iBook G4: Probleme mit Trackpad

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Hutmacher, 21. März 2006.

  1. Hutmacher

    Hutmacher New Member

    Hallo,

    seit einigen Monaten besitze ich ein iBook G4, mit dem ich sehr zufrieden bin. Leider taucht bei mir mehrmals täglich ein Problem auf: der Mauszeiger reagiert nicht mehr auf die Fingerbewegungen auf dem Trackpad bzw. bewegt sich nur um wenige Millimeter. Nach ca. zehn Sekunden ist der Spuk dann vorbei. Die andere Variante des Problems ist, daß sich der Mauszeiger wie oben nicht mehr bewegen läßt, ich aber mit nur einem Finger all die Blätterfunktionen durchführen kann, für die man normalerweise zwei Finger braucht.

    Ist das Problem bekannt bzw. weiß jemand Rat?

    Vielen Dank!
     
  2. Hutmacher

    Hutmacher New Member

    Ich bin mir nicht sicher, ob das was mit der Hardware zu tun hat oder ein Problem mit dem Maustreiber ist...??

    Da ich das iBook bei Gravis gekauft habe, werde ich mich wohl dahin wenden.

    Und wie man das mit dem MacBook Pro anstellt muß Du mir mal genauer erklären :)
     
  3. Sluggahs

    Sluggahs Teilzeitschizzo

    :cry: na dann viel Glück. Gravis is nicht unbedingt für Kulanz oder Kompetenz bekannt.


    Nur mal so am Rande, was für ein System hast du denn drauf? Aktuelles ComboUpdate von der Apple Seite schon gezogen und drübergebügelt? Wenns ein Software Problem ist, dann wäre das wohl mal nen Versuch wert.
     
  4. Hutmacher

    Hutmacher New Member

    Bei mir läuft Mac OS X 10.4.5, Updates sind auf dem neuesten Stand. Gibt es einen Unterschied zwischen "normalen" Updates und Combo-Updates? OnyX habe ich auch schon drüberlaufen lassen.

    Das Problem tauchte auch erst nach etwa fünf Wochen das erste mal auf.
     
  5. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Genau, darum liegt er in vielen Umfragen, auch außerhalb der USA meistens auf dem ersten Platz, was Kundenzufriedenheit angeht. ;)
     
  6. macbike

    macbike ooer eister


    So schlecht ist er oft bestimmt nicht, aber da die meisten Kunden auch gleichzeitig ergebene Fans sind kann man da schon eine Verzerrung vermuten. In der letzten nicht repräsentativen Umfrage der c't zu Laptop-Reparaturen war Apple auf Platz 2 hinter IBM/Lenovo als es darum ging, ob man durch guten Service der Marke treu bleibt (vielleicht ist ja der Gedanke an Windows auch nur so abschreckend ;) ), in den anderen Kategorien Plätze 3-5.
    Man bedenke aber auch die vielen Serienfehler die erst spät eingeräumt wurden.
    Als ich mein ACD 23" gekauft hatte von einem Monat musste ich auch erfahren, dass die Qualität bei einigen Apple-Mitarbeitern nicht unbedingt groß geschrieben wird. Das Display hatte 10 Subpixelfehler. Eigentlich nach Fehlerklasse 2 noch im Rahmen bei der Größe, aber wer hat schon gerne einen Schwarm roter Subpixel in der Mitte vom Bild. Auskunft eines Apple-Mitarbeiters dazu war, dass 16 Subpixelfehler noch in Ordnung gewesen wären (Hat da Apple die Pixelfehlerklasse AII - Apple 2 - oder 2,5 eingeführt?). Zum Glück gab es noch andere Mitarbeiter, so dass ich heute nur mit 3 grünen leben muss.
     
  7. Sluggahs

    Sluggahs Teilzeitschizzo

    Jepp, gibt es. Das Combo repariert das, was das normale Update kaputt gemacht hat. Ne mal im ernst, in letzter Zeit haben sich ziemlich viele Fehler im letzten Sicherheitsupdate gezeigt, und fast alle Fehler konnten das Combo wieder hinbiegen.

    Allerdings weiß ich nicht, ob dein Trackpadfehler an nem Sicherheitsupdate liegen könnte. Sieht mir eher nicht so aus.
     
  8. kakue

    kakue New Member

    bla bla bla!

    Was sagen denn Deine Kunden über Dich?
     
  9. kakue

    kakue New Member


    Tut er nicht!
    Es geht um den Service bei der Reparatur von Macs, nicht um den Service allein von Apple! So etwa in den Umfragen der c't und von chip.

    Ich kann über den Apple Service nur lachen.
    So wurde uns zuletzt geraten, die Backup Batterie unseres iBooks zu überprüfen. Nur haben Apple Notebooks so eine seit fast fünf Jahren nicht mehr!
    Davor habe ich mehr als eine halbe Stunde mit einer recht ruppigen Frau in Irland gestritten. Bis sie endlich einsah, dass ein Fehlerbericht von "Apple Hardwaretest" kaum auf falsch konfigurierte Software schließen lässt.

    Zuletzt wurde bei meinem iBook im Januar 2006 ein defektes Mainboard durch ein anderes defektes Mainboard ersetzt. Zwar habe ich die Reparatur von Gravis durchführen lassen, aber die beziehen ihre Ersatzteile direkt von Apple.

    Schlimmer geht es eigentlich nicht!

    kakue
     
  10. Sluggahs

    Sluggahs Teilzeitschizzo

    Was hast du denn für ein Problem? Sorry, Gravis is nun mal ein Scheißladen. Und wenn du anderer Meinung bist, dann kannst du das auch anders sagen.

    Und zu deinem defekten Board bei Gravis: schon mal dran gedacht, dass auf dem Beleg zwar repariert drauf steht, aber nix ausgetauscht worden ist? Wäre nicht das erste mal.

    Und bevor jetzt wieder bla bla bla kommt: auch bei Gravis hier in der Nähe wurde das schon des öfteren (nachgewiesen!) so gemacht. Nachdem man sie drauf angesprochen hat wurde es erst abgestritten und nach mehrmaliger Drohung mit Anwälten nochmal richtig repariert. Sorry, aber Service sieht für mich anders aus.

    Und von wegen Ahnung: ich behaupte nicht, dass es bei Gravis keinen einzigen Mitarbeiter gibt, der Ahnung von dem hat, was er verkauft, aber es is schon auffällig, wenn von einem Fachverkäufer behauptet wird, dass es bei Apple niemals FW 800 gegeben hat. Und das is nur ein Beispiel von einer langen Liste. Wenn du nen Laden gefunden hast, bei dem das anders läuft, dann freu dich drüber.
     
  11. kakue

    kakue New Member

    mit einem Anwalt müssen wir nicht drohen. Wir sind ja schon da.
    Da mein Book unter die erweiterte Garantie von Apple fällt, wurden die Kosten von Apple getragen (nicht mal der Hardwareschutz wurde in Anspruch genommen) Welches Interesse hätte Gravis hier also gehabt?
    Auch steht auf dem Reparaturbeleg nichts von "Reparatur", sondern von Austausch: Das Board wurde bei Apple bestellt und nach vielen Wochen auch geliefert.

    Das einzige, was bei Gravis bei uns in den letzten Jahren nicht funktioniert hat, war das man bei meinem eMac ein defektes Analog-Board testiert hat, obwohl er nur das bekannte Problem mit dem schlecht isoliertem Kabel hat.
     
  12. Sluggahs

    Sluggahs Teilzeitschizzo

    Schon klar, dass auf dem Beleg nichts von Reparatur des Boards steht, ich meinte ja auch die Reperatur des Books, also den Austausch des Boards. Eben das stand auch bei zwei Bekannten von mir auf dem Beleg, getauscht wurde aber nix. Erst nach mehrmaligem hin und her und den schon angesprochenen Drohungen. Warum die das gemacht haben? Keine Ahnung. Aber sie haben es gemacht.

    Ich will mich hier nicht streiten, wenn du nen Gravis Laden gefunden hast, in dem fähige Leute arbeite, dann freu dich drüber. Hier gibts zumindest keinen. Und wenn du dich mal durch die diversen Mac-Foren wühlst, dann wirst du viele Beispiele für die miese Art finden, die Gravis seinen Kunden gegenüber an den Tag legt. Ich denke nicht, dass so viele Leute nur Mist erzählen. Aber wie so oft, jedem das seine.
     

Diese Seite empfehlen