ibook g4 findet nach neustart kein startvolumen

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von misfit, 31. Dezember 2006.

  1. misfit

    misfit New Member

    seltsames ding. wenn ich einen neustart mache z.b. nach einem systemupdate kann das ibook nicht mehr hochfahren. ein erscheint ein symbol mit einem ordner auf dem abwechselnd ein fragezeichen und ein mac icon abgebildet sind. woran kann das liegen? hat jemand eine ahnung? übrigens ließt sich das hier ganz ähnlich: http://www.macwelt.de/forum/showthread.php?t=678105. und bevor die frage aufkommt: ich habe den hardware check mit der apple cd die mit dem ibook ausgeliefert wurde gemacht. angeblich alles o.k.?!
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Kurze Rückfrage: was ist in den Systemeinstellungen bei Startlaufwerk eingestellt?
     
  3. schnurgly

    schnurgly New Member

    Starte von der System-CD und führe das Festplattendienstprgramm aus. Volumen reparieren und vielleicht auch die Zugriffsrechte.
    Mit Hilfe der Start-CD kannst du auch das Startvol ändern.

    gruss schnurgly
     
  4. ©®!

    ©®! New Member

    wie lange läßt Du Dein book suchen?

    Seit einem Festplattenwechsel hab ich das auch öfters, doch mit etwas Geduld findet sich doch alles wieder
     
  5. mymacs

    mymacs New Member

    Geh doch mal in die Systemeinstellung>Startvolume>MacOS X auf HD auswählen.
     
  6. misfit

    misfit New Member

    hallo zusammen,
    in den systemeinstellungen ist das richtige volume ausgewählt und suchen lass ich lang genug. ich hab es in den zustand minutenlang so stehen lassen. vermute da eher was hardwareseitiges. pram batterie z.b. was meint ihr?
     
  7. gunja

    gunja New Member

    Das Fragezeichen beim Systemstart bedeutet, dass kein gültiges System gefunden wird.

    Mögliche Ursachen könnten sein:
    a) das System ist defekt
    b) der Katalog ist defekt.
    c) die Platte ist defekt.

    Da dein Problem noch aus dem alten Jahr ist und dir schon etliche mit Fragen und Rat weiterzuhelfen versucht haben, bin ich nicht sicher, ob du an einer Lösung wirklich interessiert bist. Hätte ich beim Systemstart das Fragezeichen, so wäre ich alarmiert.
    schnurgly (ulkiger Nick) hat dir bereits geraten von der System-CD zu starten. Mach das mal! Wird die Platte angezeigt? Ist der Katalog in Ordnung?
     
  8. schnurgly

    schnurgly New Member

    Wenn der Rechner nicht das Startvolumen erkennt, stimmt etwas nicht mit der Festplatte. Einfache Fehler lassen sich mit den Festplatten-Dienstprogramm beheben und die Platte ist wieder bootfähig. Bei defekter Struktur hilft Formatieren mit Neuinstallation.
    Wenn es danach immer noch nicht funzt, liegt wirklich ein Hardwaredefekt vor.

    gruss schnurgly
     
  9. misfit

    misfit New Member

    also, das system habe ich neuinstalliert. voher platte formatiert. es sollte also o.k. sein. von system cd hab ich gestartet. es ist die selbe leier. bei einen kaltstart von cd findet er die platte. bei einem reboot oder neustart aus dem laufenden betrieb findet er sie nicht. also genau der gleich effekt wie beim "normalen" neustart von der platte.

    @gunja nebenbei bemerkt: mein beitrag stammt vom letzten tag des letzten jahres und an einer lösung des problems ist mir sehr wohl gelegen. allerdings ist das ibook nicht mehr als ein zweitrechner und ich muss mich in meiner freizeit mit dieser problematik befassen. kann also nicht ad hoc antworten sobald jemand eine hilfestellung geben möchte da ich arbeite (an einem problemlos funktionierenden g4 mdd). grüße, marcus
     
  10. schnurgly

    schnurgly New Member

    Nach diesen Äußerung lautet für mich die Diagnose: es liegt ein Logic-Board-Defekt vor. So etwas findet der Apple-Hardware-Test nicht.
    Eine Alternative wäre noch das Powermanagement zu resetten. Das ist aber ibook-Modell abhängig.

    gruss schnurgly
     
  11. misfit

    misfit New Member

    oha, irgendwie hab ich sowas fast vermutet. die festplatte scheidet auch eigentlich als fehlerquelle aus denn die ist erst 3 monate alt. wurde vom fachhändler eingebaut. also nicht selbst rumgefrickelt und etwas zerstört.

    hmmm schätze ich das realistisch ein? ein logic-board defekt bedeutet das ding ist hinüber? eine reperatur bzw. ein austausch des boards würde preislich wahrscheinlich in keinem verhältnis zum wert des gerätes stehen, oder? ist schließlich 2 1/2 jahre alt. wieviel mag so ein austausch circa kosten?
     
  12. MacJoerg

    MacJoerg New Member

    Beim freundlichen Apfel-Händler nachfragen.
    Ich würde aber trotzdem erst mal einen Kostenvoranschlag machen lassen.
    Möglicherweise ist es doch was anderes (kann man ja nie wissen).
     
  13. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Es könnte auch simplerweise ein verwirrtes PRAm sein, denn dort speichert der Mac die Infos über das Startvolume. Wurde der PRAM als erstes schon mal zurückgesetzt?
     
  14. misfit

    misfit New Member

    jep, pram hatte ich mehrfach zurückgesetzt. ohne das sich etwas geändert hätte.
     
  15. schnurgly

    schnurgly New Member

    Wenn nur der Festplattencontroller defekt ist, wird leider trotzdem das Logicboard ersetzt.
    Wenn du ein neues System über dein ibook auf eine Fireplatte installierst und dann damit arbeiten kannst, würde ich ein Logicboardfehler ausschließen.
    Da deine Platte erst 3 Monate alt ist, (Garantie) würde ich trotzdem Rücksprache mit dem Fachmann halten. Auch einem Fachmann kann mal ein Fehler passieren, wenn er z. B. bei Repararturen die elektrostatischen Aufladungen unterschätzt. Oder du hast wirklich Pech gehabt, das die Platte eine "Montagsplatte" war.

    gruss schnurgly
     
  16. misfit

    misfit New Member

    hey stimmt. mit dem reboot test von einer anderen platte könnte man testen ob die schwirigkeiten dann noch immer bestehen. guter tipp! danke! das werde ich ausprobieren sobald ich ein wenig zeit hab.
     
  17. gunja

    gunja New Member

    Ist ja in Ordnung, lieber misfit.
    Du brauchtest dir also auch keine Sorgen machen wegen drohendem Datenverlust.

    Da du formatiert und neuinstalliert hast, kann man a) und b) ausschliessen. Vielleicht noch diesen NVRAM-reset machen, damit die defaults wieder gesetzt werden - setzt auch den Pfad zur Platte.

    Booten mit OF und Befehle:
    siehe http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=42642
    reset-nvram
    eventuell: set-defaults
    reset-all

    Sonst bleibt nur ein Hardwaredefekt. Wenn die Platte nach dem Starten von CD fehlerlos arbeitet, so scheint es die Platte nicht zu sein.
    Oder macht die Platte ungewöhnliche Geräusche?

    "Bei einem Start von CD findet er die Platte, bei einem reboot nicht ..." -
    was ist da anders? Das Hardwareteil, das beim normalen Booten gebraucht wird, nicht aber beim Start vom optischen Laufwerk, das scheint defekt zu sein.
     
  18. misfit

    misfit New Member

    nach einigen tests z.b. booten von firewire platte scheint es die festplatte (obwohl erst 5 monate alt) zu sein. oder der teil des boards der für die festplatte verantwortlich ist. irgendwie ist da der wurm drin. software fehler kann man ausschließen. scheint sich ein teurer spass anzubahnen ...
     

Diese Seite empfehlen