ibook,14" display und g4-prozessor?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von SRALPH, 19. Februar 2002.

  1. SRALPH

    SRALPH New Member

    aufwachen und nicht träumen :))

    aber mal im ernst,nachdem der imac nun auch ein g4-prozessor hat,wäre es sehr naheliegend,dass apple den letzten g3-prozessor aus seinem programm entfernt und dieser ist im augenblick nur noch im ibook anzutreffen.
    das aktuelle ibook ist ja nach mhz-zahlen dem powerbook zwischen dem kleinsten und grössten,so dass apple das nächste ibook wesentlich später aktuallisiert als das powerbook oder dem ibook einen g4-proz. mit 700mhz und nur ein powerbook mit um die 800mhz anbieten,nur dann gibt es bestimmt probleme mit dem verkauf der powerbooks.
    der vorteil wäre für apple,dass der g4-proz. mac os x wesentlich besser unterstützt als ein g3-proz. und dazu will ja apple ab märz alle macs nur noch mit mac os x ausliefern.
    also,was haltet ihr davon,wird das nächste ibook einen g4-prozessor beinhalten?

    RALPH
     
  2. MacELCH

    MacELCH New Member



    Gruß

    MacELCH

    P.S. noch nicht, sonst müßte das TiPb als Dual geliefert werden
     
  3. RaMa

    RaMa New Member

    aja... :)
     
  4. SRALPH

    SRALPH New Member

    hattest du diesen traum auch nicht vor diesem powerbook?
    willst du mir dein book nicht schenken ,dient dem aufbau ost :))

    RALPH

    ach ja,wie zufrieden bist du mit deinem book?
    nutzt du ihn ausschliesslich oder hast du noch einen desktop zur verfügung?
     
  5. Singer

    Singer Active Member

    Was ist eigentlich aus den GigaHertz-G3-Prozessoren geworden, die Motorola vor gut einem halben Jahr präsentierte? Werden die irgendwo eingesetzt? Würde sich als upgrade für die iBooks anbieten: Man sprengte die psychologische Barriere, grübe aber dem TiBook nicht das Wasser - oder sollte ich sagen Aqua - ab.
     
  6. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    dem würde aber auch entgegenstehen, daß ibm den g3 schon etwas länger bis auf 1ghz takten kann und der neue g3 wesentlich weniger strom verbraucht und sich deshalb ideal eignet in einem ibook, zumal weil er offensichtlich billiger ist als ein g4.
    das ibook bräuchte eine bessere grafikkarte, die ist doch wirklich total veraltet. dann wäre es das beste notebook im einsteigerbereich seit ewigkeiten...
     
  7. SRALPH

    SRALPH New Member

    aufwachen und nicht träumen :))

    aber mal im ernst,nachdem der imac nun auch ein g4-prozessor hat,wäre es sehr naheliegend,dass apple den letzten g3-prozessor aus seinem programm entfernt und dieser ist im augenblick nur noch im ibook anzutreffen.
    das aktuelle ibook ist ja nach mhz-zahlen dem powerbook zwischen dem kleinsten und grössten,so dass apple das nächste ibook wesentlich später aktuallisiert als das powerbook oder dem ibook einen g4-proz. mit 700mhz und nur ein powerbook mit um die 800mhz anbieten,nur dann gibt es bestimmt probleme mit dem verkauf der powerbooks.
    der vorteil wäre für apple,dass der g4-proz. mac os x wesentlich besser unterstützt als ein g3-proz. und dazu will ja apple ab märz alle macs nur noch mit mac os x ausliefern.
    also,was haltet ihr davon,wird das nächste ibook einen g4-prozessor beinhalten?

    RALPH
     
  8. SRALPH

    SRALPH New Member

    aufwachen und nicht träumen :))

    aber mal im ernst,nachdem der imac nun auch ein g4-prozessor hat,wäre es sehr naheliegend,dass apple den letzten g3-prozessor aus seinem programm entfernt und dieser ist im augenblick nur noch im ibook anzutreffen.
    das aktuelle ibook ist ja nach mhz-zahlen dem powerbook zwischen dem kleinsten und grössten,so dass apple das nächste ibook wesentlich später aktuallisiert als das powerbook oder dem ibook einen g4-proz. mit 700mhz und nur ein powerbook mit um die 800mhz anbieten,nur dann gibt es bestimmt probleme mit dem verkauf der powerbooks.
    der vorteil wäre für apple,dass der g4-proz. mac os x wesentlich besser unterstützt als ein g3-proz. und dazu will ja apple ab märz alle macs nur noch mit mac os x ausliefern.
    also,was haltet ihr davon,wird das nächste ibook einen g4-prozessor beinhalten?

    RALPH
     
  9. MacELCH

    MacELCH New Member



    Gruß

    MacELCH

    P.S. noch nicht, sonst müßte das TiPb als Dual geliefert werden
     
  10. RaMa

    RaMa New Member

  11. SRALPH

    SRALPH New Member

    hattest du diesen traum auch nicht vor diesem powerbook?
    willst du mir dein book nicht schenken ,dient dem aufbau ost :))

    RALPH

    ach ja,wie zufrieden bist du mit deinem book?
    nutzt du ihn ausschliesslich oder hast du noch einen desktop zur verfügung?
     
  12. Singer

    Singer Active Member

    Was ist eigentlich aus den GigaHertz-G3-Prozessoren geworden, die Motorola vor gut einem halben Jahr präsentierte? Werden die irgendwo eingesetzt? Würde sich als upgrade für die iBooks anbieten: Man sprengte die psychologische Barriere, grübe aber dem TiBook nicht das Wasser - oder sollte ich sagen Aqua - ab.
     
  13. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    dem würde aber auch entgegenstehen, daß ibm den g3 schon etwas länger bis auf 1ghz takten kann und der neue g3 wesentlich weniger strom verbraucht und sich deshalb ideal eignet in einem ibook, zumal weil er offensichtlich billiger ist als ein g4.
    das ibook bräuchte eine bessere grafikkarte, die ist doch wirklich total veraltet. dann wäre es das beste notebook im einsteigerbereich seit ewigkeiten...
     
  14. SRALPH

    SRALPH New Member

    ich dächte,dass ibm der anbieter von g3-prozess. ist und nicht motorola,aber auch egal.
    natürlich würde einniges für den einbau dieses prozess. sprechen,nur soll ein g4-prozess. mac os xwesentlich besser unterstützen als ein g3-prozess. und mein ibook ist mein hauptrechner,womit ich alles erledige.
    vielleicht spendiert apple uns im nächsten ibook diesen porzess. und eine komplette ibook-linie mit 14"displays,dann hat apple bissl luft mit dem powerbook.
    RALPH
     
  15. SRALPH

    SRALPH New Member

    ich bräuchte keine tausende von mhz in meinem ibook,sondern einen prozessor,der mac os x ordentlich unterstützt ( der g3 macht dies leider nicht so richtig),eine vernünftige grafikkarte (da stimme ich mit dir völlig überein) und ein 14" display oder zumindestens die möglichkeit,ein zweites unabhängiges display anzuhängen und nicht nur zu spiegeln!,dann würde mir das 12" display auch reichen,aber lt. apple haben wir user als einzigsten wunsch bei dem ibook das 14" display gehabt,na ja....!

    RALPH
     
  16. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    ja, der g3 hat kein altivec, das ist und bleibt sehr schade. würde ich mir natürlich auch wünschen, allerdings soll das ding auch noch bezahlbar bleiben.
    ich schätze mal, daß es bei den ibooks auf lange sicht keinen dual-display-betrieb geben wird, was wirklich ärgerlich ist. hier spart apple mal wieder am falschen platz...kennen wir ja.
    das 14" ibook ist mal wieder viel zu teuer, wenn man bedenkt, daß apple das g3 powerbook anfang 2001 zu einem ähnlichen preis verkauft hat, allerdings mit einigen zusätzlichen features. man könnte jetzt argumentieren mit dem combo-laufwerk und der grösseren platte, aber das sind weiterentwicklungen der hardwarehersteller, die für apple als grosskunden nicht teurer im einkauf sind als die komponenten des alten powerbooks.
    bei der angeblichen befragung der kunden, wie in einem interview neulich zu lesen war ("die kunden waren mit dem ibook vollkommen zufrieden...) hab ich auch etwas schmunzeln müssen...
     
  17. Wuschelkopf

    Wuschelkopf New Member

    Das Logic Board des aktuellen iBooks ist laut Dr.Frankenmac für G3s mit bis zu 800mhz ausgelegt. Weshalb also sollte Apple nicht ein kleines Update machen? Wenn die iBooks doch so schnell weggehen, wieso nich eine neue Serie starten?
     
  18. SRALPH

    SRALPH New Member

    wenn der ibm-prozessor so genial sein sollte,dann hätte apple ihn doch in denneuen imac einbauen können,weil dieser proz. doch bis zu 1ghz leisten kann und kosten hätte apple auch gespart,aber nein-apple hat in den neuen imac einen g4-proz. eingebaut (was die meisten user bei ihrer diskussion über den imac gar nicht bemerken wollen!),warum nur,wenn der imac doch ein einsteiger-mac sein soll?
    einige argumente für den einbau eines g3-proz. wäre der geringe stromverbrauch,die hohe leistung (bis zu 1ghz),die geringen kosten ( nur diese argumente treffen auch auf den neuen imac zu 100% zu,aber der unterschied ist wohl,dass das ibook als zweitrechner von apple konzepiert wurden ist!

    ......bei der angeblichen befragung der kunden, wie in einem interview neulich zu lesen war ("die kunden waren mit dem ibook vollkommen zufrieden...) hab ich auch etwas schmunzeln müssen... diese angebliche befragung finde ich auch mehr als an den haaren herbei gezogen,na ja.... aber somit hätte apple das nächste mal eine passende ausrede,warum sie das ibook nicht updaten,weil es wurde ja erst im januar aktuallisiert.

    RALPH
     
  19. SRALPH

    SRALPH New Member

    was meinst du mit dieser frage (verstehe ich nicht): Wenn die iBooks doch so schnell weggehen, wieso nich eine neue Serie starten?

    RALPH
     
  20. Wuschelkopf

    Wuschelkopf New Member

    Ich gemeint ;) - wenn die iBooks doch so gefragt sind, wäre ein Update vielleicht sinnvoll. Von der technischen Seite gesehen, wäre das keine große Sache.
     

Diese Seite empfehlen