iBook Ladeautomatik

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von thochri, 19. März 2006.

  1. thochri

    thochri New Member

    Wenn mein iBook (G3 600 16 VRAM; 10.3.9) den Akku lädt, leuchtet der Ring am Stecker des Ladegerätes orange. So soll es auch sein. Allerdings leuchtet es auch dann orange, wenn der Akku geladen ist und das iBook sich im Ruhezustand befindet. Grün leuchtet es nur, wenn der Akku geladen ist das das iBook "aktiv" ist, d.h. es sich nicht im Ruhezustand befindet.

    Da ich das iBook so gut wie nie ausschalte und es sich deshalb bei Nichtgebrauch meistens im Ruhezustand befindet, habe ich den Eindruck, dass es geladen und geladen und geladen und geladen wird ....

    Ein Powermanagement-Reset hat nichts gebracht, ein "PRAM" auch nicht.
    Für den voll geladenen Akku wird noch eine Betriebszeit von über 4 h angezeigt.

    Ist das ein Problem des Ladegeräts oder des Akkus? Oder muss ich mir keine Sorgen machen?
     
  2. Sluggahs

    Sluggahs Teilzeitschizzo

    Normalerweise leuchtet der Ring orange solange der Akku geladen wird und sobald er voll ist grün.

    Wie oft hast du denn den PMU-Reset gemacht? Manchmal muss man den öfter machen.
     
  3. MacS

    MacS Active Member

    Hast du mal eine Akku-Kalibrierung durchgeführt? Wahrscheinlich nicht, denn ich höre daraus, dass der Akku so gut wie nie mal komplett rutergefahren wurde, bis die PMU den Rechner ausschalten will. Dann wieder aufladen und dann nochmal bis Ende runterfahren. Dann erkennt die PMU die tatsächliche Kapazität. Ich glaube nämlich nicht, dass dein Akku wirklich noch 4 Stunden halten wird, denn dein iBook sollte min. um die 3 Jahre alt sein, so alt, wie dies meines Vaters (iBook 700, Herbst 2002). Und dieses iBook wird fast immer nur am Stromnetz betrieben, hat aber nur noch eine Kapazität von 68% vom neuen (ca. 70 Ladezyklen).

    Li-Akkus sind Verbrauchsmaterial, sie altern mit Beginn der Herstellung und halten bei guter Pflege 3-5 Jahre oder auch 300-500 Ladezyklen, je nach dem, was zuerst eintritt... Demnach sollte dein Akku bald hin sein...
     
  4. thochri

    thochri New Member

    Hm, mit dem "vollen" Akku kann ich rund 3 h arbeiten (je nach dem, welche Anwendungen laufen ...).

    Das mit den Kalibrieren geht doch so, dass ich das iBook so lange über den Akku betreibe, bis es sich von alleine ausschaltet. Dann wieder voll aufladen. Dann noch ein PMU-Reset?

    Ich denke, dass ich das einmal ausprobiere.
     
  5. Sluggahs

    Sluggahs Teilzeitschizzo

    Äh, ich bin davon ausgegangen, dass du das schon gemacht hast.
     
  6. thochri

    thochri New Member

    Nö.
    1 PMU-Reset und jetzt wird kalibriert .....
     
  7. MacS

    MacS Active Member

    Fahr den Akku besser 2 mal leer. Das Kalibrieren solltest du immer mal wieder wiederholen, vielleicht alle ein bis zwei Monate!
     
  8. kakue

    kakue New Member

    NEIN!

    Lithium Ionen Akkus könnten im Extremfall mehrere Jahrzehnte alt werden!
    Das Alter in Jahren spielt eigentlich überhaupt keine Rolle, denn es kommt auf die Anzahl der Ladezyklen an. Üblich sind bei Qualitätsprodukten bis zu 1000 Zyklen. Tests der Stiftung Warentest haben aber ergeben, dass häufig schon nach der Hälfte der Zeit Schluss ist.

    Die von Dir angegebenen 300 bis 500 Zyklen sind pessimistisch aber naja. Kann sein.. Lässt man den Akku aufgeladen im Kühlschrank liegen und lädt ihn immer dann auf, wenn er nahezu komplett entladen ist, könnte er hundert Jahre alt werden.

    Wichtig ist, dass auch ein Ladevorgang von 90% auf 100% Kapazität als "voller Zyklus" gilt. Man tut sich selbst also keinen Gefallen, wenn man den Akku ständig lädt.
     
  9. MacS

    MacS Active Member

    DOCH!
    Es gibt zahlreiche Seiten und Hinweise im Netz, dass ein Li-Akku nach den von mir genannten Grenzen platt sind. Grund dafür ist der fortschreitende Oxidationsprozess.

    Es kann sein, dass unter optimalen Bedingungen der Akku auch länger halten könnte, wenn beim Laden die Temperatur nicht über 15°C geht. Und auch sonst die Temperatur unter 15°C bleibt. Aber wer arbeitet und läd den Akku im Kühlschrank? Unter realen Bedingungen jedenfalls wird die Lebensdauer nicht höher als von mir angegeben sein!
     
  10. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Da muss ich MacS eindeutig unterstützen. Ich kann auch aus eigener Erfahrung sagen, dass dass meine beiden Li-Akku der DV-Kamera nach 2...3 Jahren kaum mahr kapazität haben, obschon sie kaum mehr als 100 Ladezyklen hinter sich haben.


    Gruss GU
     
  11. robi666

    robi666 New Member

    nimm den akku doch einfach raus wenn der rechner am netz hängt
     
  12. Bono

    Bono New Member

    Laut apple handbuch heisst es aber das nur ein kompleter ladevorgang von voll zu leer ein ganzer zyklus ist und die addition aus allem die ladezyklen beschreibt...das heisst zweimal von halt voll zu voll ist ein ganzer. oder irre ich?
     
  13. thochri

    thochri New Member

    Toll. Jetzt habe ich den Akku soweit es mir möglich war entladen und jetzt lässt er sich nur noch bis 67% der Kapazität aufladen. Und das Ladelämpchen leuchtet immer noch durchgehend in orange.
    Immhin hat das zweite PMU-Reset (nach dem Kalibirieren) wenbigstens dazu geführt, dass mein iBook sich nicht mehr bereits bei einer Restlaufzeit von einer Stunde abschaltet.
    Naja, nach fast 4 Jahren kann ich einen schlappen Akku akzeptieren.
     

Diese Seite empfehlen