iBook tangerine 1. Gen. WLAN-fähig machen

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Miss Tangerine, 5. März 2011.

  1. Miss Tangerine

    Miss Tangerine New Member

    Hallo, ich habe mich hier angemeldet, weil ich mein altes, wunderschönes, voll-funktionstüchtiges, kein bisschen zerkratztes, sehr wenig genutztes iBook tangerine der 1. Generation für meine Tochter WLAN-fähig machen möchte. Leider habe ich keine Ahnung, ob das geht und wenn ja wie?
    Hier die technischen Daten laut Original-Verpackung (alles noch vorhanden!):
    • 300 MHz PowerPC G3 Prozessor
    • 512 KB Backside Level 2 Cache
    • 32 MB SDRAM, unterstützt bis zu 160 MB
    • 3,2 GB IDE Festplattenlaufwerk
    • 4MB SDRAM Videospeicher
    • Integriertes 56K Modem
    • Integrierte 10/100BASE-T Ethernet Netzwerkunterstützung
    • Optionale interne AirPort Card mit 11MBit/Sek. - ich habe keine, gibt's sowas noch??? Das Handbuch zum iBook erklärt den Einbau schrittweise.
    • Das iBook läuft auf Mac OS 8.6 und hat ein CD-ROM-Laufwerk.
    Ich weiß - ganz schön doof, sich hier anzumelden, um als Erstes Hilfe zu kriegen, aber ich hoffe, ihr helft mir trotzdem weiter. Das iBook der 1. Generation soll in meiner 2. Generation weiterleben - das wäre großartig! Vielen Dank! :klimper:
    Andi.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. März 2011
  2. maximilian

    maximilian Active Member

    Nmoin!

    Und ich hab immer gedacht, mein Titan-Powerbook von 2002 wäre alt...

    Einfach wird es nicht, denn das Problem sind die Treiber und Softwareunterstützung für System 8.6. Du kannst ja mal Googlen, aber ich denke nicht, dass Du einen WLAN-USB-Stick finden wirst, der von 8.6 unterstützt wird. Die Alternative wäre eine WLAN-Ethernet-Bridge. Das ist halt eine externe Box mit Anschlusskabel und eigener Stromversorgung. Da wäre für mich persönlich eine direkte Ethernetverbindung das kleinere Übel.
    Internet unter 8.6 dürfte auch nicht so der Hit sein, da wird der Stand der Technik aus dem Jahr 2000 implementiert sein.

    Viel Erfolg,
    Maximilian
     
  3. Miss Tangerine

    Miss Tangerine New Member

    Hallo Maximilian, danke für die superschnelle erste Antwort! Ich muss aber noch mal dumm nachfragen (im WLAN-Zeitalter liegt Ethernet schon sooo lange zurück): Was war noch mal eine direkte Ethernet-Verbindung? Kabel vom Router ins iBook? Ich trau mich nicht, unsere diversen noch vorhandenen Kabel auszuprobieren - hab Schiss, dass sich dann unser Familien-Netzwerk aufhängt oder so.
    A.
     
  4. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Ja, genau!

    Da passiert nichts, keine Sorge. Wenn der Stecker passt, ist es das richtige Kabel! Irgendwo bei den Kontrollfeldern kann man „Ethernet“ als Netzwerkverbindung auswählen, wie es genau ging, weiss ich nicht mehr. Ich hatte aber jahrelang einen Macintosh 7100 auf diese Weise im Netzwerk, es funktioniert also grundsätzlich ...

    Wenn sich damit grundsätzlich eine brauchbare Netwerkverbindung herstellen lässt, kannst Du ja bei eBay nach einer Airportkarte für das iBook suchen. Die wirst Du am ehensten und günstigsten finden, indem Du ein komplettes iBook kaufst (vielleicht mit einem anderen Defekt) und die Karte ausbaust. „Kadavertuning“ nennt man sowas :p

    Grüße,
    Maximilian
     
  5. Miss Tangerine

    Miss Tangerine New Member

    Cool - danke für die Tipps! Anbei Fotos vom "Baby" - ein Mädchen-Mac zwar (Henkel!), aber doch wunderschön!!!
     

    Anhänge:

  6. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Es gibt/gab für die Powerbooks und iBooks mit G3-CPU eine Airportkarte, die in einen Steckplatz unterhalb der Tastatur eingesteckt wurde. Die Karte nennt sich Airport Card und unterstützt den WLAN-Modus IEEE 802.11b mit 11MBit/s. Die Karte gibt es allerdings nur noch gebraucht zu kaufen, z. B. bei eBay, siehe HIER
    Ich habe auch noch so ein Teil aus einem Powerbook Pismo in der Schublade liegen. Bei Interesse PM an mich.

    MACaerer
     
  7. MacS

    MacS Active Member

    Von WLAN, auch mit der gebrauchten Airport-Karte, rate ich dringend ab, da mit Mac OS 8.6 bis 9.2 nur die völlig unzureichende WEP-Verschlüsselung möglich ist. Und wenn euer Router korrekterweise mit WPA/2 verschlüsselt ist, dann kommst du eh nicht in das WLAN-Netz!

    Ein weiteres Problem ist der Web-Browser. Keiner der damals aktuellen Browser (Netscape oder IE) sind in der Lage, die Seiten noch korrekt darzustellen.

    Betrachte das iBook als Rarität, aber nicht als Arbeitspferd! Jedes aktuelle Smartphone kann mehr und ist schneller...
     
  8. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Zum WLAN mit dem alten iBook wäre noch anzumerken. dass es nur mit einem Dualband-Router sinnvoll ist. Andernfalls würde das gesamte WLAN auf die 11MBit/s des 802.11b-Modus gezogen.
    Eine brauchbare Alternative zum DSL/WLAN wäre eine Internetanbindung per UMTS. Ich habe das vor Jahresfrist auf einem Powerbook G3 Pismo installiert, das ähnliche Leistungsdaten wie dein iBook hat. Per Spezifikation wird da zwar ein USB2.0-Port verlangt aber es läuft auch mit USB I einwandfrei. Allerdings habe ich vorher auf das Book das System 10.3.x installiert.

    MACaerer
     
  9. maximilian

    maximilian Active Member

    Dieses Tangerinedinges hat 32MB RAM. Selbst wenn sich da OS 10 drauf installieren liesse (was ich aber nicht glaube: http://support.apple.com/kb/HT2176), würde keine rechte Freude aufkommen.

    Nein, es gibt Sachen, die lohnen sich, und es gibt Sachen, die lohnen sich nicht. Ein Tangeringe iBook internetfähig zu machen gehört eindeutig in die zweite Kategorie. Wenns meine Tochter wäre, würde ich ihr für 300-und-irgendwas Euro ein iPad der ersten Serie kaufen. Da hat sie mehr davon.
     

Diese Seite empfehlen