iBook internes Mikrofon "belegt"

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Thomas_Peter66, 14. April 2002.

  1. Thomas_Peter66

    Thomas_Peter66 New Member

    Bei meinem iBook komme ich nicht an die Einstellungen für den Eingang des internen Mikrofons, da dieses laut Meldung "von einem anderen Programm verwendet wird". Es sind aber keine Programme offen. Wo kann man dem System "sagen" das das Mikrofon nicht belegt ist? Bzw. wo kann ich sehen welches Programm das Miikrofon vermeintlich "belegt". Ich habe ein iBook 2 x USB mit OS X. Das Kontrollfeld ist unter OS 9.2. Unter OS X habe ich die Einstellung für das Mikrofon noch gar nicht gefunden, zumindest nicht unter "Ton". ;-) (Dort gibt es nur "Warntöne" und "Ausgang".) Bin für jeden Hinweis dankbar! :) Danke!
     
  2. Frankie

    Frankie New Member

    Ich bin gerade zu faul, es selbst auszuprobieren, aber es wäre denkbar, daß Audio-In unter MacOSX noch nicht richtig unterstützt wird. Auf alle Fälle kann die Classic-Umgebung keine Audiohardware ansprechen, die von X nicht erkannt wird. Einziger Ausweg - unter MacOS 9 mit dem Mic arbeiten - dort sollte die Auswahl des Mics als Eingangsquelle funktionieren, sofern keine Programme auf den Audioeingang zugreifen; vielleicht bereitet hier auch eine aktivierte Spracherkennung Probleme - in diesem Falle solltest Du die entsprechenden Systemkomponenten deaktivieren.
     
  3. Thomas_Peter66

    Thomas_Peter66 New Member

    Das klingt plausibel. Vielen Dank!. Für diesen Ansatz spricht, daß das Mikrofon tatsächlich funktionert, wenn man mit OS 9.2 startet und nicht die Classiic Version benützt.
     
  4. BerndR

    BerndR New Member

    Auch ih´ch habe mit dem internen Mikro meines ibooks ein Problem... Eigentlich schon zu peinlich, es hier zu posten, aber ich kriege es nicht hin. Vorweg: Bis vor kurzem funktionierte es noch.
    Nun tut es das aber nicht mehr. Laut Systemeinstellungen habe ich gar kein Audio eingangsgerät. Es muss irgendwie deaktiviert sein, ich weiß nur nicht wie.
    Habe übrigens ein weißes (dual USB) ibook G3/500 Mhz.

    Wer hat eine Ahnung, warum das Mikro nicht funktionieren will? Benutze übrigens OS X 10.3.4

    Ist mir bei der Arbeit mit imovie aufgefallen, und ich habe leider kein USB Mikro....
     
  5. macion

    macion New Member

    Das gleiche Problem hatte ich auch. Es scheint, daß irgendeines der Sicherheits-Updates von Apple softwaremäßig das interne Mikro bei den G3-iBooks zerschießt.

    Kurzzeitige Abhilfe schafft dann (witzigerweise) das Airport-update, dass sich aber, einmal installiert, nicht noch einmal "drüberbügeln" lässt.

    Ich habe daraufhin mein ganzes System neu installiert, alle updates gemacht, nur das Airport-update "aufgespart".

    Fazit: Bei Neuinstallation ist das Mikro "da". Bei Installationen der updates wieder weg. Dank "aufgespartem Airport-update", das ich dann , als nichts anderes half (Volume reparieren, fsck -f, Pram reset, nvram reset, Zugriffsrechte) installierte, ist das Mikro nun wieder präsent.

    Allerdings bibbere ich nun, wenn Apple wieder mal ein update veröffentlicht.....Wenn das Mikro dann wieder weg ist, muss ich dann wieder das ganze System...?

    Meiner Meinung nach liegt es also an der Apple-eigenen Software, die uns arme G3 Nutzer (und da scheinbar besonders die ibooks) im dunkeln stehen lässt....
     
  6. mamue

    mamue New Member


    never touch a running system....
    wenn alles zur zufriedenheit läuft, wer braucht dann updates ?
    danach heisst es hier im forum immer:
    ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;(

    gruss,mamue
     
  7. BerndR

    BerndR New Member

    Na das ist ja wieder mal genial!

    Und wann kommt das nächste Airport-Update raus?? Habe nämlich schon alle installiert, neiiiiiiiiiin! ;(

    Von Apple ist da auch kein Bugfix geplant?

    Na mal scuaen ob sich die Updates wieder entfernen lassen...
     
  8. ihans

    ihans New Member

    Ja, das is ne riesen Sauerei vom Apfel!!!Habe seit 10.3.4 auch "kein" Micro mehr im iBook(auch G3 500)
    und was passiert-nix!
     
  9. mamue

    mamue New Member

    irgendwie war ich früher mal der meinung, dass es bei apple sowas nicht gibt - im laufe der zeit musste ich mich allerdings belehren lassen....

    ich mache updates seit längerem nur noch, wenn ich`s wirklich zur arbeit am mac brauche.
    wenn alles so funktioniert,wie es soll, gibt`s für mich einfach keinen grund.

    die argumente - ist hier jetzt ein bisschen schneller geworden oder ähnliches ist doch meistens pippifaxe - wie autoquartett - guck mal 7 zylinder,dafür nur 3 räder.......


    gruss,mamue
     

Diese Seite empfehlen