iBook -> ausschalten o. standby

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von maxx, 9. Mai 2003.

  1. maxx

    maxx New Member

    Das nervige von X ist ja auch die lange bootzeit. Viele schalten deshalb ihren Mac ja nicht mehr aus sondern einfach auf standby.
    Aber wie ist das mit dem iBook? Wenn ich es immer aufgestellt lasse und nicht mehr ausschalte sondern auch auf standby schalte muss ich es aber ja auch immer am Akku lassen, ist das nicht schlecht für den Akku?
    Wie macht ihr das?
     
  2. teorema67

    teorema67 New Member

    PowerBooks und iBooks kann man ohne weiteres lange eingeschaltet lassen. Auch beim Transport passiert nichts, denn eigentlich ist das Teil aus, nur der Arbeitsspeicher wird erhalten. Dafür braucht es Strom, von der Batterie, wenn es nicht am Netzteil hängt. Aber erst wenn die Kapazität unter ca. 95 % fällt, lädt es erneut.

    In der Praxis habe ich kein Problem, z. T. schalte ich es aus, z. T. lasse ich es tagelang gebootet, den 10.2 schmiert nie ab.
     
  3. Kannst du eigentlich immer auf Standby lassen. Die Batterie hat keinen Memory-Effekt.
     
  4. morty

    morty New Member

    auch immer nur Ruhezustand, besser zugeklappt
    keine Probleme bisher damit

    vor allem lustig, wenn man einem Dosenbesitzer das Book mal zeigt, und dann aufklappt und das Book sofort startbereit ist ;-)

    gruß und schönen Samstag
     
  5. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Schliesse mich den Vorrednern an. Ausgeschaltet wird nur, wenn ich mein PB12 ein paar Tage lang nicht nutzen will. Ansonsten immer Ruhezustand, das langsam "atmende" faszinierende Lichtlein beobachten und dazu ein paar QiGong-Übungen. Das beruhigt ungemein.

    ;)
     
  6. morty

    morty New Member

    ohmmmmmmm


    ... vielleicht kommt immi doch noch mit nach Berlin, charly wird auch noch bearbeitet, noch ist das nicht ausdiskutiert, ...
    Grüße nach B...g
     
  7. teorema67

    teorema67 New Member

    Das finde ich auch toll. Ist Klasse als stilvolles Nachtlicht :)

    Zu den Winbooks, da gibt's auch welche, die sich durch Aufklappen wecken lassen, oder? Einige sichern den Arbeitsspeicher auf der Festplatte, verbrauchen im Standby fast keinen Strom und laden bei Aufklappen die Daten wieder von der Platte ins RAM.
     
  8. morty

    morty New Member

    das mit dem aufklappen scheinen die MS jünger aber nicht zu praktizieren, denn selbst Profs fahren ihre Kiste immer herauf, was dann mal eben auch 5-7 min dauert, währenddessen habe ich dann locker ne CD in der Vorlesung gebrannt

    zumindest wundern die sich, wenn man es einfach so zuklappt, diese gesichter sind einfach immerwieder zu gut und schön anzusehen. Schon aus diesem grund fahre ich meines nicht herunter
     
  9. teorema67

    teorema67 New Member

    Stimmt, habe ich auch schon beobachtet. Vor einigen Jahren war mir auch aufgefallen, dass das Aufklappen bzw. Aufwachen aus dem Ruhezustand oft Win98 killte. Der Neustart dauerte dann noch länger.
     
  10. Achmed

    Achmed New Member

    Der Akku hat anscheinend kein Memory Effekt, aber er verliert mit der Zeit an Leistungsfähigkeit.
    Darum wenn die Kiste dauernd an ist, Akku raus.

    Er sollte aber immer wieder mal benutzt werden um bei laune gehalten zu werden.
     
  11. teorema67

    teorema67 New Member

    Der Akku kann schon drinnen bleiben, wenn die Kiste dauernd an ist. Denn entweder ist das Netzteil angeschlossen, dann sorgt die Software dafür, dass der Akku nicht geladen wird, wenn er voll ist (Menübaranzeige etwa zwischen 95 und 100 %). Oder das Netzteil ist nicht angeschlossen, dann läuft die Kiste sowieso nur mit Akku, auch im Ruhezustand.
     
  12. Achmed

    Achmed New Member

    Wie länge ist die lebensdauer von einem akku wenn das ibook nur im netzbetrieb läuft?

    Frage ich mal andersrum.
     
  13. teorema67

    teorema67 New Member

    Das ist total unterschiedlich, bis er eben "schlecht" wird. Ich würde sagen 2 Jahre ± 1. Meine Erfahrung ist, dass ein gelegentlich, aber regelmäßig genutzter Akku länger hält als ein ungenutzter. Deswegen kaufe ich auch keine Zweitakkus mehr.
     
  14. Achmed

    Achmed New Member

    Wenn ich jetzt aber den akku beim netzbetrieb entferne und regelmäßig im betrieb halte wird es sicherlich 2 jahre halten.
    Nur glaube ich nicht das er so alt wird, wenn er immer am netzgerät hängt.
     
  15. teorema67

    teorema67 New Member

    Hallo Achmed,

    was ich meine ist, dass der Akku gar keinen Ladestrom erhält, solange der Ring am am Netzgerätestecker grün leuchtet. Nur wenn er orange ist, gibt es Ladestrom. Deswegen nimmt die Ladung auch einige Prozent ab, wenn er z. B. 2 Wochen am Netz hängt, normale Entladung ohne Last. Erst wenn etwa 95 % erreicht sind, wird er nachgeladen.

    Gruß!
    Andreas
     
  16. ok-computer

    ok-computer New Member

    wie ist das eigentlich beim transportiern.... wenn das pb im standby ist... hab da immer etwas bauchweh... weiß nicht ob die festplatte im standby abgeschalten wird oder nicht... weiß wer etwas genaueres disbezüglich?

    gruß und danke....
    hm
     
  17. Festplatte ist dann im Ruhezustand
     
  18. ok-computer

    ok-computer New Member

    das heißt ich brauch mir in zukunft keine sorgen mehr zu machen? *freu*
     
  19. Zitat Andreas:
    Das ist total unterschiedlich, bis er eben "schlecht" wird. Ich würde sagen 2 Jahre ± 1. Meine Erfahrung ist, dass ein gelegentlich, aber regelmäßig genutzter Akku länger hält als ein ungenutzter. Deswegen kaufe ich auch keine Zweitakkus mehr.

    Würdest du sagen, daß der Akku beim iBook im Strombetrieb zuhause geschützt wird - sich also weniger schnell verbraucht - oder ist das Unsinn. (Habe diese Frage vor einigen Wochen hier gestellt und keine Antwort darauf bekommen). Hintergrund dieser Frage war ein altes Lehrbuch zu den ersten iBooks. Dort behauptete der Verfasser, man sollte den Rechner wenn möglich immer mit Strom versorgen, um den Akku zu schützen. Wie gesagt, daß bezog sich auf die iBooks der ersten Generation.
     
  20. teorema67

    teorema67 New Member

    Wenn der Mobilrechner im Ruhezustand ist, ist er praktisch aus, nur das RAM wird (durch Strom) erhalten. Der Rechner ist aber weckbar, z. B. durch angeschlossene Geräte. Wenn er transportiert wird und nichts angeschlossen ist, bleibt auch die Festplatte aus.

    Bei eingestecktem Netzteil und voller Batterie wird die Batterie weder geladen noch entladen und ist in diesem Sinne "geschützt". Daher macht es Sinn, das iBook angeschlossen zu lassen, wenn es zu Hause im Ruhezustand ist, dadurch wird kein Batteriestrom benötigt (wenn es ganz ausgeschaltet ist, wird natürlich auch kein Batteriestrom benötigt).

    Die Aussage, man solle den Rechner wenn möglich mit Strom versorgen, macht Sinn, denn die Batterie hat eine begrenzte Anzahl an Ladezyklen und sie lebt bei 2 x täglich entladen sicher kürzer als bei 2 x wöchentlich entladen.

    Andererseits sollte das Teil nach meiner Erfahrung auch gelegentlich mit Batterie laufen, denn eine über Monate nicht gebrauchte Batterie, egal ob im oder außerhalb des iBooks, verliert schneller ihre Leistung als eine gelegentlich, aber regelmäßig entladene Batterie (ich würde sagen alle alle 1 bis 2 Monate mindestens einmal leer laufen lassen).
     

Diese Seite empfehlen