Ich AG?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von ihans, 24. März 2004.

  1. ihans

    ihans New Member

    Moin Forum!
    Hat eigentlich irgendwer Erfahrungen mit der Ich AG?Meine Mutter ist 52 und Aussichten auf dem Arbeitsmarkt sind eher schlecht.Leider war sie seeehr lange Hausfrau und nicht arbeitslos.Sie war früher Sekretärin und würde jetzt div. Schreibarbeiten am Computer übernehmen wollen.Die Frage ist ob es überhaupt mögl. ist als nicht-arbeitsloser Ich AGs zu Gründen, sieht schlecht aus.
    Grüsse HAsn
     
  2. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Ja gründen kann sie, aber ohne Unterstützung des Arbeitsamts.

    Das ist ja die Möhre vor der Nase des Esels, daß das Arbeitsamt Arbeitslose finanziell bei der Einrichtung einer Ich-AG unterstützt.
    Bevor Deine Mutter irgendwelche Investitionen tätigt, soll sie sich erkundigen, ob sie überhaupt eine Chance hat.
    In Berlin gibt es z.B. 70.000 arbeitslose, gelernte Bürokaufleute bzw. verwandte Berufe.
    Da kannst Du Dir sicher vorstellen, was jemand bereit ist für diese Arbeit zu bezahlen.
    Wenn sie schon einen Kunden hätte, sähe es besser aus. Aber die Ich-AGs sind in der Regel getarnte Selbstausbeutungs-Maschinen. Die meisten leben knapp über der Sozialhilfe. Aber die Hauptsache ist, sie verschwinden erstmal aus der Statistik.

    Ist drastisch geschildert, entspricht aber den Realitäten.
     
  3. ihans

    ihans New Member

    ja alles nur schönigung!Letzendl. sollte ja auch mehr oder minder die Unterstützung des Arbeitsamtes da sein(erstes Jahr 600Euro, 2Jahr...)Aber Krankenkassenbeiträge Rentenvers. usw nehmen dann ja auch schon fast 400 Euro weg.Naja vielleicht sollte sie einfach so einen Zettel aushängen übernehme schreibkram usw
     
  4. Macci

    Macci ausgewandert.

    Klar, warum nicht einfach als kleinen Nebenverdienst solche Jobs annehmen, deshalb muss man sich doch nicht gleich selbstständig machen mit allen zusätzlichen Kosten und Konsequenzen...
     
  5. hbenne

    hbenne New Member

    ja, sie kann doch auf Stundenbasis bei den interessierten Firmen arbeiten, abgerechnet wird das bei den Firmen auf 400€-Job-Basis.
     
  6. ihans

    ihans New Member

    jo das ist wohl besser!
     
  7. smid

    smid New Member

    ich ag? hab ich auch. nur der chef ist scheisse! :D
     

Diese Seite empfehlen