iBook 12.1 oder 14.1 TFT??

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von critical_man, 7. September 2002.

  1. critical_man

    critical_man New Member

    Hallo!

    Ich wollte mich mal bei auch über die zwei verschiedenen Displays der iBooks erkundigen. Beide werden ja mit 1024*768-Auflösung betrieben.

    Nun meine Frage: bringt das 14.1 einen deutlichen Vorteil gegenüber dem 12.1??

    Ich meine ist bei der selben Auflösung (mehr geht ja nicht) auch wirklich mehr zu sehen? Das 12.1 iBook ist ja nicht unerheblich kleiner und schmaler wegen dem kleineren Display - oder wie sind eure Erfahrungen?

    Viele Grüße
     
  2. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    ich hab mir beide geräte angeschaut und dann zum 12er gegriffen. faktisch sind beide bildschirme identisch von der auflösung, du siehst also auf dem 12er genausoviel oder wenig wie auf dem 14er.
    dafür ist das 12er für mich portabler, weil kleiner und leichter und das gesparte geld hab ich in zubehör investiert.
     
  3. much75

    much75 New Member

    moin
    ich habe auch ibook 12oll.
    laptop sollte doch moeglichst klein sein, abe es verwundert stundenlang an einem ibook zu arbeiten, und dann die ssachen an einem 21zoll monitor anzusehen.
    im quark ein buch zu gestalten, ist ungefaehr so wie aus zwei meter entfernung eine postkarte zu schreiben. ;)
    ansonsten klein leicht schoen, naja.
    bewertung laut macwelt ibook 12zoll 1,2, 14zoll 1,7 glaub ich.
    kostet halt nen duesi mark mehr
    gruss andreas
     
  4. critical_man

    critical_man New Member

    Hallo zusammen!

    Ich war kürzlich mal bei Gravis und habe ein wenig am 14.1er rumprobiert. Leider hatten die kein ausgepacktes 12.1er rumstehen und eins auspacken lassen wollte ich sie dann auch nicht.

    Das 12.1er habe ich schon mal gesehen, konnte aber noch nie richtig dran rumprobieren. Nach meinem Eindruck war das 12.1er schon deutlich kleiner und kompakter --> also mobiler.

    Das 14.1er sieht irgendwie etwas länglicher aus; vom Touchpad zur Tastatur ist es besonders deutlich.

    Deshalb würde ich auch zum 12.1er greifen, denn eine höhere Auflösung bietet das 14.1er ja nicht.

    Hat jemand einen richtigen Vergleich, der schon mit 12.1 und 14.1 gearbeitet hat? Bringt das 14.1er was außer mehr Gewicht und größere Abmessungen?

    Danke und viele Grüße
     
  5. thesky

    thesky New Member

    Ich hab das Powerbook G3, dass hat ja auch einen 14" TFT mit gleicher Auflösung, wie das 14er iBook hat. Ausserdem spiel ich auch gern mit dem 12er iBook meines Bruders rum. Falls du weisst, dass du viel mit dem Gerät arbeiten wirst und keinen externen Monitor anschliesst, würde ich das 14er nehmen. Der TFT Schirm ist doch um einiges angenehmer, vor allem, wenn du z.B. mit Excel Tabellen rummachst oder Graphikbearbeitung. Wenn dir Kompaktheit und Mobilität am wichtigsten ist, würd ich das 12er nehmen. Das 12er hat aber auch einen super scharfen TFT Screen, damit kann man sehr gut arbeiten.

    thesky
     
  6. critical_man

    critical_man New Member

    Hallo!

    Ich wollte mich mal bei auch über die zwei verschiedenen Displays der iBooks erkundigen. Beide werden ja mit 1024*768-Auflösung betrieben.

    Nun meine Frage: bringt das 14.1 einen deutlichen Vorteil gegenüber dem 12.1??

    Ich meine ist bei der selben Auflösung (mehr geht ja nicht) auch wirklich mehr zu sehen? Das 12.1 iBook ist ja nicht unerheblich kleiner und schmaler wegen dem kleineren Display - oder wie sind eure Erfahrungen?

    Viele Grüße
     
  7. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    ich hab mir beide geräte angeschaut und dann zum 12er gegriffen. faktisch sind beide bildschirme identisch von der auflösung, du siehst also auf dem 12er genausoviel oder wenig wie auf dem 14er.
    dafür ist das 12er für mich portabler, weil kleiner und leichter und das gesparte geld hab ich in zubehör investiert.
     
  8. much75

    much75 New Member

    moin
    ich habe auch ibook 12oll.
    laptop sollte doch moeglichst klein sein, abe es verwundert stundenlang an einem ibook zu arbeiten, und dann die ssachen an einem 21zoll monitor anzusehen.
    im quark ein buch zu gestalten, ist ungefaehr so wie aus zwei meter entfernung eine postkarte zu schreiben. ;)
    ansonsten klein leicht schoen, naja.
    bewertung laut macwelt ibook 12zoll 1,2, 14zoll 1,7 glaub ich.
    kostet halt nen duesi mark mehr
    gruss andreas
     
  9. critical_man

    critical_man New Member

    Hallo zusammen!

    Ich war kürzlich mal bei Gravis und habe ein wenig am 14.1er rumprobiert. Leider hatten die kein ausgepacktes 12.1er rumstehen und eins auspacken lassen wollte ich sie dann auch nicht.

    Das 12.1er habe ich schon mal gesehen, konnte aber noch nie richtig dran rumprobieren. Nach meinem Eindruck war das 12.1er schon deutlich kleiner und kompakter --> also mobiler.

    Das 14.1er sieht irgendwie etwas länglicher aus; vom Touchpad zur Tastatur ist es besonders deutlich.

    Deshalb würde ich auch zum 12.1er greifen, denn eine höhere Auflösung bietet das 14.1er ja nicht.

    Hat jemand einen richtigen Vergleich, der schon mit 12.1 und 14.1 gearbeitet hat? Bringt das 14.1er was außer mehr Gewicht und größere Abmessungen?

    Danke und viele Grüße
     
  10. thesky

    thesky New Member

    Ich hab das Powerbook G3, dass hat ja auch einen 14" TFT mit gleicher Auflösung, wie das 14er iBook hat. Ausserdem spiel ich auch gern mit dem 12er iBook meines Bruders rum. Falls du weisst, dass du viel mit dem Gerät arbeiten wirst und keinen externen Monitor anschliesst, würde ich das 14er nehmen. Der TFT Schirm ist doch um einiges angenehmer, vor allem, wenn du z.B. mit Excel Tabellen rummachst oder Graphikbearbeitung. Wenn dir Kompaktheit und Mobilität am wichtigsten ist, würd ich das 12er nehmen. Das 12er hat aber auch einen super scharfen TFT Screen, damit kann man sehr gut arbeiten.

    thesky
     
  11. bak

    bak New Member

    Was meiner Meinung nach oft völlig außer acht gelassen wird bei der Auflösungsdebatte, ist die tatsächliche Größe der abgebildeten Daten.
    Wenn 12" und 14" die gleiche Auflösung haben, heißt das doch nur, daß am 14" alles größer dargestellt wird. Also größere Buchstaben und größere Bilder -oder irre ich da etwa???
    Das ist doch ein weit gravierenderes Argument! Was quäle ich mich also mit kleinen Darstellungen, wenn ich größere haben kann? Doch wohl nur, wenn Ebbe in der Kasse ist.
    Das Argument der besseren Transportierfähigkeit ist ein bißchen gewollt. Habe ein 14" iBook und es paßt locker in eine normale Aktentasche oder einen kleinen Rucksack. Mit einem schönen Schutz, zB. Case Logic alles kein Thema und wegen den paar Gramm mehr lasse ich doch auch nicht zB. 2 knackige Äpfel zu hause!
     
  12. macfriend

    macfriend New Member

    Ich würde mal sagen: Ausprobieren!
    Und wenn Dir Gravis keines auspacken will, dann würde ich den Verkäufer fragen, ob er ein iBook verkaufen will oder Du wieder gehen sollst. Woher kommst Du? Den Gravis-Laden würde ich mal bei der Zentrale ankreiden. Unmöglich, diese Filiale!!!!!
    Als ich mein iBook gekauft habe (M&M Trading Hamburg) konnte ich soviele auspacken wie ich wollte, bis ich eines ohne Pixel-Fehler gefunden hatte. Das habe ich dann noch 1/2 h getestet und dann gekauft. Dieses habe ich als Kaufvorraussetzung dem Verkäufer gesagt. War kein Problem.
    Als ich men iMac TFT gekauft habe (wieder verkauft wegen iBook) war das auch bei Comspot Hamburg kein Problem.
    Also, geh hin und hau auf den Tisch und dann schaue Dir die beiden gegeneinander an.
    Ich persönlich habe 12", weil ich das Display sehr angenehm finde. Es entspannt gegenüber meiner täglichen Arbeit am 21", weil das Auge nicht so stark über den Schirm wandern muss. Es hat ein super Bild und es gab für mich keinen Grund die Größe des iBooks (und das Gewicht) zu vergrößern.
    Was Du noch bedenken solltest:
    a) Das 14" hat einen größeren Akku
    b) Der RAM-Erweiterungsschacht ist beim 14" bereits serienmäßig mit 128 MB belegt, so dass Du beim Aufrüsten den 128er verkaufen musst. Und ums Aufrüsten kommst Du nicht herum. 384 sind meiner Meinung nach mindestens angebracht, wenn Du den Jaguar ordentlich rennen lassen möchtest.

    Aber: Ausprobieren

    Gruß,Andre
     
  13. ihans

    ihans New Member

    moin!
    Habe auch ein 12er iBook. Bin sehr zufrieden, war mit meinem Motorrad+ iBook in Sevilla, hat wunderbar in einen Packsack gepasst- mobiler geht es kaum. Zum Video schauen ist es zur Not ok, zu empfehlen ist allerdings das AV Kabel für den TV.Und der Preis ist meiner Meinung auch angemessen (wenn ich immer diese Gericoms rödeln höre...)
    Viel Spass beim iBook Kauf

    Grüsse aus Rostock
     
  14. jasm

    jasm New Member

    Der 12er ist absolut genial. Je größer die Screens, desto eher sieht man die Pixel. Also der 12 ist richtig knackig scharf, ohne dass er pixelig wirkt. Für mich könnte er sogar noch etwas kleiner sein, oder eine höhere Auflösung haben.
     
  15. Eule

    Eule New Member

    Hallöle!

    wie ist das eigentlich mit dem Anschließen eines externen Monitors an das ibook?? braucht man da einen speziellen Monitor oder reicht da ein Adapter für meinen Syncmaster 957P aus??

    frage nur, weil ich von Macs noch keine richtige Ahnung habe und mir demnächst das ibook kaufen will - nur ob mit 12 oder 14er TFT weiß ich noch net...
     
  16. SRALPH

    SRALPH New Member

    hallo,

    ich habe beide im alltag getestet und jedes hat seine vorteile bzw. nachteile, also der reihe nach:

    12":
    vorteil:

    -geringeres gewicht,
    -leichter zu transportieren,
    -billiger

    nachteil:

    -nur 2ogb festplatte,
    -kleineres display (lösbar mit dem tools windowshadow)
    - z.teil weniger leistung

    14":
    vorteil:
    -akku leistung --> bei mir wurden sogar 9 !!!!!!!!!! stunden mal kurzzeitig angezeigt ( falls es jemand nicht glaubt, lege ich es gern auf meine homepage als beweis, kein prob!)
    -grösseres display
    -grössere festplatte
    -mehr speicher ( wobei ich dies nicht als vorteil ansehen würde, denn man sollte schon einen 256mb oder 512 ram riegel einbauen )

    nachteil:
    -schwerer,
    -unhandlicher,
    -teurer (wobei die grössere fp und die wesentlich grössere akkuleistung die differenz zwischen 12" und 14" combo dahin schmelzen lassen zu gunsten des 14" ibooks!).

    trotz der vorteile der ibooks allgemein muss ich meins wegen dem hochwasser letzten monat verkaufen :((

    RALPH
     
  17. SRALPH

    SRALPH New Member

    siehe mein thread weiter unten, denn ich habe beide im alltag genutzt :))

    RALPH
     
  18. tc-one

    tc-one New Member

    Ich hab das 12". Ehrlich gesagt weil mir das 14" zu teuer war (bin Student. Zuhause benute ich eine externe Tastatur+Maus und nen 17"CRT zum Arbeiten
     
  19. MatzeMumpitz

    MatzeMumpitz New Member

    '??? Was für ne Auflösung hat das iBook eigentlich?

    Grüße MatzeMumpitz
     
  20. macfriend

    macfriend New Member

    Tja, was soll ich sagen. Das ist ein ganz subjektives Gefühl (das mit dem entspannenden schauen auf den 12"). Kommt doch auf den Einsatzzweck an. Ich brauche mein iBook selten für Photoshop o.ä. und surfe hauptsächlich damit. Dabei finde ich das kleine Display entspannend gegenüber dem ganztägigen schauen auf den 21" an der Arbeit.
    Man könnte es dadurch erklären, dass das 12" Display durch seine hervorragende Schärfe (resultierend aus den kleineren Bildelementen des Displays gegenüber dem 14") keine Einschränkungen in der Sehqualität für den Betrachter bedeutet. Es ist einfach angenehm. Klein und doch alles sehr scharf erkennbar.
    Das mit Deinem "Schreibrechner" ist da wohl wieder was anderes. Klar ist die Auflösung des 17" iMac toll (obwohl für einen Schreibrechner 1240x1024 besser gewesen wären - finde ich). Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass Du gerne die Mobilität Deiner PB´s aufgibst (kann ich aber bei den Preisen verstehen). Deswegen würde ich doch mal einen Blick auf die iBooks wagen. Übrigens haben die 1024x768 Auflösung.
    Aber wie schon gesagt. Geschmackssache und vor allem der Einsatzzweck ist entscheidend. Ein Generalrezept gibt es halt nicht.
    Ich habe zwar keine Ahnung was Dein aktuelles PB für eine Auflösung hat (ist wohl nicht die sehr hohe der aktuellen PB) , aber an ein paar Pixel weniger hat man sich wieder schnell gewöhnt.
    Noch ein Beispiel hinterher:
    Ich habe vor dem iBook einen iMac TFT 15" (gleiche Auflösung wie iBook) gehabt und 2 Wochen noch beides zuhause gehabt. Obwohl das 12" natürlich kleiner ist, habe ich immer das Gefühl gehabt, auf meinem iBook-Bildschirm ist mehr Platz als auf dem iMac. Ist natürlich Quatsch, gibt aber das wieder, was ich versuche Dir mitzuteilen.

    Gruß, Andre
     

Diese Seite empfehlen