iBook u. Midi

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von hugistar, 30. September 2001.

  1. hugistar

    hugistar New Member

    Hallo zusammen

    Eine Kollegin von mir hat ein iBook 466mhz (die genaue Bezeichnung kenn ich nicht). Wenn sie per USB das Midi-Interface anschliesst, stürzt der Computer jedesmal ab (der Bildschirm friert ein). Es ist wirklich zum Verzweifeln. Mit Erweiterungen ein- und ausschalten haben wirs auch schon ein bisschen probiert. Nützt alles nichts.

    Andere Geräte die sie am USB-Anschluss anhängt, funtktionieren hingegen einwandfrei.

    Das System: iBook 466Mhz, OS 9.04, 256 MB Ram, OMS 2.3.7 installiert.

    Weiss jemand Rat?
     
  2. DualDis

    DualDis New Member

    ... was für ein Interface ist es?
    Welcher Sequencer wird benutzt?

    Ich tippe mal, daß das Problem bei OMS liegt, welches inzwischen schon eine Frechheit ist... spätestens seit Gibson Opcode gekauft und sterben lassen hat.

    OMS als solches hat Probleme mit USB, aber es gibt verschiedene Lösungen, die aber von dem verwendeten Interface und der Host Software abhängen.. also, wäre gut, diese zu wissen.

    Es gibt übrigens wenigstens OMS 2.3.8...
     
  3. hugistar

    hugistar New Member

    Es ist ein Midisport "Midiman 1 mal 1". OMS 2.3.7 sollte gemäss Bedienungsanleitung eigentlich funktionieren.

    Die Hostsoftware ist Logic Audio 4.7. Aber das spielt von mir aus gesehen keine Rolle da der Computer oft schon abstürzt bevor Logic überhaupt gestartet wurde.
     
  4. DualDis

    DualDis New Member

    .... aha... hmmmm.

    Ansonsten FreeMIDI oder so installiert?
     
  5. hugistar

    hugistar New Member

    Kann ich jetzt gerade nicht beantworten. Aber könnte es sein, dass es vielleicht irgendwas mit der Stromzufuhr zu tun hat? Das Interface hat keinen eigenen Netzanschluss.

    Einmal lief das iBook nämlich als das Midi-Interface eingesteckt war. Allerdings hat es nicht funktioniert und das Kontrolllämpchen hat nicht geleuchtet.

    Und ich tappe ebenfalls nach wie vor im dunkeln.
     
  6. tellme

    tellme New Member

    ich hatte ein ähnliches problem mit meinem imac damals. erst nachdem ich alles installiert hatte, und nix funktioniert hat fand ich im kleingedruckten den hinweis, dass wenn ich mit einem imac oder überhaupt mit einem gerät ohne floppydrive arbeite ich mir doch gefälligst einen anderen treiber aus dem internet laden muss. bein deren homepage war zusätzlich zu diesem treiber auch noch eine anleitung zur installation. da musste ich dann noch den usb floppy enabler draufpacken (frage mich jetzt nicht warum) und dann den neuen treiber installieren. als ich fertig war ging alles. (gut, dass ich mit meinem damals neuen und ersten imac so easy ins internet gekommen bin. nicht auszudenken was passiert wäre wenn ich auch noch mit den macken einer dose hätte rumkämpfen müssen)
     

Diese Seite empfehlen