iCab 2.9.1 für OS X

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von peter_bey, 25. Februar 2003.

  1. Juergen Metz

    Juergen Metz New Member

    Hab mal direkt dorthin geschrieben mit der schlichten Frage: "Wann ist die finale Version fertig?"

    Die Antwort lautete: "Wenn sie fertig ist"!

    Klarer konnte man nicht signalisieren, dass meine 50 Eier, die ich bezahlen wollte, nicht erwünscht waren.

    Dann eben nicht.

    Jürgen
     
  2. peter_bey

    peter_bey New Member

    Die Geschichte von iCab ist schon putzig. Zu Zeiten von OS 7.6 bzw 8.x wurde es als unfertiges Programm verteilt. Nach einer Weile hatte es angeblich soviel Verbesserungen erfahren, daß der Erzeuger allen anriet in Anbetracht der baldigen Finalversion ca. 50,-DM im Voraus zu bezahlen. Bis auf ein paar Hurra-Meldungen in Mac-Zeitschriften tat sich lange nichts. Im Jahr 2000 bzw. 2001 erschien die Meldung der Entwickler sei Pleite und alle (Dummchen) sollten ihn doch durch eine Spende wieder finanziell auf die Beine helfen. Nun sind wir im Jahr Schröder 5 und es erscheint wieder mal eine "verbesserte" Version die Frames nicht richtig darstellen kann, die JavaScript nicht richtig beherrscht, die das DOM (Dokumenten Objekt Model) des W3C nicht kennt.
    Diese Programm gehört spätestens seit Safari auf den Müll der Softwaregeschichte. Lieber Entwickler nutze doch deine Zeit zu etwas nützlicheren.
    Jeder kann sich das runterladen sparen.
     
  3. DonRene

    DonRene New Member

    genau so isses! ;)
     
  4. DonRene

    DonRene New Member

    noch was das ding sollte "pre" heißen und nicht "icab". und pre seht für prehistorisch.
     
  5. Chriss

    Chriss New Member

    ... ja ?
    Und warum schreibst ihm Deine Meinung nicht DIREKT - an denjenigen, den es betrifft ?

    Hätte mehr Stil !
     
  6. colonel panic

    colonel panic New Member

    >>Diese Programm gehört spätestens seit Safari auf den Müll der Softwaregeschichte.<<

    Hüüüh, ruhig Brauner. Es soll ja immer noch Leute geben, die kein Safari nutzen, da sie kein Jaguar haben. Ich zum Beispiel. Und eine Menge Leute sind noch vorwiegend mit OS9 unterwegs. Das alleine sind schon Gründe genug, ich benutze aber auch deshalb gerne iCab, weil es die zur Zeit umfangreichsten Filtermöglichkeiten bietet.

    Womit Du allerdings recht hast, ist, dass man von Version zu Version eher das Gefühl hat, der Browser würde immer weniger kompatibel mit dem restlichen Netz.
    w3c-Empfehlungen hin oder her. Immer öfter muss man zusätzlich einen anderen Browser starten. Das nervt auf die Dauer.

    Nachtrag:
    Wegen der 50 DM: Den Browser kann man bis heute kostenlos runter laden. Es wird niemand über eingeschränkte Funktionen zum Zahlen gezwungen. Aber ich sehe schon. Apple erzieht uns alle noch zu "Freibiergesichter" ;-))
     
  7. colonel panic

    colonel panic New Member

    "...die kein Safari nutzen, da sie kein Jaguar haben..."

    Merkt ihr eigentlich, wie albern wir Mac-User mittlerweile klingen? ;-))
     
  8. TomPo

    TomPo Active Member

    >Diese Programm gehört spätestens seit Safari auf den Müll der Softwaregeschichte

    Stimmt, wer es nicht innerhalb von fünf (annähernden) Jahren von einer Beta- zur Finalversion schafft, und dass für 29EUR im Voraus, verdient es nicht länger unterstützt zu werden.
    Zumal das Ding (meiner Meinung nach) doch irgendwie sch...e aussieht.

    >Jeder kann sich das runterladen sparen.
    zumal die Server meist sowieso überlastet sind, wenn sie denn funktionieren *g*
     
  9. peter_bey

    peter_bey New Member

    Auch für OS 9 gibt es genügend andere Alternativen z.Bsp.: IE, NS, Opera, Omniweb. Mir geht es nicht um die Kostenlosigkeit, sondern um die ewige Geschichte der unfertigen Version. Der Entwickler sollte doch endlich seine Zeit nützlicherem zuwenden.
     
  10. peter_bey

    peter_bey New Member

    Nun ja, das habe ich auch gemacht. Ich wollte es aber auch den Neulingen nicht vorenthalten, daß es sich nicht lohnt diesen Browser herunterzuladen. :)
     
  11. BuzuNi

    BuzuNi New Member

    iCab hat echte Vorteile auf älteren und kleineren Rechnern. Es ist schlank und schnell. Auf meinem bunten iBook unter 10.1.5 läuft es nicht nur schneller als Mozilla und IE, sondern hat für die geringere Auflösung auch die viel bessere Darstellung. Und so läd man denn ab und zu die neuste Version runter, zack, und weiter gehts. Ich kenne keinen Browser, der so fantastische Filtermöglichkeiten bietet. Funktional hat iCab also eine Zukunft.
     
  12. kawi

    kawi Revolution 666

    > ...für OS 9 ... Omniweb

    DAS wäre mir neu :)
    Aber genügend andere Alternativen zu Icab gibts wirklich. Der Browser war vor 3-4 Jahren wirklich vielversprechned und von den versionsnummern mal abgesheen ist er noch fast auf dem selben Stand.
    Was nützt mir ein Browser wenn er mit W3C verifiziertem HTML Code nicht umgehen kann? Nichtmal HTML 4 geschweige denn XHTML 1.
    Fürs klassische OS ist wohl Opera 5 mit Abstand einer der besten Browser. Leider bewegen sich auch hier die Nachfolge Versionen in Richtung Schrottgrenze
     
  13. MatzeMumpitz

    MatzeMumpitz New Member

    Stimmt! Es müsste vielmehr heißen "die nicht auf Safari gehen, weil sie keinen Jaguar fahren."

    "und deshalb mit dem iCab in OS9 unterwegs sind" ;-)

    Zur Sache.
    Den Menschen, der iCab ins Leben gerufen hat und weiter "verbessert" gehört ersteinmal Respekt gezollt. Vor allem deshalb, weil er lange Zeit eine Alternative zu M$s IE geliefert hat. Aber auch weil er eine Software gebaut hat, die (eingeschränkt) funktionsfähig war und nichts (NICHTS) kostete (außer hin und wieder ein paar Nerven).

    Über solche Leute zieht man nicht öffentlich und hinter deren Rücken ab. Das ist schlechter Stil. Man kann seine Meinung zu iCab äußern, wenn das Thema Browser ansteht, aber iCab vorsätzlich in einem eigenen Thread fertig zu machen, ist schlicht rufschädigend. Wenn peter_bey schon mal eine Zeile Code geschrieben hätte (oder sei es nur ein Apple Script oder ein Macro), hätte er den Thread nicht geschrieben.

    Gruß, MM
     
  14. peter_bey

    peter_bey New Member

    Hi Matze,
    hab tatsächlich schon selber programmiert. Doch ich bin der Meinung, daß man Programme auch fertigstellen muß. Jeder Programmierer muß sich doch ein zeitliches Ziel setzen wann das Programm den aktuellen Erfordernissen gerecht werden soll. Schafft man es nicht muß es gekanzelt werden.
    In jedem Fall ist es anmaßend gegenüber den Usern wenn man diese auffordert Geld zu überweisen damit das Programm fertiggestellt werden kann. Ich kenne keinen anderen Entwickler der das tut.

    Original http://www.iCab.de :
    "Die "finale" Version von iCab werden wir in einer leicht eingeschränkten kostenlosen Version und einer "Pro" Version für 29 EUR anbieten.

    iCab Pro jetzt registrieren! iCab kostet nur 29 EUR! "

    Im übrigen schadet sich doch der Entwickler selbst mit seiner ewig unfertigen Version.
    Wäre i-Cab nicht schon mehrere Jahre unfertig hätte ich nichts geschrieben.

    Wir schreiben das Jahr 2003 und seit ca. 1995/96 ist i-cab unfertig und seit dem wird für eine Registrierung Geld verlangt!
     
  15. MatzeMumpitz

    MatzeMumpitz New Member

    Sicher, lieber Peter, ist der "iCabby" ein langsamer Fahrer. dafür, dass der gute Mann nicht fertig wird, kann man ihn bedauern, man muss ihn dafür aber nicht öffentlich anprangern.

    Das mit der kohle ist ärgerlich, aber ein legitimer (wenn auch offenbar kein praktikabler) weg, das Programm zu finanzieren, damit es fertig gestellt werden kann (er kann ja nicht zwischendurch auch noch Taxifahren, um seinen Lebensunterhalt reinzubekommen). Man hat ja die Wahl: entweder immer wieder download oder man glaubt an den Mann und pumpt Geld in sein Unternehmen, mit dem Risiko, dass man als Förderer so eingeht, wenn das Unternehmen nicht auf die Beine kommt.

    Gruß, MM
     
  16. Atarimaster

    Atarimaster Member

    Also, erstmal kann ich Leute nicht verstehen, die öffentlich über ein Programm meckern, das sie nicht mögen.
    Ich mag den IE nicht (das Teil kann ja nicht mal PopUps blocken), aber deshalb eröffne ich keinen Thread, in dem ich allen erzähle, wie doof das Programm ist. Ich nutze es einfach nicht.
    Nun gut. Zur Sache.

    Dass iCab mit immer mehr Seiten seine Probleme hat, liegt hauptsächlich an der absolut mangelhaften CSS-Unterstützung. Die JavaScript-Unterstützung ist nämlich gar nicht so schlecht.
    Frames werden nicht richtig dargestellt?? Das habe ich noch nie bemerkt.
    Nichtsdestoweniger ist die unzureichende Seitendarstellung ein großes Manko, das ist wahr. Das iCab-Team, das übrigens aus ca. 1.5 Leuten besteht, hat sehr viel Zeit damit verbracht, das zu verbessern, was ich hier mal "Verwaltungsoptionen" nenne. Durch diesen Aufwand wurden Verbesserungen in der Seitendarstellung arg(!) vernachlässigt, aber bei den Verwaltungsoptionen ist iCab IMO einsame Spitze und lässt auch sehr viel größere Browser weit hinter sich.

    Man muss sich nur mal in den Filtermanager einarbeiten, dann lernt man die Stärken von iCab kennen. Von allen Seiten hört und liest man immer über diverse Sicherheitslücken und "Spionagemöglichkeiten" der verschiedenen Browser... Ich wage zu behaupten, dass iCab mit einem entsprechend eingestellten Filtermanager der sicherste Browser ist, den man für MacOS bekommen kann.
    Webarchive, die ganz normale ZIP-Dateien sind (und die man somit auch plattform- und browserübergreifend weitergeben kann), einen brauchbaren Downloadmanager... das sind Funktionen, die ich im surfenden Alltag schätzen gelernt habe und die ich bei anderen Browsern vermisse. Oder das man dem Browser mal eben eine _beliebige_ Identität verpassen kann... usw.

    Was die Registrierung angeht -- hier ist jegliche Aufregung völlig unangebracht. Es gab _immer_ freie iCab-Versionen, die völlig uneingeschränkt nutzbar waren. Nur, dass sie zu einem bestimmten Datum "ausliefen", aber dann stand schon immer eine neue Version bereit, mit der man weiterarbeiten konnte. Bei einer Downloadgröße von ca. 2.5 MByte geht das sogar mit Analogmodem recht fix.
    Die Entwickler haben nie behauptet, sie wären pleite. Sie bitten um eine Spende. Huii, wie böse!
    Regst du dich auch über Freeware-Programme auf, bei denen der Autor darauf hinweist, dass er sich über freiwillige Spenden freuen würde?

    Also, nutze iCab einfach nicht, wenn das Programm dir nicht gefällt. Wie ich gehört habe (ich selbst habe noch kein OS X) hat Safari derzeit nicht einmal eine vernünftige Cookie-Verwaltung. _Das_ ist etwas, was für mich ein Hindernis wäre, einen Browser standardmäßig zu benutzen.
    Trotzdem meckere ich nicht über Safari, sondern warte erstmal ab, was zukünftige Versionen bringen.

    Atarimaster
     
  17. MatzeMumpitz

    MatzeMumpitz New Member

    Das lass mal den Entwickler entscheiden, wofür er seine Zeit investiert.

    Der Weg bzw. Datenautobahn ist das Ziel! Matze
     
  18. MatzeMumpitz

    MatzeMumpitz New Member

  19. SRALPH

    SRALPH New Member

    geiler thread und er zollt meinen vollen respekt!

    RALPH

    p.s. bin selbst registrierter icab user :)
     
  20. Blaubeere

    Blaubeere Active Member

    Danke für deinen Beitrag. Ich kann ihn unterschreiben.

    Ergänzend will ich hinzufügen, dass einer der Entwickler letztes Jahr wohl für längere Zeit krank war, was die Entwicklung zeitlich zurückgeworfen hat.

    Außerdem wird nun die Version 3 angekündigt (wenn auch noch ohne Datum). Und die soll dann CSS beherrschen, was die Seitendarstellung wohl erheblich verbessern wird.

    Und was das Argument angeht, dass iCab nicht mit Seiten im W3C-Standard zurecht käme: erstens stimmt das so nicht, denn meine Homepage entspricht dem Standard (HTML 4.01 Transitional) und wird gut dargestellt. Zweitens haben andere Browser damit auch Probleme. Drittens sind viele Webseiten für den IE oder für Netscape optimiert, was aber zu Problemen führt, weil diese Firmen meinen, vom HTML-Standard abweichen zu müssen und ihren eigenen Standard fahren.

    Blaubeere
     

Diese Seite empfehlen