dem Microsoft Betriebssystem konzentriert. Nach einem Softwareupdate unserer Tradingapplikationen Anfang des Jahres 2000 war ein Trading via MAC nur noch eingeschränkt möglich. Trotz weiterer Updates konnte die Inkompatibilität Microsoft/MAC nicht überwunden werden. Gleichzeitig stellten wir fest, dass die Releaseupdates MAC OS 8.7 folgende und Internet Explorer 4.02 folgende selbst eingeschränktes Trading nicht mehr zulassen.

    In der Vergangenheit haben wir Ihnen, aufgrund der Vortests, immer wieder ein neues Datum zur Einführung des Softwareupdates genannt. Leider haben diese Tests ergeben, dass weitere Optimierungen notwendig sind, um unseren MAC-Usern ein uneingeschränktes Tradingsystem anzubieten. Ein neues Einführungsdatum können wir Ihnen derzeit nicht nennen. Hierfür bitten wir um Ihr Verständnis.<

    Zum Glück bin ich Consors-Kunde. Aber die DAB-Bank zeigt Interesse an Consors.....(Na, dann Gute Nacht)
     
  6. Also HomeBanking geht eh nur mit t-online - dann benutzt Du einfach die mitgelieferte Software. Unterstützt aber nicht jede bank.

    ich bin mit Internet-Banking bei der Citibank - funktioniert seit jahren prächtig.
     
  7. SHeise

    SHeise New Member

    Internetbanking und das hier als "Homebanking" bezeichnete sind 2 unterschiedliche Dinge.
    Mit Homebanking meint er das Abschicken und Empfangen aller Überweisungen, Kontoauszüge/-umsätze ect. von Programmen wie MacGiro (oder dem genannten BankUp). Das ist NICHT das gleiche wie über den Browser zu gehen, denn diese Programme sind ehr Kontoverwaltungsprogramme.

    Ich habe hier das gleiche Problem:
    Mit einer "Einwahl" über DSL, kommt man nicht auf den ehemaligen BTX-Server (die Homebanking-Plattform wurde NICHT eingestellt bisher).

    Eine Lösung kenne ich momentan nicht.

    Hier siehts so aus, dass wir 2 Kennungen haben:
    * DSL-Flat
    * Call by call

    Wenn das HomebankingPrg nun eine Verbindung zum Homebanking-Server aufbauen will (welcher bei Einwahl über ISDN/Analog in T-Online) die IP 192.168.0.1 hat, baut unser router kurzzeitig eine Wählverbindung auf...

    Gruß,
    Sebastian
     

Diese Seite empfehlen