ibook G4 vergleich mit ibmcompatible

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von gradreingestolpert, 15. September 2004.

  1. gradreingestolpert

    gradreingestolpert New Member

    Hallo,

    hier vielleicht eine etwas dumme frage.
    das ibook mit G4 1GHz Prozessor 512MBRAM.
    wie wäre denn die dazu (leistungsbezogen) ähnliche konfiguration eines windows notebooks, damit ich mir mal eine bild der unterschiedlichen systemarchitkturen machen kann.
    P.S. Komme aus der IBM-Kompatiblen Welt
     
  2. Kann man so schlecht sagen.
    Was wäre denn das einsatzgebiet des Notebooks?
     
  3. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Ich würde den Einsatzzweck eines iBooks beim kleinen mobilen (Zweit-) Rechner sehen, oder eben als Alleinlösung für daheim.

    Wenn Du einen Rechner mit mehr Power brauchst, dann liegt auch der iMac G5 in einer ähnlichen Preisklasse.
     
  4. gradreingestolpert

    gradreingestolpert New Member

    normales studentengetue. also cd's/dvd's brennen. office sachen. filme schauen. internet,
    aber auch
    viel programmierung in php, java, html, javascript...
    und bisschen musik machen mit reason o.ä.
     
  5. Das wird das Ibook leistungsmässig ausreichend sein.

    Es ist halt eine komplett andere Architektur und schwer vergleichbar mit der PC Welt.

    Beispiele:
    Wenn ich ein Logfile mit 10 MB per E-Mail bekomme bricht Outlook auf meinem geschäftslaptop (P1.8) gnadenlos zusammen. Mein ibook 500 rödelt zwar wie verrückt, aber es lässt sich anschauen.

    Ein DVD wandel ich in max. 7 Stunden in ein divx um. Mein ibook würde über 1 tag brauchen.

    Mit meinem ibook mach ich jede menge 25mb tiffs auf. Der PC bekommt nach ein paar performanceprobleme.

    Du siehst es hat jede Plattform ihre Vorteile und Nachteile.
     
  6. BlauAufmBau

    BlauAufmBau New Member

    Wenn Du viel programmierst, kann ich mir kaum vorstellen, dass Du mit der XGA-Auflösung des iBooks zufrieden sein wirst. Ergo Powerbook oder ab ins IBM-Lager (wie ich)! ;-)
     
  7. Eisenrad

    Eisenrad New Member

    Wenn Du viel programmierst, kann ich mir kaum vorstellen, dass Du es unter Windows machen willst - es sei denn, es ist dein Beruf.
     
  8. gradreingestolpert

    gradreingestolpert New Member

    vielen dank erstmal für die schnellen antwort-postings!!:cool:

    des mit der auflösung wäre ja quasi halb so wild, da ich das ibook daheim an monitor und tastatur anschließen würde.
    mehr als 1600 Euro möchte ich net ausgeben. des pbook kostet ohne ram erweiterung schon 1600 im applestore-education.
    mich würde ein mac schon sehr interessieren...
    schon allein die mac-programmierung
    oder meint ihr eher: "für den schotter kaufste dir lieber was aus der windows ecke (besseres preis-leistungsverhältnis). und wennste mal etwas mehr geld ausgeben willst, dann greif gleich zu nem amtlichen powerbook"?
     
  9. Am externen monitor ist die Auflösung beschränkt.
    Bei den neuen Modellen weiß ich nicht wie hoch die ist. Es wird auf jeden Fall gespiegelt.

    Wenn man viel über das Powerbook 12" liest, ist viel negatives dabei. (Schlechtes Display, Leistung.)
    Wenn Powerbook dann 15".
    Da würde ich aus preis/leistungsgründen das ibook gut ausgestattet vorziehen.


    Grundsätzlich würde ich mich hier nicht beraten lassen. :D
    Schau das du ein ibook live erleben kannst und beschäftige dich ein wenig damit.
     
  10. gradreingestolpert

    gradreingestolpert New Member

    das sollte ja keine kaufberatung sein. wollt nur von erfahrenen mac-usern mal ein paar infos holen.
    vielen dank dafür:klimper:
    aber eine frage hätt ich da noch. welcher mac-shop ist zu empfehlen?
     
  11. Macci

    Macci ausgewandert.

  12. Nene,
    soll ja nicht so sein das jetzt alles still ist.
    War nur so gemeint das Du im endeffekt das gerät live sehen musst.

    www.cyberport.de
     
  13. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Wenn es nicht mobil sein muss, nimm den iMac, der bietet deutlich mehr, hat einen besseren TFT und die deutlich bessere Zukunft.
     
  14. gradreingestolpert

    gradreingestolpert New Member

    ich stimm dir ja völlig zu. mach ich ja bei den win rechnern auch.
    aber jetzt muss ich erst mal schauen, wo in meiner stadt ein laden ist, der macs verkauft:confused:
    ich denk der vobis hat welche ...
    meine kumpels die macs benutzen ham halt "nur" powermacs
     
  15. WoSoft

    WoSoft Debugger

    wenn du viel programmierst, hat der Mac einen Vorteil: Eine sehr leistungsfähige Entwicklungsumgebung gehört zum Lieferumfang. Unterstützt werden Cocoa/Objective-C, C/C++, Java und div. andere.
    Ich persönlich schreibe auch Code für Windows auf dem Mac. weil dessen Entwicklungsumgebung wesentlich stabiler und schneller ist als die M$-Tools.
     
  16. Macmix

    Macmix New Member

    In Deinem Profil steht " iBook " ?
    Hast Du es nicht mehr ?

    Gruss
     
  17. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    gradreingestolpert,

    würde auch wie Macci Mac@Campus empfehlen:

    Zum Beispiel:

    Apple iBook
    - 12,1" TFT XGA-Display (1024x768 Pixel)
    - 1 GHz PowerPC G4, 512K L2 Cache
    - 512 MB DDR SO-DIMM PC2100 (256 MB fest eingebaut + 256 MB im Steckplatz)
    - 30 GB Ultra ATA
    - DVD-ROM/CD-RW Combo-Laufwerk
    - ATI Mobility Radeon 9200, 32MB Videospeicher
    - 10/100 Base-T Ethernet
    - 56k Modem intern
    - VGA Video-Ausgang (mitgel. "mini VGA/VGA" - Adapter)
    - 2x USB 2.0
    - 1x FireWire 400
    - AirPort-EXTREME-Karte
    - Garantieerweiterung auf 36 Monate

    1321€


    Apple iBook
    - 14,1" TFT XGA-Display (1024x768 Pixel)
    - 1,2 GHz PowerPC G4, 512K L2 Cache
    - 512 MB DDR SO-DIMM PC2100 (256 MB fest eingebaut + 256 MB im Steckplatz)
    - 60 GB Ultra ATA
    - DVD-ROM/CD-RW Combo-Laufwerk
    - ATI Mobility Radeon 9200, 32MB Videospeicher
    - 10/100 Base-T Ethernet
    - 56k Modem intern
    - VGA Video-Ausgang (mitgel. "mini VGA/VGA" - Adapter)
    - 2x USB 2.0
    - 1x FireWire 400
    - AirPort-EXTREME-Karte
    - Garantieerweiterung auf 36 Monate

    1510€


    Apple Powerbook
    - 12,1" TFT-Display (1024x768 Pixel)
    - 1,33 GHz PowerPC G4, 512K L2 Cache
    - 512 MB RAM DDR333 (2 Module mit jeweils 256 MB)
    - 60 GB Ultra ATA
    - DVD-ROM/CD-RW Laufwerk ("ComboDrive")
    - NVIDIA GeForce FX Go 5200, 64MB DDR-VRAM
    - 10/100 Base-T Ethernet
    - 56k Modem intern
    - DVI-Video-Ausgang
    - 2x USB 2.0
    - 1x FireWire 400
    - AirPort-EXTREME-Karte
    - Bluetooth integriert
    - Garantieerweiterung auf 36 Monate

    1710€


    Apple Powerbook
    - 15,2" TFT-Display (1280x854 Pixel)
    - 1,33 GHz PowerPC G4, 512K L2 Cache
    - 512 MB RAM DDR333 (2 Module mit jeweils 256 MB)
    - 60 GB Ultra ATA
    - DVD-ROM/CD-RW Laufwerk ("ComboDrive")
    - ATI RADEON Mobility 9700, 64MB DDR-VRAM
    - 10/100/1000 Base-T Ethernet
    - 56k Modem intern
    - DVI-Video-Ausgang
    - 2x USB 2.0
    - 1x FireWire 400
    - 1x FireWire 800
    - AirPort-EXTREME-Karte
    - Bluetooth integriert
    - Garantieerweiterung auf 36 Monate

    2000€

    Also günstiger bekommst du es nirgends, vorallem wegen der Garantieerweiterung :)

    Gruß
    Kalle
     
  18. purchasermsk

    purchasermsk New Member

    Hallo s23

    wie überprüft eigentlich der Apple Education Store ob und an wen der Lehrer/Student sein MAC sofort weiterverkauft??

    Gruss
     
  19. Überleg mal.

    a) Du musst deinen mac wöchentlich bei einer polizeidienststelle vorlegen

    b) Der Mac wählt sich selbständig per wireless lan in einen der 900.000 von apple betriebenen accesspoints ein und meldet die benutzerdaten durch. (Die Airportkarte wird nicht benutzt. es befindet sich auf jedem Edu-rechner ein wavehyptronic chip.)

    c) gar nicht.

    :D
     
  20. purchasermsk

    purchasermsk New Member

    mmmh???

    A?

    OK, war ne dumme Frage

    Gruss
     

Diese Seite empfehlen