iBook oder PowerBook

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von fungerer, 2. Mai 2001.

  1. fungerer

    fungerer New Member

    Hallo zusammen!

    Ich spiele schon länger mit dem Gedanken, mir einen Mobil-Mac zuzulegen, jetzt wo die neuen iBooks rausgekommen sind lohnt natürlich ein eingehender Vergleich...
    Die fehlende Infrarot Schnittstelle ist schon ein großer Schwachpunkt des iBooks. Das gewichtigste Argument gegen ein iBook ist aber, wie ich finde, das zu kleine 12" Display, andererseits habe ich noch vor wenigen Jahren meinen Desktop Mac mit einem Display (s/w) dieser Größe betrieben... ausserdem muss man auch berücksichtigen, dass das kleinste PowerBook annähernd 2600.- weniger kostet, als das DVD-iBook (6299 im Vergleich zu 3699, bei Cyberport) und dabei die gleiche Festplattenkapazität, bzw. RAM-Ausstattung bietet.

    Was würdet ihr sagen?

    PS: Ich wollte das ....Book eigentlich als 75% Arbeitsplatz (also kein wirklicher Zweitrechner, aber auch nicht das Gegenteil) ;-)

    Gruss
     
  2. mackevin

    mackevin Active Member

    Hallo fungerer,

    ich glaub, ich habe diesen Teil Deiner Frage nicht so richtig verstanden:

    "dass das kleinste PowerBook annähernd 2600.- weniger kostet, als das DVD-iBook (6299 im Vergleich zu 3699, bei Cyberport)"

    Wenn man ein wenig auf das Geld achten muß, stellt sich die Frage meiner Meinung nach erst gar nicht.

    Ich würde mir das "kleinste" iBook leisten. Auf einen ->eingebauten <- Brenner und ein DVD-Laufwerk kann ich verzichten. Beide stellen zusätzliche Fehlerquellen dar, die ggf. viel Ärger machen können. Wenn ich brennen möchte, kaufe ich mir einen externen Brenner. Wenn der ´mal nicht mehr gut (schnell) genug ist, tausche ich ihn einfach aus. Das Firewiregehäuse kann ich ja weiterbenutzen. Für den Aufpreis der DVD-Eigenschaften kann ich mir ja bald einen richtigen DVD-player leisten. Der ernorme Aufpreis rechtfertigt das bischen Vergnügen eines DVD Genuß am Rechner in keinster Weise.

    Ein weiteres Argument ist der Arbeitsspeicher. In diesem Forum schon oft diskutiert, die enormen Aufpreise des Apple Stores. Daher mit 64 MB (PC 100 SDRAM) kaufen. Die RAM Riegel des neuen iBooks kann man, im Gegensatz zu den alten iBooks, beide austauschen. Daher, wenn die Erweiternugsmöglichkeit nicht mehr ausreicht, ersten RAM-Riegel entfernen und neuen einsetzen. (So verstehe ich zumindest die Angaben bei:
    http://www.apple.com/de/ibook/specs.html )

    Wenn man mit dem VGA-Ausgang einen externen Monitor betreiben kann, die gibt es ja überall schon für schmales Geld, dann sind die 12" kein Thema für zuhause. Für unterwegs, als Überbrückung bis zum nächsten Monitor, reichen sie auf jeden Fall.

    Die feinere Auflösung auf dem 12" ist wohl eher ein marketing joke, genauso wie die 1024x768 Auflösung am iMac. Da kann man sich nämlich direkt eine Lupe dazu kaufen, außer man spiegelt den Monitor tatsächlich an einem externen Gerät, dafür scheint es wohl gedacht zu sein.

    Wer auf die Altivec-Einheit verzichten kann, ist mit einem 500 Mhz schnellen G3 auf jeden Fall gut bedient.

    Gruß
    mackevin
     
  3. spock

    spock New Member

    Hi!
    Ich halte auch das ausgelaufene "Pismo" G3/400Mhz für eine gute Alternative - gibt´s z.T. mit 192 MB RAM für ca. 5000,-

    Gruß, spock
     
  4. mackevin

    mackevin Active Member

    Hallo Spock,

    ich halte das Pismo, aus den oben genannten Gründen und wegen seines Preises, nur zum alten iBook 466 für eine Alternative.

    Gruß
    mackevin
     
  5. Sisco

    Sisco New Member

    Welcher Idiot kauft denn schon bei Apple Ram viel zu teuer
    Ich hab mir bei DSP Ram fürs IBOOK bestellt 256MB für 250DM
    und hab es dann in mein Pismo eingebaut.

    Ich halte das Pismo für die bessere Alternative.

    Gruß

    SISCO
     
  6. fungerer

    fungerer New Member

    @mackevin
    Also so ist es nicht, ich kann mir das G4 PowerBook schon leisten, aber ich bin eben ein sparsamer Schwabe, dem jede zuviel ausgegebene Mark in der Seele wehtut ;-)

    Das mit dem DVD Laufwerk erscheint mir plausibel, um 500.- bekommt man schon fast einen DVD Player fürs Wohnzimmer (und der ist unwesentlich besser als der im iBook) aber der Brenner wäre eine interessante Alternative...

    aber das 15.2" Widescreen Display gefällt mir irgendwie schon (...)

    Gruss
     
  7. moep

    moep New Member

    Hallo,

    nimm das iBook, und schnall dir einen grösseren Moni dran. Wenn Du es mal transportabel brauchst, isses schön klein und der Preis stimmt auch. Dann kauf dir noch Speicher, aber nicht bei Apple! Machs wie SISCO. Welche weltbewegende Sache kann man den mittels Infrarot machen? Vergiss es, brauchst du nicht wirklich!

    moep
     
  8. spock

    spock New Member

    Es ist sicher auch Geschmackssache - für mich ist ein 12" TFT zu klein, ein Manko, das bei der neuen Serie hätte behoben werden können;

    Das Pismo ist mit seinen Erweiterungsmöglichkeiten sogar dem Titanium G4 voraus, und ob die Taktung das neue iBook wirklich spürbar schneller macht, ist noch die Frage

    - wieso eigentlich G3 ? Marktstrategie ?
     
  9. fungerer

    fungerer New Member

    naja, ich könnte meine Handy über Infrarot "anschliessen" und mit sagenhaften 14.4Kbit/s im Internet "surfen" *g*

    Meinen Speicher kaufe ich auch nicht im Apple Store, bis auf den original 64er sind alle anderen Module in meinem G4 vom Apple Händler um die Ecke. Bei 576 MB RAM wäre ich im Apple Store schon längst mein letztes Unterhemd losgeworden, eine schiere Unverschämtheit diese RAM Preise...
     
  10. mackevin

    mackevin Active Member

    Hallo SISCO,

    Dir bleibt ja keine andere Wahl!

    Wenn Du ein anderes, als das "kleine" iBook kaufst, zahlst Du bereits den Apple Aufpreis auf den RAM. Der Aufpreis auf den werkseitig instalierte 128 MB Riegel ist enorm. Erweiterungsspeicher, bei dem ich freie Wahl habe kaufe ich auch nicht bei Apple. Ich würde mir daher immer die Konfiguration suchen, die den wenigsten RAM hat und dann selber aufrüsten.
     
  11. Zerwi

    Zerwi Wiederhergestellt

    Ich würde das iBook kaufen. Der 12"-Bildschirm ist akzeptabel, ich selbst arbeite im Büro täglich seit über 1 Jahr mit einem Dell-Subnotebook mit 12" (bei 800x600) und habe damit keine Probleme, zumindest was Office-Anwendungen angeht. Und wenn Du Grafik machen willst, schließe ich mich den Vorrednern an: Externer Monitor bei 1024x768, das geht ja jetzt wenigstens. In natura hats ja noch keiner gesehen, aber das neue Design scheint wirklich gut zu sein...ist das Gehäuse aber wirklich weiß??? Und zum CD-Brennen kann gesagt werden, daß ein externer Brenner die bessere Alternative ist (hab selbst einen), den kann man an seinen G4 (letzte Serie) oder iMac ja auch noch anstöpseln und hat 2 Fliegen mit der Klappe erschlagen.
     
  12. mackevin

    mackevin Active Member

    Hallo fungerer,

    wenn Geld keine Rolle spielt, kauf´ Dir das G4, dann läufst Du auch keine Gefahr, daß Du belächelt werden könntest ;-) . Das iBook ist durchaus für Kinder konzipiert (z.B. Größe) worden, wie die Werbung zeigt. Klar kann damit auch jeder andere arbeiten.

    http://www.apple.com/hardware/video/ibook.html

    Der Aufpreis für das RW-Laufwerk beträgt im Apple Store 798,- DM! Dafür bekommt man einen guten externen Brenner!
    Schau´ Dir doch ´mal die Leistungsdaten an: 8x4x24! Diese Werte sind, absolut gesehen, von gestern. Für ein notebook ist das vielleicht in Ordnung, aber absolut gesehen? Schafft denn ein Akkuladung überhaupt das Brennen eine CD? Ich glaube, daß das eher eine Spielerei ist.

    Gruß
    mackevin
     
  13. fungerer

    fungerer New Member

    Ich arbeite viel mit Photoshop, GoLive, etc... da braucht man leider eine Menge Platz für die Paletten, deshalb wäre auch das Widescreen Display des G4 PB so praktisch...

    einen externen CD Brenner habe ich bereits (leider nur 4x, ist "nur" ein USB Gerät, und portabel ist das ganze auch nicht wirklich)
     
  14. spock

    spock New Member

    Photoshop !? - vielleicht auch noch eine Digitalkamera !?
    Vergiss das 12"-Display !
    Du kannst an allem sparen, aber nicht am Display -
    Du würdest Dich über die Sparsamkeit immer ärgern
    - Sparen kann sehr teuer werden (iBook mit Verlust wieder verhökern, um dann ein G4 zu holen)
    wie gesagt Pismo 400 = Arbeitsgerät
     
  15. fungerer

    fungerer New Member

    Da ist was Wahres dran...
    Aber ich würde mir trotzdem eher zum G4 greifen, das wäre mir der Aufpreis wert...
     
  16. spock

    spock New Member

    <bin eben ein sparsamer Schwabe, dem jede zuviel ausgegebene Mark in der Seele wehtut ;-)>

    Ich glaube, wenn Du erstmal das G4 in der Hand hattest, wird Dir da nichts mehr wehtun
     
  17. affenschwanz

    affenschwanz @ffenschwanzerl

    wenn du mit photoshop arbeitest, ist das G4 Powerbook ein Muss. Nur schon wegen der altivec-einheit auf dem G4 Prozessor!
    Gruss
    
     
  18. macmacmac

    macmacmac New Member

    >Ich glaube, wenn Du erstmal das G4 in der Hand hattest, wird Dir da nichts mehr wehtun.

    Ja das glaub ich auch. Für Webdesign ist das größere Display sicher nützlich. Da tummeln sich schnell mehrere Fenster und Paletten von versch. Programmen.

    z.B. gleichzeitig:

    -Photoshop
    -Browser
    -Editor o. Simple Text
    -CSS-Datei
    -FTP-Programm
    -FinderFenster des Projekts

    Gruß David
     
  19. thesky

    thesky New Member

    Hi,
    falls du einen externen Monitor zur Hand hast, würd ich den dann ans Powerbook hängen und parallel zum Display schalten. Zwei Bildschirme gleichzeitig ist ein Komfort, den ich nicht mehr missen möchte. Seit dem ich das Powerbook habe, muss mein PC ohne Monitor leben ;-))

    Gruß Matze
     
  20. zeko

    zeko New Member

    Bist du ich?
    :)
    Man kann sagen wir sind uns in vielem ähnlich und...du bist ein Schwob?
    Ich hab einen Händler im Südlichen Deutschland gefunden, der mir einen recht heisses Angebot für das PowerBook gemacht hat.
    DM 6.000,- für das kleinere - kann man doch nicht schimpfen oder?

    Das Display ist das um und auf.
    Ich stell mir das recht kompliziert vor, wenn ich neben das kleine iBook einen fetten Display stellen soll damit ich mehr sehe.

    Ein 13" wäre doch ok gewesen - Nicht das 13" vielmehr wäre aber 12" - naja...
     

Diese Seite empfehlen