Ich bin dann mal weg......

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von batrat, 10. Oktober 2009.

  1. batrat

    batrat Wolpertinger

    Mir geht es zur Zeit nicht so gut. :frown:

    Meine Frau hatte vor ein paar Tagen einen Hörsturz.
    Infusionen, Ruhe, keine Arbeit möglich ( selbstständig tätig )

    Mein Vater ist seit einiger Zeit dement und kann eigentlich nicht mehr allein gelassen werden. :frown:

    Bis meine Frau wieder o.k. ist, muss ich alles zeitlich gut organisieren. Zeit wird zum wertvollsten Gut.

    Für MWF bleibt da keine Zeit mehr. Ich werde gelegentlich mal reinschauen, aber mich nicht mehr beteiligen.

    Also diskutiert schön weiter und denkt an eure Gesundheit, denn ihr habt nur die eine. :nicken:

    .........
     
  2. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Bleib tapfer! Bleib wacker! Viel Glück!
     
  3. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Das tut mir sehr leid, batrat! Ich hoffe sehr für Euch, dass sich alles zum Guten wendet.
     
  4. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Auch von mir alles Gute und viel Mut und Durchhaltevermögen für die nächsten Wochen und Monate!

    Was den Hörsturz angeht: Die beste "Medizin" ist konsequentes Ignorieren, wenn nach der Behandlung ein Pfeifton zurückbleiben sollte. Mache ich jetzt seit über 15 Jahren und werde eigentlich immer nur bei meinem jährlichen Hörtest daran erinnert, wenn ich bei der entsprechenden Frequenz Schwierigkeiten habe, den Testton von meinem eigenen Ohrton zu unterscheiden.

    Viele Grüße
    Maximilian
     
  5. wilzim

    wilzim MacWilly

    Du verwechselst Tinitus und Hörsturz.
    Beim Hörsturz hört man plötzlich nichts mehr oder nur wenig. Das lässt sich meist mit Medikamenten und Ruhe beheben.
    Bei Tinitus hat man das Pfeiffen im Ohr. Ist eine irreparabele Schädigung des Ohres und nur psychisch durch ignorienen zu beheben.
    Macwilly
     
  6. maximilian

    maximilian Active Member

    Mir wurde damals gesagt, dass der Tinitus eine bleibende Folge des Hörsturzes ist. Ein Andenken sozusagen. Das mit der Ruhe, den Medikamenten und Infusionen (drei Wochen lang oder so, kann mich zum Glück nicht mehr wirklich dran erinnern) konnte den bleibenden Pfeifton leider nicht verhindern.

    Ich hoffe, dass das bei Batrats Frau besser läuft, immerhin hat die Medizin seither ja fünfzehn Jahre gehabt, um ihre Methoden zu verbessern.

    Grüße, Maximilian
     
  7. batrat

    batrat Wolpertinger

    Hallo Gemeinde !

    Nach 2 Wochen Behandlung geht es meiner Frau wieder gut. Es stehen noch 2 mal Infusionen an, aber die Untersuchung beim Ohrenarzt gestern ergab, dass sie wieder 200 % ( 100% pro Ohr ) hört. [​IMG]

    Ein Pfeifen ist auch nicht zurückgeblieben. :shake:


    Jetzt noch 2 Wochen Schonung und dann beginnt der Alltag wieder.

    am 1.12.2009 beginnt meine Elternzeit. Das entlastet meine Frau dann doch etwas.

    Wir fragen uns allerdings immer noch, warum gerade sie einen Hörsturz hatte. Sie hat nicht mehr Stress als jede andere berufstätige Mutter.

    Wie auch immer: Ich werde jetzt wieder regelmässig hier vorbeischauen. :D
     
  8. maximilian

    maximilian Active Member

    Moin!

    Gut zu hören, dass keine Folgen zurückbleiben werden!

    Meines Wissens sind die Ursachen für dem Hörsturz noch lange nicht erforscht. Stress wird nur als ein möglicher Auslöser vermutet. Aber das hat Euch der Arzt sicher auch alles erzählt...

    Ich hab mir das damals aber trotzdem insofern zu Herzen genommen, dass ich seitdem alles etwas ruhiger angehen lasse. Man muss nicht überall gewesen sein, nicht jede Überstunde mitgenommen haben, zum Arbeit-/Auftraggeber auch mal nein sagen, wenn er nach der Verfügbarkeit fragt, nicht an jedem freien Tag irgendwas unternehmen (Freizetstress empfinde ich ohnehin schlimmer als arbeitsbedingten Stress!) usw. usf.

    Grüße, Maximilian
     
  9. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Freut mich, batrat, dass es Deiner Frau wieder gut geht und nichts zurückgeblieben ist. Jeder Mensch ist anders, manche können Stress besser verarbeiten. Es gibt sicher auch externe Hilfe, damit sie Stress besser abperlen lassen kann.
     
  10. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Externe Hilfe für den Lotos-Effekt.
     

Diese Seite empfehlen