Ibook, Powerbook, Pclaptop??

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von cosinus, 21. September 2005.

  1. cosinus

    cosinus New Member

    Ich weiss, es gibt schon mehrere Themen zu Ibooks etc. aber das ist genau der Grund, warum ich im moment wieder keine Ahnung habe, was ich mir eigentlich kaufen soll...

    Ich brauche das Notebook fürs Studidum: Email, Arbeit, evt. kleinere Videoschnitte, für den Ipod...

    Mir hat das 14'' Ibook anfangs sehr zugesagt, aber die ziemlich schlechte Bildschrimauflösung beunruhigte mich etwas (1024 x 768 Pixel).

    Das 12'' Powerbook gefällt mir auch, obwohl ich es etwas teuer finde, aber wenn es sich wirklich lohnen würde warum nicht.

    Gestern hörte ich wiederum von einem Kollegen, dass es sich nicht mehr lohnen würde einen Laptop von Apple zu kaufen, da man für das gleiche Geld ein besseres Pc-Notebook bekäme, leider hatte ich keine Zeit genauer nachzufragen.

    Ich benutze im Moment noch einen Desktop Pc (Pentium 3 450 Megaherz, museumsreif) Ich wollte zu Apple wechseln, weil ich Lust auf was neues habe und sie für Video und Photobearbeitung eindeutig besser geignet seien. Wie gesagt, im Moment bin ich etwas ratlos... Habt Ihr einige Tips für mich...?
     
  2. Wegmann01

    Wegmann01 New Member

    Also ich persönlich habe ein PowerBook G3 mit einem 14" Display und der besagten Auflösung und muss sagen....viel zu niedrig. Für Mail und Surfen reichts gerade noch vom Platz her, aber wenns an iPhoto geht, wirds sehr knapp. Von dem her würde ich das 12" PowerBook empfehlen.

    Und das mit den PC Laptops kann man nicht vergleichen. Also wenns um Videobearbeitung geht, hängst du immer noch alle ab :nicken:

    Es kommt nicht nur auf die Leistung an, sondern auch auf das Betriebssystem. Und gerade da ist OS X stark.

    Meine Worte:

    Nicht lange überlegen und das 12" PowerBook kaufen. (Wobei es in der nächsten Zeit ein Update geben wird, daher vielleicht noch 2-3 Wochen warten, aber wenn du es sofort brauchst....zugreifen.)

    Und ausserdem sieht es auch noch klasse aus :nicken:

    Ich spiele momentan auch mit dem Gedanken ein 17" PB zu kaufen.
    Ich werde aber noch ein mögliches Update abwarten.

    Grüsse aus der Schweiz
     
  3. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Ich arbeite seit 1986 mit DOS- und Windows-Computern, habe Programme geschrieben und Kurse gegeben. Vor fünf Jahren kaufte ich mir aus einer Laune heraus und weil die finanzielle Situation günstig war, einen PowerMac G4 mit 350 MHz und 1 GB Speicher.
    Was soll ich sagen: je länger ich mit dem Mac arbeitete, desto seltener benutzete ich Wintels. Aus der anfänglichen Neugier ist Liebe geworden. Wenn ich meinem betagten Mac in die Bildschirmaugen schaue, weiß ich, dass ich das Richtige getan habe.
    Natürlich kann man eine Menge Gründe für diese oder jene Entscheidung anführen, aber das hilft nur bedingt. Es ist ja nicht allein die Geschwindigkeit. Es ist das Look and Feel, die Arbeitsatmosphäre die du mit einem Mac hast. Es ist am Anfang vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig, wenn man von den Wintels kommt, aber schon nach kurzer Zeit merkst du, dass hier alles tatsächlich so funktioniert, wie man es sich vorstellt.
    Ich habe seit Jahren keine Antivieren-Software mehr, mir genügt die interne Firewall des Betriebssystems, ich hatte in all den Jahren kein einziges echtes Problem und die Kiste läuft und läuft.
    Außerdem habe ich noch ein PowerBook G4 Titanium mit 660 MHz und 756 MB Speicher. Das nehme ich mit, wenn ich außer Haus etwas zu tun habe. Das Teil ist ein echter Hingucker und nimmt es mühelos mit den Notebooks anderer Kollegen auf. Nur werden die nicht so neidisch bestaunt.
    An Software vermisse ich persönlich nichts, alles, was ich an gängiger Office- und Grafik-Software brauche, gibt es auch für den Mac und die Mac-Welt versteht sich prächtig mit der Windows-Welt.
    Wenn du dich hier im Forum umsiehst, wird dir auffallen, dass zahlreiche Forumsmitgliedern auch mit Klassikern arbeiten, die unter Umständen älter sind, als dein Windows-PC. Sie sprechen von diesen Geräten mit Respekt, weil sie in der Regel immer noch gut funktionieren und vom Design her das gewisse Etwas haben, das sie unverwechselbar macht.
    Mein nächster Computer wird auf jeden Fall wieder ein Mac, egal ob stationär oder mobil.
     
  4. cosinus

    cosinus New Member

    Danke für die rasche Antwort... Ich komme übrigens auch aus der Schweiz. Ein 17'' Powerbook? Du hast wohl eine dicke Brieftasche ;-)
    Grüsse zurück
     
  5. Oermi

    Oermi New Member

    hallo,
    ich selbst habe einen großen Fehler gemacht. Nach diesem ganzen Geschwätz über Centrino und Win XPs Entwicklung habe ich mir für 2800 Euro einen Thinkpad T43p gekauft. 2.13 Pentium M, Fire GL 3200 mit 128 MB, 1GB Ram usw... Davor hatte ich ein Powerbook 1.25 15".
    Leistungsmäßig habe ich selbst bei einzelnen Aufgaben keine grundlegende Unterschiede gemerkt (Photoshop, MP3 kodieren, Bilder verwalten),
    geschweigedenn von irgendwelchem Multi-Tasking, wo das Thinkpad in die Knie ging.
    Nach einem Tag habe ich das Gerät zurückgegeben bzw verkauft. Jetzt warte ich auf neue Powerbooks. Auch wenn sie schwerer dicker oder langsam werden sollten, ich kaufs sofort!!
     
  6. cosinus

    cosinus New Member

    @ wegman
    Das 12'' Powerbook hat aber laut der apple Homepage auch einer Auflösung von 1024 x 768 Pixeln.

    @Hirnkastl
    Ich werde mir auf jeden Fall einen Apple kaufen, aber da ich mich bei Mac's noch überhaupt nicht auskenne möchte ich mein Geld gut anlegen. ;-)
     
  7. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Das 12" powerBook und das 12" bzw. 14" iBook haben die gleiche Auflösung von 1024*768. Wenn dir das zuwenig ist, bleibt eigentlich nur das 15" PowerBook Alu(neu) oder Titanium(gebraucht).

    Oder: Wenn du den Größeren Monitor nur zu Hause brauchst, nimm das 12" und schließe einen 2. Monitor an. Da kannst du den großen Monitor als Arbeitsfläche nehmen, und das Display vom Rechner für die Paletten.

    Vielleicht können dir auch noch mehr Tipps gegeben werden, wenn du uns sagst, was du für ein Studium machst, und was du arbeitest.

    micha
     
  8. Apple IIGS User

    Apple IIGS User Und Mac-Anwender ;-)

    PwrBk!

    Man kann doch nicht Äpfel mit Birnen vergleichen! :crazy:
    Selbst dann nicht, wenn diese demnächst mit Intel angetrieben werden.
     
  9. leonard_shelby

    leonard_shelby New Member

    student ??

    kauf dir ein 12 zoller ibook.
    kostet dich als student 970 euro.

    wenn du vorher an ner 450 mhz dose gearbeitet hast, warum willst du dann für die marginalen leistungsunterschiede, bei gleicher auflösung, kürzerer akkulaufzeit und lauterem lüfter ein 400 euro teureres powerbook kaufen ??

    okay sieht schick aus, und hat bissel mehr power aber für hin und wieder videoschnitt, mails abrufen und ipod füttern ??

    das macht das ibook doch mit links, oder ?!

    vergleich einfach die specs (der unterschied ist momentan super gering)


    ich träum ab und zu auch mal von 'nem kleinen powerbook,aber
    400 euro haben oder nicht haben...

    ...ich mein' ja nur...
     
  10. Wegmann01

    Wegmann01 New Member

    Naja, ich mache eine Lehre als Elektroniker und brauche das Book hauptsächlich um C und C++ zu programmieren. Da ist so ein grosser Bildschirm schon von Vorteil, wenn man grosse Quelltexte hat :nicken:
    Wännd weisch wasi mein :cool:

    Und was das Geld anbelangt.....ich spare schon länger ;)

    Grüsse zurück aus der Schweiz
     
  11. cosinus

    cosinus New Member

    @kaffee-micha

    Ich werde Physik, Mathematik und Philosophie studieren... An der Uni stehen uns Pc's und Mac's zur Verfügung in der Bibliothek, so wie den Physikern UNIX-Maschinen (SUNs mit SOLARIS, DCE, KDE). Ich habe mit wissenschaftlichen Nutzungen von Computern noch wenig Ahnung, da bis jetzt ein Taschenrechner und Papier gereicht hat. :biggrin:
    Von der Fachschaft Physik heisst es auch, man käme mit beiden Systemen zurecht...

    @leonard-shelby

    Das 12'' Ibook hat eine etwas kleine Festplatte... Obwohl die Vergörsserung kostet ja nicht alle Welt und dazu einen grösseren Bildschirm für zuhause, wieso eigentlich nicht. 12'' ist schon etwas klein :rolleyes:

    @Wegemann01

    I ha äbä gad Stellvertretigä gmacht als Reallehrer, hät recht viel Geld geh, drum bini überhaupt ufd dIdee cho mer was neu azschaffä.... zums mol im schwizer slang uszdruckä :D
     
  12. Wegmann01

    Wegmann01 New Member

    Isch ebä richtig so :D

    Und wänn ich cosinus ghörä muäs das ja öppis mit Physik oder Elektrotechnik ztuä haa. :cool:
     
  13. morty

    morty New Member

    ob die FP im studentenaltag 30, 60 oder 500 GB groß ist, ist nicht entscheident, denn die wichtigen und großen daten kann man problemlos und schnell von einer externen FP, die sinnvoller weise per firewire angeschlossen ist, laden
    auch ein DVD brenner muß nicht intern sein, weil man den auch nicht dauernd benötigt und die nächsten formate schon vor der tür stehen


    wichtig ist die lange akkulaufzeit und nichts anderes in meinen augen und da ist ein iBook, wenn man es auf energiesparen laufen läßt und auch den bildschirm herunterdimmt, wirklich bis zu 6 std dauerhaft einsetzbar, mit pausen zwischendurch kann man auch nen ganzen tag schaffen !

    wenn die größe benötigst, dann schieße nen externen TFT mit 19" an, das kann man mit nem Pach auch beim iBook freischalten
    einfach mal nen bischen im forum suchen, die gegenüberstekkung PB-iBook wird jede woche mehrfach angefragt und diskutiert
    neue argumente kommen da nicht hinzu ;)

    die iBooks sind noch recht neu auf dem markt, also sollten die wohl nicht so schnell überarbeitet werden --- bei den PBs warten alle auf nen Update, was schon lange überfällig ist

    have fun, das ist die gute seite der macht
    :nicken: :nicken:
     
  14. katzmann

    katzmann New Member

    iBook 12". Reicht für alles völlig aus. GLAUB MIR. Und der entscheidende Faktor: klein, leicht, fällt nicht auf, weil: kannst Du problemlos im Rucksack mit dir rumtragen (diebstahl etc.). Und die für dich nötigen Aufgaben erledigt das mit links.
     
  15. ihans

    ihans New Member

    Fürs täglichen umherziehen 12"- habe seit 5 Jahren 12"- erst ein iBook 500mhz, jetzt ein PB 1,33Ghz. Würde das PB nehmen (bessere Graka, schnellere/größere hd, line in, dvi) mir gefällt es vom Design auch mehr. Das iBook reicht aber auch dicke!!! Auf Arbeit steht ein IBM Thinkpad T42 mit 1,7 Ghz- kein unterschied zum 1,33Ghz Powerbook- besonders multitasking, einfach ein Witz!!! Vin Win ganz zu schweigen brrrrrrrrrrrr
    Das schöne an OSX und Apple Books- sie funktionieren. Klappe auf Rechner an- Klappe zu fertig.
     
  16. BorDeauX

    BorDeauX Member

    Du bist Student, hast also nicht so viele finanzielle Möglichkeiten und brauchst einen mobilen Rechner von Apple...das wäre meine Lösung:

    * iBook 12" bei Apple-Online (oder Cancom) mit Edu-Rabatt kaufen - ca. 970 Euro
    * bei DSP-Memory einen 1 GB Ram kaufen und diesen dann in iBook einsetzen, so hast du 1,5 GB RAM (so viel geht beim 12" PB nicht!) - ca. 120 Euro
    * schauen, ob du mit dem Diplay klar kommst oder evtl. einen 19" Bildschirm für zu Hause kaufen - ca. 250-300 Euro
    * sollte die Festplatte nicht reichen, kauf dir eine externe 200-250 GB mit Firewire - ca. 150-175 Euro (ebenfalls bei DSP-Memory)

    So hättest du ein Komplettes Paket für ca. 1500-1600 Euro. Ein PowerBook ist für deine beschriebenen Tätigkeiten nicht unbedingt nötig und würde allein schon so viel kosten (12" PB ohne Erweiterungen: ca. 1555 Euro).
     
  17. Sluggahs

    Sluggahs Teilzeitschizzo

    Ich würd dir auch das 12" iBook empfehlen. Bin bis jetzt absolut zufrieden damit und würd mir auch sofort wieder eins kaufen. Vor allem für Videoschnitt ist es um einiges besser als Win Laptops. Und klein genug ums immer dabei zu haben is es auch. Wenn du nen größeren Bildschirm brauchst, dann stell dir nen externen auf den Schreibtisch, Patch aufs iBook und mit zwei Monitoren arbeiten. Mach ich auch so und es funktioniert ohne Probleme.
     
  18. fluchr

    fluchr New Member

    an alle schweizer studis:
    2 mal pro jahr könnt ihr via neptun-store (http://www.neptun.ethz.ch) zu hammerkonditionen laptops kaufen. das einzige, was ihr dazu braucht, ist eine uni- oder eth- mailadresse. das genügt dem apple-store als nachweis. ihr könnt während den verkaufsfenstern (das nächste im oktober) entweder selber eine konfiguration zusammenstellen oder ein bundle bestellen, das die IT-spezialisten der eth ausgetüftelt haben.
    die rabatte sind echt schweinisch! check it out!
     
  19. cosinus

    cosinus New Member

    Danke für die vielen Tipps. Ich werde mir wohl ein 12'' Ibook und einen grösseren Monitor holen. Evt. noch eine externe Festplatte...
     
  20. Borbarad

    Borbarad New Member


    Nene, 12" Powerbook wenn schon :teufel:

    B
     

Diese Seite empfehlen