iBook spinnt - bitte helft mir!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Binsfred, 19. Januar 2005.

  1. Binsfred

    Binsfred New Member

    Hallo,
    ich sitze gerade an einer wichtigen Hausarbeit und habe tierischen Zeitdruck. Und ausgerechnet jetzt ist der worst case eingetreten. Von einem Moment auf den anderen und ohne jegliche Vorwarnung hat mein iBook (G3) gestern den Geist aufgegeben. Alle Programme schlossen sich plötzlich, auch die Finder-Leiste verschwand und ein blauer Bildschirm erschien. Nichts tat sich mehr. ;(
    Nach Herausnahme des Akkus und etlichen Neustartversuchen bin ich mit meinem Latein am Ende. Der Neustart läuft erst ganz normal, nach Erscheinen des OSX-Zeichens kommt wieder das blaue Bild. :confused:
    Ich hoffe, mir kann jemand helfen. Vielen Dank im voraus!
    Binsfred
     
  2. Singer

    Singer Active Member

    Ist es ein weißes iBook? Oder eine Barbie-Handtasche?

    Hat es FireWire-Anschluß? Wenn ja: Gibt es in Deinem Bekanntenkreis einen Mac-user mit einem nicht allzu alten Rechner? Dann könntest Du erst mal das Wichtigste erledigen - Deine Daten retten -, und zwar mit folgender Methode:

    http://forum.macwelt.de/forum/showthread.php?s=&threadid=88318


    Das nützt natürlich nichts, wenn Deine Festplatte hinüber ist. Das kannst Du überprüfen:

    Hast Du System-CDs?

    CD 1 einlegen, Rechner neu starten, dabei Taste "c" gedrückt halten. Es startet der Installer, aber so lange Du nicht mehrmals auf "Installieren" geklickt hast, passiert nichts Böses, keine Angst.
    Du findest in einem der Menüs das "Festplattendienstprogramm"; damit kannst Du mal Deine Festplatte bzw. Partitionen überprüfen und ggf. reparieren lassen.
     
  3. Singer

    Singer Active Member

  4. Binsfred

    Binsfred New Member

    Vielen Dank erst mal soweit!
    Ich probiere das gleich mal aus.
    Das iBook ist übrigens weiß, keine Barbiehandtasche - was auch immer du damit gemeint hast ...
     
  5. Binsfred

    Binsfred New Member

    Habe jetzt alle möglichen von dir genannten Reparaturvarianten ausprobiert und bin jetzt bei dieser "fsck -y"-Sache angelangt. Wie schon bei dem Start über die Installations-CD und der Anwendung des Festplattendienstprogramms stolpert er immer wieder über zwei sich "überlappende" Files (overlapped extent allocations), die er offenbar nicht repariert kriegt. Deshalb erscheint auch nach dem x-ten Durchlauf immer wieder File system was modified und nicht "filesystem appears to be o.k.". Was kann ich noch tun? Leider kenne ich niemanden, der einen MAC hat, so dass diese Firewiregeschichte bei mir nicht geht.
     
  6. Binsfred

    Binsfred New Member

    Gibt es denn eigentlich ohne die Firewire-Methode eine Möglichkeit an einzelne Dateien auf der Festplatte ranzukommen?
     
  7. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    Nur wenn Du die Festplatte ausbaust. Die Firewire-Methode klappt sehr gut. Wenn Du keinen Bekannten mit Mac hast, nimm Dein IBook mit zum Applehändler.

    Alternativ kannst Du natürlich das OS noch mal drüberbügeln. Deine Daten bleiben ja erhalten (wenn Du da Richtige anklickst)
     
  8. Singer

    Singer Active Member

    D_Stahls Rat ist nicht übel!

    Das Wichtigste ist, daß Du Deine Arbeit rettest. Geh zum Apple-Händler Deines Vertrauens (vielleicht nicht grade Gravis; aber wer weiß - vielleicht taugen die in Hamburg ja was…) und bitte ihn, die Daten von Deiner HD via target-Modus (siehe link) oder sonst irgendwie zu sichern. Wenn das erledigt ist, kannst Du halbwegs in Ruhe Fehlersuche betreiben.

    Es schadet auch nichts, mal den P-RAM zu löschen:

    Einschalten, sofort die vier Tasten Apfel, alt, p und r gedrückt halten, den Startgong vier mal ertönen lassen, Tasten loslassen und schauen, ob es was gebracht hat.

    Barbie-Handtasche war - neben Toilettensitz - einer der Spitznahmen der farbigen iBooks:
     
  9. Binsfred

    Binsfred New Member

    okay, das scheint mir die letzte möglichkeit vor dem erneuten (!) gang zum gravis-store zu sein. denn einmal abgewimmelt haben die mich heute schon ... was meinst du denn mit "das richtige anklicken"? wie genau muss ich verfahren, wenn ich das jetzt drüberbügel? danke auf jeden fall schon mal!
     
  10. Hodscha

    Hodscha New Member

    jaja immer diese arroganten gravis mitarbeiter :party: :party: :party:

    wenn dieser laden endlich mal vernünftige mitarbeiter hätte, könnte das leben richtig schön sein :cool:

    p.s. bei der neuinstallation gibt es verschiedene möglichkeiten der installation. du musst dabei archivieren und installieren auswählen, damit all deine daten erhalten bleiben. ansonsten ist deine hausarbeit weg!
     
  11. mymy 13

    mymy 13 New Member

  12. Binsfred

    Binsfred New Member

    Leider hat die erneute Installation von OSX nichts neues gebracht. Der Bildschirm ist wieder blau. Kann da die zweite CD noch was bringen?

    @mymy 13: Vielen Dank für den Tipp, Michael! Dort rufe ich mal an.
     
  13. Binsfred

    Binsfred New Member

    Vielen Dank euch allen für die schnelle Hilfe. Habe es zwar selbst nicht hingekriegt, aber es war eine Erfahrung fürs Leben. Letztlich war es doch ein Gravis-Mann, der das Schlamassel behoben und die Daten mittels Firewire gerettet hat. Jetzt wird die Festplatte erst mal komplett gelöscht und neu bespielt. Scheint eine irreparable Störung vorzuliegen - wahrscheinlich infolge eines Norton-Updates. Hinterher läuft die Kiste hoffentlich wieder. Grüße aus Hamburg! Binsfred
     
  14. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    Falls du mal viel, viel Zeit hast, gib in die hiesige Suche
    Norten und OS X ein.
    hast dann lange was zum lesen.
     
  15. Binsfred

    Binsfred New Member

    wohl eher nicht. das thema norton ist für mich erledigt. :embar:
     
  16. Kate

    Kate New Member

    Aha wieder ein Norton-opfer. Sofort weg damit. Norton hat die Angewohnheit jedes OX System kaputt zu reparieren. Lass das nie wieder auf deine Festplatte.
    Die "überlappenden" Files lassen sich mit dem richtigen Reparaturprogramm durchaus wieder beseitigen. Entweder mit Alsofts DiskWarrior, oder mit ProTools DataRescue. Apples eigenes Reparaturprogramm kann dies hingegen nicht.
     
  17. Welcher Norton hat schon wieder alles kaputtgemacht? John oder Max Norton?
     
  18. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Als ahnungsloser Mac-Newcomer hatte ich vor Jahren mal Norten System-Works für OS X auf meinem Powerbook. Nachdem ich das System "reparieren" und "optimieren" gelassen habe, klackerte die Festplatte wie ein Mikadospiel. Das hörte erst wieder auf, als ich sie formatierte und neu installierte - selbstverständlich ohne Norton. Seither is gut. OS X optimiert sich selbst. guck mal hier:

    Diskoptimierung
     
  19. macKnall

    macKnall Halbtagsphilosoph

    Wie gut, dass es copy+paste gibt! Ich zitiere aus der InfoLine der Macintosh Users Switzerland (MUS)


    da kommt mir doch was in den Sinn, was du versuchen koenntest, wenn die Betriebssystemversion noch dieselbe ist, wie auf den Installationsmedien:
    von der Installations-DVD aufstarten (DVD einlegen, Rechner mit lange gedrueckter Einschalttaste ausschalten, dann einschalten und gleichzeitig die C-Taste gedrueckt halten, bis du sicher bist, dass er ab DVD startet). Dann die Installation mit der Option "Archivieren und installieren" machen. Dabei bleiben Deine Daten und 3.-Hersteller Programme erhalten, was von Apple kommt, wird frisch installiert.
     
  20. teorema67

    teorema67 New Member

    Welcher Norton? Von all den Nortons ist nur einer wirklich gefährlich, der NDD.
     

Diese Seite empfehlen