ibook G3 900MHz und Tiger?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von paddymacwelt, 14. August 2007.

  1. paddymacwelt

    paddymacwelt New Member

    hallo liebe mac gemeinde ;)

    bin seit gestern stolzer besitzers eines gebrauchten ibooks G3 mit 640 MB RAM. Zur Zeit läuft OS 10.3.9 ohne Probleme. Frage: Tiger installieren oder nich? Denke die 900 MHz sollten das zulassen, aber ich kann leider nicht mehr RAM einbauen, und da sehe ich ein Problem, was meint ihr? oder doch auf Panther lassen?

    sonnige grüße, paddy :)
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Klappt wunderbar. Mein Vater hat ein iBook G3 700 mit 640 MB und Tiger. Das einzige, dass bremst, ist die Toshiba-Platte...
     
  3. paddymacwelt

    paddymacwelt New Member

    ok danke! …aber im vergleich? langsamer als 10.3.9 ??
     
  4. MacJoerg

    MacJoerg New Member

    Spotlight bremst bestimmt. Bei schnelleren Rechnern wird das
    wohl kaum auffallen. Aber bei Deinem Senior?
    Wenn es zu lahm ist kannst Du immer noch wieder 10.3.x drauf machen.

    Gruss
     
  5. paddymacwelt

    paddymacwelt New Member

    naja ich schau mal… mit der installation wäre verbunden, dass ich den ganzen rechner platt machen und damit auch software neu aufspielen muss. das sind 3-4 stunden arbeit, die sich nur lohnen, wenn der tiger auch schnurrt… ;o)

    und die vorteile von tiger sind ja nicht sooo immens....
    also mein mac mini (1,42 GHz G4, 1GB RAM) ist sogar mit tiger 10.4.6 schneller geworden! ist aber mittlerweile mit 10.4.9 ziemlich am schleichen…keine ahnung woran es genau liegt, aber ich bin von den letzten beiden sys.updates nicht so ganz überzeugt…
     
  6. MacJoerg

    MacJoerg New Member

    Klon doch Dein aktuelles System auf eine externe Festplatte.
    Wenn der Tiger dann läuft kannst Du mit dem Migrationsassistenten
    alle Programme, Daten und Einstellungen wieder importieren.

    Gruss
     
  7. paddymacwelt

    paddymacwelt New Member

    habe gestern abend gemerkt, dass das ibook immer noch die gleichen probleme hat…nach spätestens 30 min totalabsturz. der prozessor auf dem mainboard löst sich wohl von sekundenbruchteilen von der plantine und gekommt kein strom mehr… :( hab versucht das problem durch druck zu lösen und was zwischen platine und prozessor gebaut, leider jedoch mit mäßigem erfolg…(vorher waren dei abstürze schon nach 1-2 min) …also werd da erstmal nicht so viel zeit reinstecken…
     

Diese Seite empfehlen