IBM 75 Gig als 2. interne Festplatte

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von digitalista, 3. Januar 2001.

  1. digitalista

    digitalista New Member

    Hallo Leute!
    erstmal ein gesundes neues jahr an alle und nun gleich meine frage:
    ich wuerde mir gern eine 2. interne festpaltte in meinen G4 500 MP einbauen. nun bin ich leider nicht so der hardware-experte, deshalb:
    kann man die IBM DTLA-307075 (herstellerbez: Deskstar 75GXP)
    siehe auch: http://www.storage.ibm.com/hardsoft/diskdrdl/desk/ds75gxp.htm
    einbauen? funzt das? brauch ich da noch zusaetzlich was und lohnt das auch? das IBM-Baby scheint ja ganz gut zu sein.
    vielen dank fuer eure hilfe im voraus
    dIGI 8o)>
     
  2. macinstyle

    macinstyle New Member

    hab die Deskstar 75GXP auch in meinem G4
    geht ganz gut ab... du brauchst nichts weiter musst bloß auf die position der JUMPER achten, je nachdem, ob du sie als MASTER oder SLAVE Platte haben moechtest.

    Gruß macinstyle
     
  3. digitalista

    digitalista New Member

    wow, das war schnell!!

    8o)> danke
     
  4. CChristian

    CChristian New Member

    hab die Deskstar 75GXP auch in meinem G4 geht ganz gut ab... du brauchst nichts weiter musst bloß auf die position der JUMPER achten, je nachdem, ob du sie als MASTER oder SLAVE Platte haben moechtest.

    hi Macinstyle,
    was ist gemeint mit JUMPER usw.?
    Wenn die Platte sauber läuft und diese Jumpersache auch für nen Laien zu bewältigen ist, dann wärs ja was wert... ;-)

    Gruss
    Christian
     
  5. digitalista

    digitalista New Member

    Jumper sind meines wissens nach kleine nippel an der festplatte direkt, die man vor dem einbau in verschiedenen kombinationen stecken kann. die beeinflussen dann so sachen wie drehzahl, scsi id, master oder slave modus usw. jenachdem, wozu die interne disk benutzt werden soll...
    soweit mein laienhaftes wissen...
    8o)> dIGI
     
  6. MACrama

    MACrama New Member

    jumper sind einfach kleine kontaktpins...

    auf master wenns die hauptplatte ist, also von der der gebootet werden soll..

    slave zusatzplatten...
    bei ide,s gibts auch noch die möglichkeit auf autoselect zu jumpern...
    kommt dann nur drauf an welches laufwerk an welchem busstecker hängt..
    ist nich zu empfehlen (zuviele probleme)

    nur das man mit einem jumper die drehzahl beeinflussen kann ist mir neu..

    bei scsi disk ist es so ähnlich, nur das man hier die ID,s festlegen muß
    ID 0 die systemplatte ID 1 das CDLW ID 2 platte usw....

    ra.ma.
     
  7. macinstyle

    macinstyle New Member

    die frage hat sich anscheinend eruebrigt@digi
     
  8. CChristian

    CChristian New Member

    Hallo,
    jetzt ists klar; die englischen begriffe erklärens ja auch : Meister und Sklave!
    Danke Euch!

    Christian

    P.S.: wonach richtet man sich, wenn man die geschwindigkeit der platte einstellen kann? Gibts da Infos im Handbuch? Oder reine Geschmackssache im Rahmen des technisch Vertretbaren?
     
  9. MACrama

    MACrama New Member

    würd mir mal einer sagen wie man auf festplatte die U/min einstellt???

    wozu sollte man das tun, die platten sind sowiso auf das maximum an drehzal eingestellt, was will man da nch einstellen?
     
  10. macinstyle

    macinstyle New Member

    interessiert mich auch..kann man wirklich die UMDREHUNGEN veraendern - also ich wuerd vollspeed nehmen....*schneller*

    gruß

    macinstyle
     
  11. digitalista

    digitalista New Member

    ich's noch nicht. bei den jumpern bin ich mir wie gesagt nicht sicher, ob das geht. sorry, wenn ich da mist geschrieben habe.
    vieleicht kann man da ja auch links- oder rechtslauf einstellen ;o)>
    dIGI
     
  12. MACrama

    MACrama New Member

    ich sag mal ganz einfach:
    umdrehungen verändern --> GAR NICHT...
    eine 7000 Platte rennt mir 7000 NICHT mit 6500 und NICHT mit 7500...???????????????

    ra.ma.
     
  13. Friedhelm

    Friedhelm New Member

    Hi MACrama

    >auf master wenns die hauptplatte ist, also von der der gebootet werden soll..

    laut diverser Veröffentlichungen (u.a. auch seitens Apple) hat die Einstellung von master/slave Modus bei 2 Platten an einem IDE-Controller des Mac keine Bedeutung für die Auswahl des Laufwerks, von dem gebootet werden soll (mein G3 B&W bootet übrigens immer von der slave Platte);
    oder sprechen Erfahrungen dafür, dass es einen Geschwindigkeitsgewinn gibt, wenn man von der master bootet?
     
  14. MACrama2

    MACrama2 New Member

    in der regel ist es egal...
    nur ich perönlich hab es schon immer so gehalten..

    beim bootvorgang wird als erstes auf der masterplatte das system gesucht und dann erst auf den slave laufwerken...denke schon das man da ein paar augenblicke rausschlagen kann

    ra.ma.
     

Diese Seite empfehlen