icecube = dreck?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von yogo, 24. Januar 2005.

  1. yogo

    yogo Gast

    hab mir überlegt 2 externe gehäuse zu kaufen.
    das icecube gehäuse ist doch total geschlossen , somit wird die festplatte früher oder später an einem hitzetod sterben.
    also lass ich von dem ding mal die finger.

    bleibt also nur noch die raidsonic icybox übrig da mir andere gehäuse garnicht gefallen da sie entweder einen lüfter eingebaut haben oder einfach nur billig aussehen.
    benchmarkmässig muss ich aber in diversen foren feststellen das externe festplattengehäuse als USB 2.0 mit ~32mb/s schneller sind als welche mit firewire ~30mb/s.
    dachte firewire ist schneller?

    werd mir dann wohl 2 icy boxen mit USB only kaufen , so teuer sind die ja auch nicht und den aufpreis für langsameres firewire versteh ich auch nicht.
    erscheint mir nämlich total unlogisch
     
  2. RSC

    RSC ahnungslose

    USB 1.0 - 10 MBit/s
    USB 2.0 - 480 MBit/s
    Firewire400 - 400 MBit/s
    Firewire800 - 800 MBit/s

    Also, was ist schneller?
     
  3. kawi

    kawi Revolution 666

    1. Es gibt ca 34526536373 verschiedene Gehäuseformen und Farben und Stile für externe festplatten auf dem Markt.
    Nicht nur iceCube ;-)

    2. Firewire ist schneller als USB2. benchmarks hin oder her - das hängt auch von der festplatte ab die IN dem Firewire Gehäuse verbaut ist.
    Und da ist ne Platte mit z.B. 7200rpm und 8 MB Cache natürlich schneller als eine mit 5400rpm ...
    USB ist ein prozessorlastiges Protokoll und kostet immer zusätzlich CPU performance, die 480 Mbit/s von USB 2 sind theoretische Werte die nie in der Praxis erreicht werden. Firewire mit 400 Mbit/s dagegen tatsächliche maximalwerte .
    Und warum nicht gleich Firewire 800 ?das ist nochmal doppelt so schnell wie Firewire.
    allerdings musst du dann auch ne Platte oder ein Raidsystem haben das überhaupt in der Lage ist so schnell Daten lesen und schreiben zu können.

    Aufgrund des USB Protookolls verbietet sich dieses Verbindung eigentlich für schnelle Datenübertragung, das Polling, die CPU last, der Overhead ... sind alles Flaschenhälse.
    Und spätestens wenn du *große* datenmengen kontinuirlich schreibst und liest (z.B. beim Videocapturen) wirst du Firewire schätzen lernen.

    Außerdem kann man OS X nicht von einer USB Platte starten. Dafür ist Firewire Vorraussetzung.

    "benchmarks in Foren" sind eine Sache.
    technische Hintergründe sind dagegen ein Fakt. Und diese sprechen FÜR Firewire.
     
  4. Pahe

    Pahe New Member

    Hallo,

    habe da ein 3,5" Gehäuse namens SpeedMetal mit Firewire und USB 2.0 von dsp-Memory. Da ist die Platte sehr einfach zu montieren (besonders wichtig, wenn man einige Male pro Jahr eine Platte tauschen möchte z.B. bei Archivplatten) und das Gehäuse ist aus Metall und hat keinen Lüfter. Damit ist es auch für zukünftige 500 GB-Platten geeignet.

    Gruß
    Pahe
     
  5. yogo

    yogo Gast

    also interne platten schaffen etwa 50mb/s laut hdtach!
    externe festplatten sind deswegen langsamer da weder firewire noch usb ein standard festplatten ID port im register ist.
    also muss man zu erst mal "übersetzen" und deswegen erreichen externe festplatten nicht mehr als ~32 mb/s .. auch bei firewire 800 wird es nicht mehr sein.

    laut einer fachzeitschrift ist das einzig sinnvolle für externe festplatten serial ATA da hier die platte direkt angesprochen wird und 50mb/s und mehr erreicht werden. (so wie bei internen festplatten)
    hat der G5 eigentlich s-ata?
    bzw. gibts eine möglichkeit am G5 s-ata durch ein slotblech von innen nach aussen zu führen?

    ich kauf mir eine USB 2.0 und S-ata combi glaube ich! dann hab ich mit s-ata das beste und durch usb 2.0 kompatilität zu ALLEN.
    vor allem ist usb auch kompatibel zu usb 1.0 , zwar extrem langsam aber du kannst deine platte auch noch bei 8 jahre alten rechnern anstecken.

    wer hat schon ernsthaft firewire in verwendung? ich steck da nur meine digicam an.
    kenne auch keine externen profi storage lösungen die auf firewire basieren.
    entweder scsi oder s-ata.
    was anderes hab ich bis jetzt noch nicht gefunden.

     
  6. kawi

    kawi Revolution 666

    5 Jahre alte Macs hatten auch schon Firewire.
    Und 5 Jahre alte PCs hatten noch nichtmal alle USB standradmäßig.
    Und ob du an nem 5 Jahre alten PC nun ne USB oder ne Firewire Karte nachträglich nachrüstet sollte so ziemlich egal sein. Und 5 Jahre alte PCs sind spätestens in 2 Jahren alle eingemottet oder fallen auseinander. Ich kenne jedenfalls niemanden der noch einen rechner betreibt der vor 7 Jahren gebaut wurde. jedenfalls keinen PC ;-)

    Achja: der G5 hat intern S-ATA um diese Frage zu beantworten.
    btw: wenn du per Firewire z.B. externe Platten als RAID betreibst kommst du sehr wohl in den Genuß von schnelleren Geschwidnigkeiten. Lacie z.B. bietet ein gehäuse an woi du 2 Platten reinstecken kannst - und das macht als RAID dann schon viel Sinn und vor allem viel Spaß.

    Als preisgünstige Lösung ist im Moment jedenfalls ein Combo Gehäuse Firewire/USB2 ziemlich Sinnvoll.
    Extern S-ATA mag schnell sein, wird aber noch ne ganze weile dauern bis sich das auf breiter Ebene durchsetzt und Verwendung findet. Ich wäre dann auf sone Platte auch scharf - aber im Moment ?
     
  7. rudkowski

    rudkowski New Member

    ...ich habe seit jahren solch ein schlimmes geschlossenes icecubegehäuse mit einer 7200er platte.




    und die läuft und läuft immer noch, und zwar schön leise!

    gruß martin
     
  8. Holloid

    Holloid New Member

    "hab mir überlegt 2 externe gehäuse zu kaufen.
    das icecube gehäuse ist doch total geschlossen , somit wird die festplatte früher oder später an einem hitzetod sterben.
    also lass ich von dem ding mal die finger"


    Kann ich so nicht stehen lassen...mein Icecube(15 Monate alt) läuft wirklich oft über nacht (Codierung) und sie wird nicht mehr als Handwarm...
    Ich würde sie bloß nicht Senkrecht hinstellen,da wurde sie lauter..
     
  9. kawi

    kawi Revolution 666

    Ja du bist ein richtiger Prophet. Und ein richtiger Hardware Auskenner ... *ähem
    Und verdammt nah am Troll. Sorry.

    Also weder stirbt eine Platte IceCube zwangsläufig den Hitzetod - das haben nämlich Leute entworfen die Ahnung von dem haben was sie tun. Und eine Platte via Firewire betreiben ca 4562367273839 User weltweit. Ernsthaft. Und das sogar an Windows PCs und Macs. Kann man gut gebrauchen für z.B. Videoschnitt. Oder einfach nur so als zweite Festplatte. Täglich rund um die Uhr in Betrieb.

    Was willst du denn damit machen ? das dir das als *professionelle* Lösung nicht ausreicht ? Ein NASA Zentralcomputer Sicherheitsbackup ? Sowas macht man nicht auf Festplatten ;-)
     
  10. Kaule

    Kaule Aber bitte mit Sahne

    Gut gebrüllt, Kawi:D

    Meine Schwester hat seit ca. 2 Jahren eine IceCube ohne Probleme in Betrieb (als Videopladde) und das Ding wird kaum Handwarm.
    Da Videobearbeitung bekanntlich zeitintensiv ist (besonders am iMac G3 :D), halte ich yoyos Behauptung einfach mal für Nonsens.
     
  11. Holloid

    Holloid New Member

    siehe mein Rechner (von wegen Zeit und Videobearbeitung)
     
  12. Kaule

    Kaule Aber bitte mit Sahne


    Sag ich doch!

    Meine Schwester hat einen iMac G3/400 mit 640 MB Ram, da gehts nicht so schnell.
    Wobei mir gerade einfällt, mein G4 ist nicht sooo viel schneller;(
     
  13. Holloid

    Holloid New Member

    640 MB Ram...ich bin mit weniger unterwegs....

    Aber du kannst jedenfalls IDVD Installieren...
     
  14. iMaculate

    iMaculate Dazed and Confused

    Häh? Also ich liste mal meine Firewire-Geräte auf: EyeTV400, Card-Reader, Festplatte (im Ice-Cube-Gehäuse), DVD-Brenner, Scanner, Drucker...und ein Digicam. Mein PC verbinde ich mit Firewire mit dem Mac - schneller als Ethernet. Läuft alles prima über einen Firewire-Hub von Belkin.

    Für USB 2.0 habe ich keine Verwendung...
     
  15. Kate

    Kate New Member

    Man kann mit FireWire recht schöne Performance erreichen. Und mit SerialATA auch und noch schöner. BareFeats hat das mal wieder wunderbar ausgetestet.

    http://www.barefeats.com/fire47.html

    Das ist aber doch kaum etwas für den engagierten Heimanwender. Vielleicht für Prosumer Video? Jedenfalls klappt das ganz gut. Profis machen das aber dann wieder anders. Aber die haben ja auch "richtige" Hardware für richtiges Geld.:D
     
  16. Kate

    Kate New Member

    Das entspricht nicht den Tatsachen. Diese ICE Cube Teile sind keineswegs über Kritik erhaben, aber das ist Unsinn.

    Was denn nun? Lüfter oder keinen?

    Die Angaben sind so nicht korrekt. USB2.0 hat 480 MBit/s und FireWire 400/800 MBit/s theoretische Bandbreite. In der Praxis ergeben sich an einem Mac für USB2.0 unter 20MByte/s Transferrate, bei FireWire400 etwa 30MByte/s und bei FireWire800 mehr als 50 MByte/s Transferrate.
    Bei einem PC sieht anscheinend die Rate für USB2.0 viel besser aus, da werden durchaus um die 30 MByte/s erzeilt, also etwas das was FireWire400 errreicht.
    Von "langsamer" kann also so gar nicht die Rede sein.
    Ähnliche Werte hat übrigens Barefeats in Tests veröffentlicht.

    Wenn man sich korrekt informiert hat klappt es auch mit der Logik.
     
  17. Tambo

    Tambo New Member

    Externe Platten: Test mit Xbench

    -Icecube 800 an FW-800-Karte (LaCie) Platte zu 80 % voll

    Disk Test 97.30
    Sequential 91.14
    Uncached Write 107.63 44.86 MB/sec [4K blocks]
    Uncached Write 106.09 43.45 MB/sec [256K blocks]
    Uncached Read 56.79 8.99 MB/sec [4K blocks]
    Uncached Read 132.23 53.42 MB/sec [256K blocks]
    Random 104.36
    Uncached Write 97.51 1.46 MB/sec [4K blocks]
    Uncached Write 116.73 26.33 MB/sec [256K blocks]
    Uncached Read 93.24 0.62 MB/sec [4K blocks]
    Uncached Read 113.85 23.43 MB/sec [256K blocks]


    Blaue FW-400 (LaCie, 80 GB) an FW-port des MDD.

    Disk Test 74.00
    Sequential 65.95
    Uncached Write 70.84 29.53 MB/sec [4K blocks]
    Uncached Write 69.64 28.52 MB/sec [256K blocks]
    Uncached Read 55.81 8.83 MB/sec [4K blocks]
    Uncached Read 70.14 28.34 MB/sec [256K blocks]
    Random 84.28
    Uncached Write 85.78 1.29 MB/sec [4K blocks]
    Uncached Write 78.94 17.80 MB/sec [256K blocks]
    Uncached Read 93.10 0.61 MB/sec [4K blocks]
    Uncached Read 80.68 16.60 MB/sec [256K blocks]
     
  18. MacS

    MacS Active Member

    Kate hat volkommen Recht! Beim Lesen des Threads lag es mir schon ungeduldig auf der Zunge! Ihr geht nämlich fast alle von falschen Vorraussetzung aus:

    1. die 480MBit/s vs. 400/ 800 MBit/s sind reine theoretische Werte. In der Praxis sollte USB2 und FW400 in etwa gleich schnell sein, wobei USB den Prozessor stark belastet, FW schreibt und liest selbst in den Speicher! USB hat darüber hinaus einen enormen Overhead an Protkoll-Daten, die von der Brutto-Transferrate noch abgezogen werden muss.

    2. Die von euch angeben praktischen Messwerte für USB2 und FW sind allesamt auf einem Win-PC gemessen worden. Auf dem Mac hinkt USB aber deutlich hinter FW400 hinterher! Das hat die Zeitschrift c't gezeigt. Ein G5 kam bei USB2 nie über 20 MB/s hinaus!

    3. Und noch ein Vorteil von FW: damit kannst du problemlos booten. FW ist halt viel besser ins System integriert, als USB. Auf dem PC mag es da ehr für USB gelten, kein Wunder, denn USB ist eine Entwicklung von Intel, FW kommt von Apple und Sony!

    Wenn man das alles abwägt, spricht mehr für FW.
     
  19. MacS

    MacS Active Member

    Schau dich mal bei MacPower, dem Hersteller der IceCube-Gehäuse um, denn der Hersteller liefert auch andere Gehäuse im Alu-Design, den Pleiades z.B.
     
  20. kawi

    kawi Revolution 666

    Außer dem Ursprungsposter hat hier keiner im Thread *proUSB* gesprochen, sondern von Anfang (fast im gleichen Wortlaut) an das selbe zum besten gegeben wie du gerade ;-)
    Wir sind also alle einer Meinung ...
    FW ist klar im Vorteil
     

Diese Seite empfehlen