i-mac 500mhz aufschrauben?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Spanni, 27. September 2002.

  1. Spanni

    Spanni New Member

    wer von euch hat einen und weiß wie man das aufschrauben kann um an die platte ranzukommen?

    unten sind zwei schrauben die ich auch gelöst habe aber trotzdem bekam ich ihn nicht auf!

    spanni
     
  2. Philipp_BK

    Philipp_BK New Member

    Ich weiß zwar auch nicht so genau, wie du das Ding aufbekommst, aber ich würde es lassen,denn du bist gefährlich nahe an der Bildröhre, und wenn du da aus versehen was berührst, kannst du locker 10.000V abbekommen,auch wenn der Netztstecker abgezogen ist.
    Also nur, wenn du geschickt und erfahren im Umgang mit solchen Dingen bist, solltest du es wagen. Ansonsten würde ich vermuten, das da irgendwo noch Plastikclipse das Gehäuse festhalten.
    Gruß
    Philipp
     
  3. Spanni

    Spanni New Member

    10.000 V??? :-/
    ich hab zwar keine ahnung von elektrik aber wie kann da noch so vile spannung drauf sein wenn der mac nicht an ´ner steckdose hängt?
    ich hab´s aber aufgegeben! geh da nicht ran!
     
  4. digitalyves

    digitalyves New Member

    einen iMac (ohne TFT) zu öffnen ist fast so leicht wie eine Flasche Bier zu öffnen.
    Die von dir genannten 2 Schrauben rausdrehen, und dann noch die VGA-Ausgangsabdeckung abnehemn und weitere Schrauben rausmachen. Dann von hinten nach vorne mit dem Gehäuse, und im Inneren noch das Belüftungsnetz aus Alu abschrauben.
    That's it.

    mfg

    Yves
     
  5. Flip

    Flip New Member

  6. Spanni

    Spanni New Member

    mit bierflaschen hab ich ja auch so meine probleme!
    und wenn ich das belüftungsnetz entfernt habe fasse ich an die bildröhre und verabschiede mich von der bildfläche!
     
  7. Brainysmurf

    Brainysmurf New Member

    Ich stand gerade vor derselben Frage, ob ich meinen iMac selbst aufschrauben sollte, um eine größere Platte einzusetzen. Die o.g. Anleitung ist ganz brauchbar, aber ich habe mich trotzdem entschieden, es jetzt machen zu lassen... Bei ca. 20 EUR Arbeitslohn, die das Mac-Center Oldenburg dafür verlangt, war es mir das wert. (Und dabei habe ich meine DOSen früher immer ohne Zögern auseinander- und wieder zusammengeschraubt - der iMac G3 erscheinbt mir aber doch etwas zu fummelig!)
     
  8. Spanni

    Spanni New Member

    das ist ja cool! danke für den link!

    wenn ihr von mir nichts mehr hört, bin ich wohl an die bildröhre gekommen! :)

    spanni
     
  9. Philipp_BK

    Philipp_BK New Member

    Aaaalso, ist zwar etwas länger her mit Physik ;-), aber im Innern deiner Bildröhre schlummert ein Kondensator, der diese -wie heißt das Ding?- Kathode? die die Lichtimpulse auf die Mattscheibe schießt mit Strom versorgt. Da dass ganze recht schnell gehen muß, damit du nicht merkst, dass da immer nur ein Punkt leuchtet, ist das Ding eben mit ziemlich viel Volt aufgeladen.
    Ja, so ein Kondensator kann das. Also wenn man nicht die Metallteile der Bildröhre berührt ist das kein Problem, daher hab ich gefragt, ob du schonmal sowas gemacht hast.
     
  10. Spanni

    Spanni New Member

    nee ich hab sowas noch nie gemacht!
    is mir auch glaube ich zu heiß das eisen! ;-)

    aber die spannung muß doch irgfendwann mal weg sein?
     
  11. maccie

    maccie New Member

    Ja, nach tausend Jahren ;)

    Im Ernst:

    Halte Dich immer so 10 cm von dem dicken Kabel, das zum Bildröhrenkorpus führt, entfernt, dann kann nichts passieren, und selbst wenn der Hochspannungsfunken mal 5-10 cm lang wie ein blauer Blitz zu Deiner Hand überspringen sollte, kann nichts passieren, der Stromstoß ist äußerst minimal, Netzspannung (230V) ist viel gefährlicher.

    Gruß
    maccie
     
  12. Hape

    Hape New Member

    Nun, die Bildröhre wirkt WIE ein Kondensator. Damit die Elektronen mit ordentlich Schwung - für ein helles Bild - am Schirm vorne ankommen wird sie mit einer wirklich hohen Spannung angesteuert. Da die Röhre innen ziemlich leer ist - hält sich die Spannung dann auch ein paar Tage, hängt auch mit der umgebenden feuchten Luft zusammen. Aber wirklich gefährlich ist es nicht - wie statische Aufladungen von einem Kunsfaserteppich ...
    Ist - glaube ich - nur wirklich gefärlich, wenn Du bei der Entladung ( 1000V = 1 cm Lichtbogen) den Prozessor in der Hand hast ... Sonst ist die Netzsteckdose wesentlich gefährlicher ... Aber die Bildröhre ist ja nicht wirklich zu übersehen beim Basteln ... ;-)

    Gruß Hape
     
  13. Spanni

    Spanni New Member

    <stromstoß ist äußerst minimal>
    vielleicht ist er ja sogar angenehm!:)
     

Diese Seite empfehlen