i book

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von PeterLang, 17. Februar 2001.

  1. PeterLang

    PeterLang New Member

    Hallo,
    ich besitze erst seit kurzem ein i Book und bin (als Umsteiger) noch ziemlich unerfahren. Kann mir jemand sagen, wie man ein Mikrofon anschließt und welche Kabel, Adapter etc. man benötigt, wenn man einen Plattenspieler (direkt bzw.über die Stereoanlage) an das i Book anschließen will, um z.B. LP´s auf CD´s zu überspielen. Welche Software benötige ich dafür? Reicht (für den Anfang) Toast 4, oder braucht man die Deluxe Version. Allen die einen Tip parat haben, schon jetzt vieln Dank.
    Mit freundlichen Grüßen
    Peter Lang
     
  2. DonRene

    DonRene New Member

    Hi Peter,

    an einem desktop mac befinden sich 2 anschlüsse für aktivboxen und ein micro. ich hoffe das das am ibook genau so ist. jetzzt musst du einen cinchstecker der auf der gegenseite einen einfachen kleinen stecker hat der in die mikrofonbuchse passt in deine anlage stecken.

    >macmikrofon(kabel)-anlage.

    aufnehmen kannst du mit dem bei toast mitgelieferten spin doctor, näheres steht in der neuen MW (3)

    antennen und anderes abklemmen da es sonst störungen geben kann.

    nicht leicht zu erklären, hoffe du kannst was mit anfangen

    gruss rené
     
  3. Maccer

    Maccer Gast

    Soviel ich weiss hat das iBook ja keinen analogen Toneingang (Da muss man wohl was via USB machen). toast: In der -deluxe Version ist die Software "CD Spin Doctor" dabei, mit welcher man Rauschen und kleinere Knackgeräusche von der Aufnahme entfernt. Man könnte Aufnahmen aber auch mit Apple`s Simple Sound machen (mitgeliefert). Die Dateien müsst man dann aber noch mit SoundApp zu AIFF umwandeln (etwas Zeitaufwendig). Was man beim Aufnehemen beachten muss, kann ich dir leider nicht sagen.
    Gruss
     
  4. triple.

    triple. Gast

    Hallo und Glückwunsch zum iBook ;-)

    laut Apple Infos verfügt das iBook über folgendes:

    Audio
    Ministecker für 16Bit Stereoausgang in CD-Qualität über den AV-Anschluss
    Unterstützung für externe USB-Audio-Geräte wie Mikrofone und Lautsprecher

    von Griffin igibt`s den Mic Adapter:
    http://www.griffintechnology.com/audio/imic_main.html

    Daran sollte es über einen Phono Entzerrer und einen weiteren Adapter (2x Klinke auf 1x MiniKlinke?) möglich sein die Tracks vom Vinyl ins iBook zu bringen. Habe aber keine Erfahrungen, da kein iBook.. Desweiteren gibts es auch reine USB Mic`s.
    Ein anderer Vorschlag. Falls die entstehenden Kosten zu hoch sein sollten, versuch die Tracks auf einen anderen Rechner, sofern möglich (Freund/in?) zu bringen, in MP3 Files zu wandeln /min. 160 kb) und die auf`s iBook zu bringen (CD, Peer to Peer)). Bearbeiten kannst Du diese dann mit dem iBook und Toast Deluxe, denn nur da ist der CDSpinDoctor enthalen. Oder auf NeroMax warten. Alle anderen Programme sind für den Hausgebrauch einfach zu teuer...

    Gruss triple.
     
  5. heiki

    heiki New Member

    moin, peter,
    ich hab ein ähnliches projekt gestartet (hörspiele aus dem radio), hier also meine erfahrungen:
    1. gucken, was für ein "eingangsloch" dein ibook hat (am imac ist es so ein ding wie für einen normalen kopfhörer)
    2. entsprechende strippe besorgen und anstöpseln
    3. im kontrollfeld ton den richtigen toneingang wählen ( ist meist auf cd eingestellt)
    4. wenn du es einfach und billig haben möchtest: mit simplesound aufnehmen, mit der freien version von soundjam (auf heft-cd´s oder aus dem netz) in aiff konvertieren und mit toast (einfache version) brennen.
    5. wenn du es professioneller willst, lies die aktuelle macwelt und kauf toast deluxe
    fröhliche grüße: heiki
     
  6. Sascha

    Sascha New Member

    Hallo !

    Das iBook verfügt über KEINEN Toneingang. Das anschließen von Mikros oder sonstigen Tonquellen ist im Auslieferungszustand nicht möglich.

    Spezielle USB-Mikrofone habe ich auch noch nicht gesehen, was aber derzeit auf den Markt kommt, sind USB-Headsets mit Klinkeneingang, über den man jegliche Audioquellen anschließen kann.

    Bei meiner WebCam z.B. ist auch ein Mikro drin, das wird von MacOS 9.1 automatisch erkannt und im Kontrollfeld Ton als Eingang angeboten. Diese Headset-Lösungen sind aber leider noch recht teuer, ohne zusätzlichen Toneingang ab ca. 130 DM (gesehen bei Gravis) und mit Eingang um die 280 DM (gesehen bei M&M, Hamburg).

    Gruß, Sascha
     
  7. aenchman

    aenchman New Member

    Hallo Peter,

    folgende USB-Lösung hab ich bei Cyberport gesehen (scheint neu zu sein, Anfang des Jahres haben wir auch gesucht und hatten erst mal nix gefunden):
    "Griffin iMic
    iMic bietet Stereo Ein- und Ausgänge für Mikrofone,Audiogeräte, Kopfhörer, Lautsprecher und Headsets.Endlich eine universell einsetzbare Audio Ein- und
    Ausgabe für G4 Cube, iBook und Powerbook
    Titanium! Anders als iVoice von Macally verfügt iMic über kein eingebautes Mikrofon. Dies ist Vorteil und Nachteil zugleich. Wem ein preiswertes Mikro genügt, ist mit iVoice gut bedient. Wer aber ein höherwertiges Mikrofon einsetzen möchte, sollte unbedingt iMic nutzen, da bei iVoice das eingebaute Mikrophon nicht stummgeschaltet werden kann. DM 109.00"

    Die Lektüre der letzten Macwelt bzgl. Toast Deluxe kann ich auch nur empfehlen.
    Gruß
    Anja
     

Diese Seite empfehlen