iBook - Deckel geht nicht mehr auf

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Silent, 20. März 2006.

  1. Silent

    Silent New Member

    Hallo... ich bin gerade zutiefst erschüttert.... *heul*

    Und zwar: Von einem iBook G3, 600 MHz (noch so eines
    mit der "durchsichtigen" Optik) bekomme ich den Deckel nicht mehr
    auf. Klingt vielleicht sehr seltsam, aber ist leider war:

    Wenn ich den "Entriegelungsknopf" drücke, springt der Deckel einen
    kleinen Spalt weit auf - wenn ich dann den Deckel (Bildschirm) aufmachen
    möchte, merke ich dass es total "Festhackt". Will sagen: Ich kann nicht
    mehr aufklappen.... ich habe es natürlich nicht mit Gewalt versucht, weil
    sich das so anfühlt, als ob es dann abrechen würde...

    Ich denke mal, mir wird vermutlich keiner Helfen können... aber ich muss
    das hier mal loswerden... vielleicht hat doch einer einen Tipp?

    Hintergrundgeschichte:
    Ich wollte das iBook als Geburtstagsgeschenk für jemanden haben - habe
    das Ding bei Ebay gekauft. Heute mit der Post bekommen - das iBook ausgepackt - angeschaut - wunderbarer Zustand soweit. Deckel aufgemacht
    und gebootet -- anschliessend Mac OS 10.3 neu drauf installiert und dann
    angefagen lauter weitere Programme zu installieren .... alles getestet - wunderbar. Zum schluss iBook ausgeschaltet und Deckel geschlossen... dann dachte ich mir noch: Naja - machen wir nochmal den Deckel auf --- und siehe da: Es geht nicht mehr.

    Und das tolle: Die entsprechende Person hat morgen Geburtstag -- das ist das schlimmste an der Sache *heul+kreisch*

    Und falls jemand denkt ich würde damit rabiat umgehen: Ich habe selber
    seit Jahren ein heissgeliebtes iBook - da klappt es bis heute mit dem Deckel...........

    Was tun???
     
  2. Bono

    Bono New Member

    Hmm merkwürdig. Ich habe mir mein iBook mal genau angeschaut. Ich gehe mal davon aus, dass das Display hinten am Unterteil des Books nur eingehängt ist. Ich gehe davon aus, dass dort irgendwo etwas rausgesprungen ist. vielleicht drückst du mal vorsichtig hinten auf das Display und schaust ob da was "einrastet". Aber bitte vorsichtig!!! ansonsten geh mal in einen Gravisstore. Die beheben solcche mechanischen Fehler sicher. Ich gehe nur von einem mechanischen Fehler aus, nicht von etwas schlimmeren was das Book unbrauchbar oder wirklich reperaturbedürftig macht. Sicher ist hinten nur eine Halterung ein wenig vrrutscht; bedingt durch den Transport. Versuch das mal vorsichtig, ansoonsten ab zu Gravis. Kontgaktiere doch auch nochmal den Ebay Verkäufer. Vielleicht kennt der ja das Problem und kennt die Lösung dazu. Würde mich interessieren wo dann die Lösung des Problems war....also bitte Feedback....viel Erfolg
     
  3. kakue

    kakue New Member

    Ich würde die Finger lassen, von solchen Experimenten. Ein absolut zerstörtes iBook habe ich mal auseinandergenommen. Das ist sehr, sehr schwierig geworden, kein Vergleich zum Powerbook 540 oder 1400, die Du mit Kinderhänden auseinanderbasteln kannst.
    Beim iBook ist alles miteinander verklebt, verklemmt, ineinandergeschachtelt, furchtbar!

    Da machst Du ganz schnell etwas kaputt. Bei Dir ist wahrscheinlich eines der Scharniere gebrochen. Das kannst Du kaum selbst reparieren.

    Du kannst mal hier vorbeischauen:

    http://www.whoopis.com/computer_repair/

    Dort findst Du auch die Anleitung für das iBook.
    Solltest Du nach dem Betrachten der Explosionszeichnung nicht zu der Überzeugung kommen, den Fehler mit 1005iger Sicherheit gefunden zu haben, lass es bitte sein. Dein Problem ist insb. das Displaykabel. Es geht unglaublich schnell kaputt.
     
  4. Silent

    Silent New Member

    Vielen Dank schonmal für die Antworten!!

    Nachdem mir die Sache gestern keine Ruhe gelassen
    hatte, habe ich mir mein eigenes iBook nochmal angesehen...
    gemerkt, dass wenn ich bei meinem iBook gaaanz langsam
    den Deckel anheben, dass es dann auch "schwerer" geht...

    Hm... dann nochmal das Sorgenkind in die Hände genommen:
    Ich habe nun den Deckel wieder aufbekommen - allerdings
    knarzt das Schnarnier nicht schlecht dabei und durch dieses
    Knarzen geht es so schwer (ungewohnt schwer) dass man denkt
    es könnte was abbrechen.

    Blöde Frage: Müssen/können solche Schnarniere geölt werden?

    Also ich hab nicht vor das selber zu machen - ich werd schauen
    dass ich das Ding in einen entsprechenden Laden bringe.

    Hat jemand für solche Fälle eine Empfehlung von Läden in Berlin?
     
  5. MagicBerlin

    MagicBerlin New Member

    Also ölen würde ich auf keinen Fall. Bei normalen PB wird Graphitstaub empfohlen. Bei Plastik, tschuldigung, ich meine natürlich Kunststoff, würde ich eher an ein Teflon basierendes Schmiermittel denken
     
  6. Sluggahs

    Sluggahs Teilzeitschizzo

    Ne, such dir lieber nen anderen Händler, der dir das repariert. Von Gravis kann ich nix Gutes berichten, und die meisten anderen auch nicht. Bis man da mal jemanden findet, der Ahnung von Macs hat kann man lange suchen.

    Sorry, aber ich hab von Gravis dermaßen die Schnauze voll.
     
  7. Mathias

    Mathias New Member

    Ja kann man die Scharniere denn irgendwie öffnen? Ich meine nicht ausbauen, sondern öffnen? :confused:
     
  8. kakue

    kakue New Member

    also ich arbeite nicht bei Gravis und kann sagen, dass ich seit mehr als 10 Jahren (zehneinhalb um genau zu sein) wirklich sehr zufrieden bin.

    Mit der Zeit kenne ich jeden einzelnen Mitarbeiter dort und weiss genau, an wen ich mich mit welchem Problem wenden kann.

    Zwar hat jeder seine eigenen persönlichen Erfahrungen, aber meine sind positiv. Auch kann ich die Aussage, dass die "meisten" unzufrieden seien, nicht bestätigen.
    Dabei kenne ich sowohl die Stores in Düsseldorf, Essen und Köln
     
  9. kakue

    kakue New Member

    Generika spielen bei Merck auch keine größere Rolle als bei Scheering und Bayer!
     

Diese Seite empfehlen