1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Wir danken allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben.

HP-Drucker Tintenstand-Problem

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von desopa, 31. Mai 2004.

  1. desopa

    desopa New Member

    Hallo Macwelt-Gemeinde!
    Habe über die Feiertage die Tintenpatronen meines HP5550 aufgefüllt. Die aufgefüllten Patronen wieder eingelegt und entsetzt festgestellt, dass die Patronen immer noch als leer erkannt werden und er sich weigert zu drucken.
    Muss ich den Drucker auf irgendeine Art resetten?
    Oder gibt es hierbei sogar ein Tool wo mir helfen kann?
    Habe keine Lust am Dienstag in den Media-Markt zu fahren und 70,- für originale Patronen auszugeben.
    Laut dem Tintenlieferanten, erkennt der Drucker die Füllmenge alleine - tut er aber nicht.
    Hatte jemand das gleiche Problem, vielleicht mit einem anderen Drucker von HP. Und wie bekomme ich die den Drucker wiedr in gang?
    Danke
     
  2. Ajay

    Ajay New Member

    du hast 2 Möglichkeiten:
    1. HP-Drucker in den (Sonder-)Müll entsorgen

    oder

    2.) HP Tintenpatrone besorgen.
     
  3. smartfiles

    smartfiles New Member

    Hallo desopa

    In der Regel werden die letzten drei Patronen gespeichert. Wenn man diese wieder einlegt, dann werden die als leer erkannt. Dies kann man nur umgehen, in dem man Alte wieder einsetzt und am Schluss die aufgefüllte. Dann sollte diese wieder als voll erkannt werden.
    Andernfalls hilft auch ein Trick mit abkleben von Kontakten an der Patrone. Dies wären dann abwechselnd die ersten vier Kontakte links und rechts oben in der Vertikalen. Die Patronen so einsetzen. Am Schluss die Kontakte wieder frei machen und die Patrone sollte erkannt werden.

    Gruss smartfiles
     
  4. desopa

    desopa New Member

    Hallo smartfiles.

    Danke für den Tip. Hat einwandfrei geklappt.
    Habe rechts und links die oberen beiden Kontakte zugeklebt. (Hoffe es waren die richtigen). Er hat mir eine volle Tintenpatrone angezeigt und ich kann wieder drucken. Nur wenn ich jetzt die Kotakte wieder freigebe, bringt er mir die gleiche Meldung wie vorher. Muss ich jetzt die Kontakte immer abgeklebt lassen?
     
  5. smartfiles

    smartfiles New Member

    Die oberen vier Kontakte sind nur zur identifikation. Angeblich sind verschiedene Wiederstände verbaut in den Patronen, die so ausgemessen werden. Wenn diese also abgedeckt sind hat das nur mit der Erkennung zu tun.
    Ich würde die dran lassen, wenn es funzt, und bei der nächsten Befüllung wieder entfernen.

    Gruss smartfiles
     

Diese Seite empfehlen