iBook aus den USA

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Jab, 19. September 2002.

  1. Jab

    Jab New Member

    Hallo. Ich versuche gerade möglichst billig an ein möglichst aktuelles iBook zu kommen, und hab mich mal bei eBay.com (nicht .de) umgeschaut. Dort gibt es das iBook 700 CD-RW 12" für 1250$ zum sofort kaufen, der Verkäufer liefert weltweit, aber der Käufer trägt die Kosten.
    Nun hab ich aber überhaupt keine Ahnung, in welchem Bereich diese Kosten liegen. Muß ich da noch irgendwie Zoll zahlen? Wenn ich per Kreditkarte zahle, gilt doch der zu dem Zeitpunkt aktuelle Währungskurs...
    Und wieviel würde ein versicherter Versand kosten?
    Oder sind all diese Kosten so hoch, daß es sich nicht lohnt?
    Wenn mir da jemand weiterhelfen könnte, wäre ich dankbar.

    jab
     
  2. joerch

    joerch New Member

    da würde ich die finger von lassen, es sei denn du hast das geld so dicke das du selbigen als verlust so einfahch hinnehmen kannst...
    gib lieber ein paar mark mehr aus und such bei ebay.de - und dann würde ich auch nur kaufen wenn bezahlung bei übergabe möglich ist - d.h. verkäufer anschreiben - um telefonnummer bitten - und dann sehen ob persönliche übergabe möglich ist - wenn nicht, finger weg.
    Erst gestern kam ein bericht das aus dem norddeutschen raum ein betrüger dingfest gemacht werden konnte, der selbige artikel im wert von ca 5o.ooo ¬ ergaunert hat.

    ich habe mein book auch über ebay gekauft - ich bin der meinung wenn ich schon 2ooo ¬ ausgebe dann gehe ich auf nummer sicher und mache noch ne "tagesreise"...

    gruß joerch
     
  3. Jab

    Jab New Member

    Ich hab bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Aber mal abgesehen davon: nehmen wir mal an, ich kenne jemanden dort, der mir so ein Teil besorgt und es mir dann schicken will. Mit was für Kosten muss ich da rechnen?

    jab
     
  4. Aschie

    Aschie New Member

    Also, ich würde auf jeden Fall mit Zoll-Gebühren rechnen. Wie hoch die sind, weiß ich nicht. Aber ich bin überzeugt, dass das Paket beim Zoll hängenbleibt und die ihre Nase da reinstecken. Habe da schon Erfahrungen, allerdings nicht mit Computern.

    Grüße
     
  5. MatzeMumpitz

    MatzeMumpitz New Member

    Hi Jab,

    vergiss es! Ich geb Dir ein Beispiel. Hab vor nem Jahr nen Newton 2100 in Amiland mit div. Karten und Extras für 270$ gekauft. War nen gutes Geschäft, aber dann:

    1. Versicherung und Porto 30$
    2. Zoll wollte nochmal 60¬.

    Und sowohl die Versicherung als auch das Porto richten sich nach dem Wert des Geräts. Damit wirst Du schätzungsweise auf 1600$ für das iBook kommen.

    Und dann weißt Du noch nicht, was passiert, wenn das Teil beschädigt ist, Pixelfehler hat etc. abgesehen von der QWERTY-Tastatur.

    Such Dir nen günstigen Anbieter www.macpreise.de und kauf Dir was mit Garantie. Die 100 ¬ mehr sind gut investiertes Geld und Du tust auch nach was für unsere Wirtschaft.

    Gruß MatzeMumpitz
     
  6. MatzeMumpitz

    MatzeMumpitz New Member

    'er iBook-CD-Rom für 1250¬ VB. Da lässt sich sicher noch verhandeln, kann ich mir vorstellen, und dann hat Dein Schwesterchen noch satt Geld für nen externen Brenner.

    Gruß Matze
     
  7. timmra

    timmra New Member

    Erste Adresse für "gebrauchte" Hardware ist für mich der Apple Second Hand Store! Habe dort bisher 3x zugeschlagen und immer nagelneue Geräte mit ca.35% Nachlass und voller Apple Garantie erhalten! Brauchst halt ne Kreditkarte und musst möglichst früh dort reinschauen, d.h. in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch!
    Was die andere Option betrifft, solltest Du tatsächlich dort jemanden kenne, lass es Dir als Geschenk deklariert zuschicken > das spart die Zollabgaben, habe ich mir sagen lassen!
     

Diese Seite empfehlen