HP 1315 All-in-one erster Erfahrungsbericht

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von 1freund, 13. Oktober 2004.

  1. 1freund

    1freund New Member

    Nach einiger Recherche hab ich mich für einen All-in-one von HP entschieden - Drucken, Scannen und Kopieren.

    Das Ergebnis ist hinsichtlich aller Funktion für den Hausgebrauch sehr gut. Druckt schnell, zieht aber z.B. beim Scannen den Schlittten sehr geräuschvoll zurück - ob das normal ist ?

    Die Tintenkartuschen sind wie in dieser Klasse üblich: 1x schwarz, 1x farbe - muß noch herausbekommen was die einzeln kosten.

    Drucker hat 129€ gekosten, gem. Promoaktion bekomme ich wieder übers internet mit Belegvorlage 25€ erstattet. Also 103€ plus usb-kabel für 8€. Finde ich ganz o.k.

    Eigentlich wollte ich ursprünglich kein HP, weil hier im forum mal jemand gepostet hatte, dass HP viele Konflikte bei den Zugriffsrechten erzeugt. Da aber hier auch über viele gute Erfahrungen zu lesen war, hab ich mich doch aufgrund der kompakten Abmessungen und Preis für HP entschieden.

    Zur Installation aber folgendes:
    Es gibt eine CD für die Dosen und extra eine CD für Macintosh !
    Find ich schon mal gut.
    Installiert wurden ca 150 MB. Bei der Installation wurde angezeigt, dass fast 10.000 Dateien kopiert wurden ???
    Wahnsinn-was ist das alles ?
    Hat aber auch nur 10 min gedauert und lief dann ohne mucken.
    Dennoch hab ich die Zugriffsrechten geprüft. Da wurden seitenweise wirklich endlos konflikte anzeigen. Nach der Reparatur war das dann offensichtlich erledigt. Das finde ich aber doch sehr beunruhigend, wenn da so ein Datenmüll entsteht. Ebenso wie ich es schon hier im forum gelesen hatte.

    Also soweit erstmal meine ersten Erkenntnisse.

    Grüsse
    :)
     
  2. mausbiber

    mausbiber New Member

    Die Sache mit den Zugriffsrechten ist ein generelles Problem - installier mal was von macromedia..... :)

    Aber wenn sie repariert sind dann ist doch gut - viel Spass noch mit dem Teil.
     
  3. gala

    gala New Member

    ich habe den HP Officejet d135 bin im Wesentlichen mit der Druckqualität und den sonstigen Funktionen sehr zufrieden. Unter OS9 zu Beginn gab es ähnliche Probleme wie heute. Aber unter Jaguar lief das Teil in allen Funktionen und beim Drucken problemlos wie am Schnürchen.

    Seit den ersten Versionen von Panther ist das Drucken ein Problem und lief folgendermaßen ab. Manchmal bekam ich ein rotes Fragezeichen im Drucker das die Druckaufträge gestoppt wurden. Irgendwie konnte die Druckerverbindung nicht geöffnet werden. Dann half nur noch ein Neustart, das Löschen der Druckaufträge und ein Neustart meines Macs.

    Seit einigen Wochen funktioniert es generell nur noch, wenn ich, bevor ich den Druckauftag abschicke, den Drucker erst ausschalte und wieder ein, wenn er im Ruhezustand gewesen ist.

    Beim Reparieren der Rechte bekomme ich auch sehr viele Konflikte mit dem HP angezeigt.
    Hab mir auch schon neue Treiber heruntergeladen und den neu installiert leider alles ohne Erfolg.

    Hat jemand ein ähnliches Teil und diese Probleme gelöst oder muss ich auf ein Update warten. Hab aber jetzt schon 10.3.5 und schon mehrmals gehofft und eigentlich wird es immer schlechter.

    gala
     

Diese Seite empfehlen