iBook G4 Bootschleife

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von shitake, 7. Februar 2011.

  1. shitake

    shitake New Member

    Hallo Macwelt User,

    ich habe folgendes Problem.

    Ich habe ein iBook G4( Apple PowerBook6,5 with BootROM built on 23.9.2004 )
    von einem Freund zum Basteln bekommen und bin jetzt dabei es wieder Flott zu machen.
    iBook wurde mir mit dem Hinweis gegeben das die Festplatte kaputt sei.
    Da es sich aber um einen DAU gehandelt hat, hab ich die Aussage erstmal ausser Acht gelassen.Gesagt, getan.

    Wenn ich das Notebook starte bootet es ganz regulär , gibt das Audiosignal und der Ladekreis erscheint.
    Nach ca. 1min sehe ich den Cursor und der Bildschirm wird grau.
    Nach ca. 30sec wird der Bildschirm wieder schwarz und der Ladekreis erscheint wieder.

    Und das ganze läuft dann, wie sollte man es jetzt anders erwarten :), in einer Schleife.

    Alleine der Umstand so weit gekommen zu sein, lässt mich fast ausschliessen das die Festplatte "kaputt" ist.


    Soooo, habe dann meine Panther CDs zusammengekratzt. CD rein , Lap aus und wieder angeschaltet. Er bootet nicht von der CD und startet die Schleifenprozedur erneut.

    Als nächstes habe ich versucht das Book mit gedrückter C taste zu starten um somit das Booten von CD zu erzwingen, ohne Erfolg.
    Das Book freezet und links über dem Apfek kommt eine ca 3cm 1px breite schwarze Linie.


    Hmm ok. Fast am Ende meines Lateins.

    Dann fiel mir ein das man das PRAM resetten (Apfel+alt+p+r : warten bis der Gong 3 mal kommt ) kann und hab mir erhofft das evtl. dieser Schritt mich ins OS bringt. Fehlgeschlagen.

    Als letztes fiel mir dann ein das ich vielleicht durch ein Reset von OpenFirmware was hinbekomme.

    iBook mit apfel + alt + o + f gestartet und dann
    reset-nvram und reset-all eingetippt. Book neu gebootet, immer noch in der Schleife.

    Ich dachte das es jetzt aus ist und ich nur über ausbauen und händisches Formatieren die Platte a. untersuchen b. formatieren kann, bis mir einfiel das es noch Single User Mode gibt. Keine Zeit verloren und in den SUM gebooted und siehe da. Root shell. 1337.

    und jetzt ??
    Ab hier ist eure Hilfe gefragt.
    Ich bin jetzt nicht so versiert was Mac Hard/Software angeht. Komme aus dem PC Sektor.

    Danke schonmal im voraus.


    P.S.: Ich habe auch mit gedrückter Shift Taste gestartet und auch mit gedrückter ALT taste und habe dann das CD Rom Laufwerk angeklickt dann erscheint nur ein Halteverbotschild.
     
  2. yew

    yew Active Member

    Hi
    2 Sachen kannst du noch ausprobieren:
    • von externer Firewire-Platte mit bootfähigem System starten
    • das iBook im Target-Modus starten, setzt allerdings einen zweiten Mac voraus

    Gruß yew
    aus Istanbul
     
  3. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Verf&#252;gst du &#252;ber die mitgelieferte System-DVD oder eine andere Retail-Version einer System-DVD (maximal 10.5.x). Wenn das Starten damit problemlos geht ist die Diagnose >>Festplatte defekt, oder System auf der Festplatt defekt<< sehr wahrscheinlich. Das L&#246;schen des NVRAM &#252;ber die OpenFirmware ist die gleiche Funktion die du auch mit der Tastenkombi CMD ALT P R ausf&#252;hrst. Das bringt also nichts mehr zus&#228;tzlich. Was du vorher als letzen Schritt noch machen kannst ist den Filesystem-Check im SingleUser-Modus durchzuf&#252;hren. Dazu startest du wie schon gehabt in den SU-Modus und und gibst hinter dem Prompter folgende Befehlszeile ein: fsck -fy und sendest den Befehl mit der RETURN-Taste ab. Das Ganze so oft wiederholen bis keine Fehlermeldung mehr kommt.
    (im SU-Modus ist die amerikanische Tastenbelegung eingestellt. Das hei&#223;t, das "y" bekommst du &#252;ber das "z" und das "-" &#252;ber das "&#223;"). Viel Gl&#252;ck.

    MACaerer
     
  4. shitake

    shitake New Member

    @yew: Hi, ich habe keine Firewire Festplatte . Und einen zweiten Mac habe ich auch nicht.

    @MACaerer: ich werd den Filesystemcheck machen danke. war nicht sicher ob fsck auch unter Mac funzt, aber setzt ja auf Unix auf, h&#228;tte ich mir erschliessen k&#246;nnen.

    Von CD (egal welche, auch nach auswahl des Images nach gedr&#252;ckter Alt Taste) bootet er nicht sondern macht das gleiche wie ohne CD (steht im 1. Post)

    Achja danke f&#252;r den Hinweis das man Befehle mit Return abschickt ;)


    P.S.: Ich besitze jede CD/System CD die dazu geh&#246;rt.
     
  5. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Ich glaube dir gerne, dass du weißt, wie man mit Kommandozeilen umgeht. Anderseits bin ich der Meinung, dass eine Erklärung, wenn man sie schon formuliert, vollständig sein sollte. Wenn sie für dich überflüssig sein sollte, überlies sie einfach. :rolleyes:

    MACaerer
     
  6. shitake

    shitake New Member

    war nicht böse gemeint :) hast ja recht man weiss in foren nie ^^.

    Juhu noch eine Stunde dann gehts nach Hause und ich kann endlich weiter testen.
    Wünscht mir Glück.
     
  7. shitake

    shitake New Member

    Ich habe nun im Single User Mode

    fsck -fy ausgef&#252;hrt und das kam dabei heraus:


    :/ root# fsck -fy
    ** /dev/rdisk0s3
    ** Root file system
    ** Checking Journaled HFS Plus volume.
    ** Detected a case-sensitive catalog.
    ** Checking Extents Overflow File.
    ** Checking Catalog file.
    ** Checking multi-linked files.
    ** Checking Catalog Hierarchy.
    ** Checking Extended Attributes file.
    ** Checking volume bitmap.
    ** Checking volume information
    ** The volume Macintosh HD appears to be OK.

    ***** FILE SYSTEM WAS MODIFIED *****


    ausgef&#252;hrt.

    Wenn ich boote bootet er wieder bis zum Cursor und macht dann dat Gl&#252;cksrad. Und dat ganze Spielchen geht dann immer so weiter.

    Wenn ich jetzt versuche mit gedr&#252;ckter Alt-Taste zu Booten, bekomme ich direkt den Freeze mit den Pixeln links &#252;ber dem Apfel auf weissem Hintergrund.

    Bin ich an dem Punkt wo ich meinem Freund Recht geben muss, oder habe ich noch ein paar Optionen??

    Thx.

    Edit:

    Ich habe die Apple Hardware Test CD eingelegt und komme zu folgendem Ergebnis

    Fehlercode
    2STF/8/3: ATA-100 ata-6- Master


    :/
     
  8. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Ja, das sieht ganz nach einem Defekt der Festplatte aus. Natürlich könnte es auch der pATA-Controller sein, aber das ist weniger wahrscheinlich.

    MACaerer
     
  9. yew

    yew Active Member

    Hi
    keine Ahnung, ob eine defekte HD den ganzen Rechner lahm legt, so dass man nicht mal mehr von DVD starten kann.
    ... also aufschrauben, HD abklemmen und dann noch mal von DVD zu starten versuchen.
    Wenn das dann auch nicht klappen sollte, kann es wirklich sein, dass der Controller defekt ist.
    ... und wenn man schon dabei ist, vielleicht doch mal ein Firewire-Gehäuse für die Platte zulegen und dann so noch mal versuchen zu starten.

    Gruß yew
    aus Istanbul
     
  10. carlo

    carlo New Member

    Hat dein iBook nur den originalen (festverlöteten) RAM oder ist da mal was erweitert worden?
    Du könntest ggf. mal nachträglich ergänzten RAM-Baustein rausnehmen und probieren, was passiert.
    Ein Schuss ins Blaue, aber die Hardware-Test-CD hatte bei einem meiner G4-mac auch "alles ok" gemeldet - es war aber dann doch ein defekter RAM-Riegel der Bösewicht. Ein Tool ("rember" oder so ähnlich- weiß nicht mehr genau) hat es dann als kaputt erkannt. Ohne den Riegel lief alles wunderbar...
     
  11. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Naja, booten tut die Kiste ja, sonst würde sie nicht mit dem Apple Hardwaretest starten. Da ist schließlich auch ein rudimentäres System drauf.

    MACaerer
     

Diese Seite empfehlen